Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Umwwandlungsstörung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.07
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    26

    Ausrufezeichen Umwwandlungsstörung

    Guten Abend liebe Forumsmitglieder!
    Ich habe eine Frage an Euch. Ich leide unter einer Depression und werde deshalb auch behandelt.
    Neulich wurde Blut abgenommern. Dabei befand ich mich in einer latenten Überfunktion. Das TSH lag bei 0,06, das FT4 im oberen Bereich, das FT3 im unteren Drittel (32 %).
    Meine Schilddrüse ist sehr sehr klein. Ich habe keinerlei Zeichen einer Überfunktion. Mein Stoffwechsel fühlt sich eher träge an.
    Handelt es sich um eine Umwandlungsstörung?
    Das L-Thyroxin wurde jetzt anhand des niedrigen TSH-Wertes von 112,5 auf 100 reduziert. Sorry für die nicht so exakte Angabe der Werte, aber ich habe leider kein Laborbefund vorliegen.
    Macht es Sinn das FT3 zu substituieren? Wäre ein Präparat wie Novothyral oder Thybon sinnvoll?
    Ich freue mich über Einschätzungen.
    herzliche Grüße
    M.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.06.08
    Ort
    Österreich; Salzburg
    Beiträge
    367

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Guten Morgen. Mir ging es damals wie dir. FT4 knapp über der Norm, FT3 an der untersten Grenze, fühlte mich hundeelend. War bei gefühlten 1000 Ärzten --- der letzte meinte dann: ich behandle Sie nicht weiter, Sie haben nichts an der SD, Sie gehören zum Psychiater!!!
    Zum Glück bin ich dann über Umwege zu meinem jetzigen Hausarzt und der verschrieb mir Thybon. Novo kannte ich damals noch nicht. Jedenfalls hat mir das T3 das Leben gerettet, so fühlte es sich an. Mein Körper atmete richtig auf als er die Unterstützung von T3 bekam. Ich hatte zig verschiedene Dosierungen mit T4 versucht, nichts half erst das T3 brachte Verbesserung.
    Deinen Werten nach zu urteilen könnte dir ein Versuch mit einem Kombipräparat nicht schaden. Man muss es versuchen. Ich nehme schon lange Novo. Alles Gute!

    Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    654

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Ohne die wirklichen Werte von FT3 und FT4 zu kennen, ist es schwer ein Urteil zu fällen. FT3 bei 32 % ist soo schlecht auch nicht und kann durch einen zu hohen FT4 auch niedergedrückt werden. Hier wäre dann auch ein Werteverlauf interessant. Im übrigen spricht man nicht von unterem Drittel oder oberen Drittel. In der Regel wird in Quarter eingeteilt sprich: Viertel. Ein FT3 bei 32 % ist demzufolge im 2. Viertel.

    Hier sollte man schauen, warum er nicht höher kann. Wie schaut der Selenwert aus, wie Ferritin, Vit. D etc. - alles kann Einfluss mit nehmen. Sicher kann man T3 dazu nehmen. Funktioniert aber auch nur, wenn das Verhältnis FT3/FT4 passt. Ansonsten birgt es auch nur Probleme.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.07
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    26

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Danke für Eure Antworten!!
    @Mirrdin: Inwiefern kann es Probleme geben?
    Anbei nun die genauen Werte:
    TSH: 0,4- 3, 8 Wert 0,09
    FT4: 12-22 Wert 20, 49
    FT3: 3,1-6,8 Wert 4,29
    LG
    M.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.07
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    26

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Nachtrag: Das TSH ging innerhalb von 2 Monaten von 0, 94 auf 0,09 runter und das FT4 ging von 14.28 auf 20, 49 hoch. FT4 war 3.99 und ist jetzt bei 4, 29

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    694

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Zitat Zitat von milena5 Beitrag anzeigen
    Nachtrag: Das TSH ging innerhalb von 2 Monaten von 0, 94 auf 0,09 runter und das FT4 ging von 14.28 auf 20, 49 hoch. FT4 war 3.99 und ist jetzt bei 4, 29
    Und die Dosis war bei beiden Messungen gleich?

    Wie lange hattest Du die Dosis gehalten, um auf das 0,94 TSH zu kommen?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    356

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Zitat Zitat von milena5 Beitrag anzeigen
    Nachtrag: Das TSH ging innerhalb von 2 Monaten von 0, 94 auf 0,09 runter und das FT4 ging von 14.28 auf 20, 49 hoch. FT4 war 3.99 und ist jetzt bei 4, 29
    Hat du andere Medikamenten angefangen, z.B. wegen der Depression?

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.07
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    26

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Danke für die Antwort! Die Dosis war immer gleich (112.5 ). Ja ich nehme mehrere Antidepressiva ein!

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.10.07
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    26

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Nehme kein Lithium...

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    356

    Standard AW: Umwwandlungsstörung

    Viele ADs können die SD-Hormone beeinflussen, meist eher Richtung Unterfunktion, aber die modernen Non-SSRIs teilweise auch in die andere Richtung. Daher fragte ich, ob sich da kürzlich was an der Medikation geändert hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •