Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.08.14
    Beiträge
    272

    Standard Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Hallo!

    Am 21/07/20 habe ich neue Werte entnommen bekommen, deren Ergebnisse mir per Telefon mitgeteilt wurden.
    Zum Zeitpunkt der BE nahm ich 125er L-Thyroxin.

    Das sind meine Werte:
    TSH 4,8 (0,27-4,20)
    ft3 3,4 (3,1-6,8)
    ft4 17,0 (12,0-22,0)
    TPO 407 (<34)

    Daraufhin ordnete mir meine Ärztin 150er an. Ich sollte mit 137,5 anfangen und dann steigern. Momentan nehme ich die 137,5er und bin auch gar nicht sicher, ob ich überhaupt steigern soll. Grund für meine Unsicherheit stellen verschiedene Mängel dar. Diese wurden auch getestet:

    Ferritin 44µg/l (15-150)
    Vitamin D3 26-OH 68,4nmol/L (75-250)

    Kein Mangel bei Folsäure (25,4 im Bereich zwischen 8,83 und 50,8), Vitamin B 12 (493 im Bereich zwischen 145 und 589).

    Ich für mich habe beschlossen, nun erst mal EISEN und VITAMIN D zu mir zu nehmen. Ich hoffe, dass dadurch die Umwandlung angekurbelt wird. Weiterhin nehme ich 137,5µg L-Thyroxin.
    Auch habe ich begonnen Selen zu nehmen. Dies habe ich nicht getestet, vermute jedoch einen Mangel. Ich hatte vor Ewigkeiten mal Selen bestimmen lassen, da kam ein Mangel raus. Hatte die Substitution jedoch nicht vertragen. Habe jetzt wieder angefangen und dieses Mal scheint mein Körper es anzunehmen.

    Wie würdet ihr weiter vorgehen?

    Meine nächste BE ist am 07.09. Ich würde gerne auch in die Richtung Progesteromangel/Magnesiummangel gehen?

    Von der Unterfunktion an sich merke ich kaum etwas. Ich mache gerne Sport, bin auch im Beruf/der Uni leistungsfähig.

    Vielen Dank und liebe Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.905

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    War die BE nüchtern, also ohne LT vorher?
    Meiner Meinung nach ist die Steigerung auf 150, bzw. 137,5 unnötig. Dein ft4 ist schon recht hoch, der Referenzbereich täuscht da etwas.
    ft3 ist ein wenig knapp, was den hohen TSH erklären könnte.

    Ferritin ist nicht im Mangel der ist gut.
    Ob die Nems die Umwandlung verbessern kann ich nicht sagen. Bei mir hat das immer nichts gebracht.

    Bei Deinen Werten hätte ich eher etwas gesenkt und dafür ein wenig Thybon dazu, vielleicht 5 µg gesplittet.
    Aber wenn Dein Befinden an sich gut ist muss man auch gar nichts ändern.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    371

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Für mich ist das ein normaler Referenzbereich in pmol/l (entspricht 0,93-1,7 ng/l) und daher täuscht da auch nichts. Der ft4-Wert war gut mittig, hätte man bei bleiben können oder aufgrund des hohen TsH erhöhen. Wenn das Befinden gleich geblieben ist, würde ich die jetzige Dosis beibehalten und dann schauen, was die Werte machen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.08.14
    Beiträge
    272

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    War die BE nüchtern, also ohne LT vorher?
    Meiner Meinung nach ist die Steigerung auf 150, bzw. 137,5 unnötig. Dein ft4 ist schon recht hoch, der Referenzbereich täuscht da etwas.
    ft3 ist ein wenig knapp, was den hohen TSH erklären könnte.

    Ferritin ist nicht im Mangel der ist gut.
    Ob die Nems die Umwandlung verbessern kann ich nicht sagen. Bei mir hat das immer nichts gebracht.

    Bei Deinen Werten hätte ich eher etwas gesenkt und dafür ein wenig Thybon dazu, vielleicht 5 µg gesplittet.
    Aber wenn Dein Befinden an sich gut ist muss man auch gar nichts ändern.

    Genau. Die BE war ohne L-Thyroxin.
    Dachte Ferritin sei nicht optimal. Hab ich zumindest so dem Forumswissen entnommen.
    Ich warte mal auf die nächsten Werte ab.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.08.14
    Beiträge
    272

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Für mich ist das ein normaler Referenzbereich in pmol/l (entspricht 0,93-1,7 ng/l) und daher täuscht da auch nichts. Der ft4-Wert war gut mittig, hätte man bei bleiben können oder aufgrund des hohen TsH erhöhen. Wenn das Befinden gleich geblieben ist, würde ich die jetzige Dosis beibehalten und dann schauen, was die Werte machen.
    Ich schaue mal auf die Blutwerte!

    Danke an euch für eure Einschätzungen!

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.143

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Zitat Zitat von sommersonnesonnenschein Beitrag anzeigen
    Von der Unterfunktion an sich merke ich kaum etwas. Ich mache gerne Sport, bin auch im Beruf/der Uni leistungsfähig.
    Du hast auch keine eigentliche Unterfunktion. Dein TSH ist etwas hoch, das nennt sich dann "latente UF", das TSH ist aber kein stoffwechselwirksames Hormon sondern ein Signalhormon, es zeigt dir eventuell bloß den niedrigen fT3-Stand an. Den wiederum muss man nicht unbedingt gleich tragisch nehmen, vor allem nicht, wenn es dir gut geht - erstens, die Versorgung in den Zellen kann durchaus sehr gut sein, auch wenn der Blutspiegel niedrig ist, zweitens, vielleicht ist der niedrige Stand vorübergehend (um dies zu beurteilen, wäre natürlich ein Werteverlauf schön, aber dein Profil ist blank und leer - finde ich immer wieder schade, wenn Leute Fragen stellen ... der letzte Hormonstand ist eine nur eine Momentaufnahme).

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Nachdem du die neue Dosis schon schätzungsweise 1 Monat nimmst und bald BE hast, bis dahin natürlich nichts ändern. Ich vermute auch, dass der TSH durchs fT3 so hoch ist und dir nicht T4 gefehlt hat. Aber das wird man dann an den neuen Werten hoffentlich sehen können.
    Für 150 sehe ich in deinen Werten keinerlei Grundlage, evt. sind schon die 137,5 zu viel.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.08.14
    Beiträge
    272

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Guten Tag!

    Hab meine neuen Werte bekommen. Abnahme war am 07.09.
    Unter der Dosis von 137,5 ist:
    - TSH 0,09
    - ft4 22,6
    - ft3 4,8

    Die Referenzwerte wie oben. Die Ärztin sagte, ich solle dabei bleiben, da es mir extrem gut damit geht. Ich sehe aber Anzeichen, dass 137,5 eventuell zu viel sein könnten? Oder?
    Ich hatte nach der letzten BE angefangen, hoch dosiert Vitamin D zu nehmen, Selen 200er einzunehmen und auf Gluten zu verzichten.


    Dankeschön und liebe Grüße.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.179

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Ja, natürlich sind Anzeichen da, dass die Dosis zu hoch sein könnte, aber da es dir gut geht, könntest du dir den Luxus leisten, weitere 6 Wochen bei dieser Dosis zu bleiben, dann nochmals Werte machen zu lassen und erst auf diese dann ggf. mit Änderung zu reagieren.

    Es sei denn, es kommt inzwischen noch eine Verschlechterung im Befinden, dann früher.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.08.14
    Beiträge
    272

    Standard AW: Meine neuen Werte - Bitte um Ratschlag

    Hallo Flamme,

    vielen Dank für deine Antwort!

    So geht es mir sehr gut, was ich jedoch merke sind sehr trockene Augen (kann natürlich einen anderen Zusammenhang haben). Falls ich senken sollte, dann um 6,25? Diese Dosis dann 6-8 Wochen halten und nochmals Blut entnehmen?
    Danke!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •