Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Holotrans. Pool/l

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.08.20
    Beiträge
    2

    Standard Holotrans. Pool/l

    Hallo alle zusammen,

    ich bin ganz neu hier, bin 47 Jahre jung . Seid 2002 habe ich Hashimoto- Thyreoiditis. Am Anfang war alleS einfacher ,jetzt mit den Jahren kommen immer mehr Probleme dazu. Ich habe damals angefangen mit 25 mg Euthyrox inzwischen bin ich bei 150 mg angekommen. Meine Schilddrüse ist nur noch ganz klein, laut Dok hat meine Schilddrüse kaum noch an Funktion.

    Nun meine Frage.... bei meiner letzen Blutentnahme ist mir aufgefallen das der Holotrans. pmol/l bei 60.00 p + der Normwert steht bei 37-0, ich habe keine Ahnung 🤔 ist das okay so?

    Des Weiteren ist der AK-Parietalz. Wert bei 42 + Normalwert ist bei 0-20

    Vielleicht kann mich jemand von Euch aufklären.

    Vielen 😊 lieben Dank

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.194

    Standard AW: Holotrans. Pool/l

    Zitat Zitat von Brea 2002 Beitrag anzeigen

    Nun meine Frage.... bei meiner letzen Blutentnahme ist mir aufgefallen das der Holotrans. pmol/l bei 60.00 p + der Normwert steht bei 37-0, ich habe keine Ahnung �� ist das okay so?
    Nein, es ist einfach nur Schwachsinn. Jemand hat die Werte aus dem Originallaborbefund in ein praxiseigenes Programm übertragen, wenig gewissenhaft. Daher würde ich, grundsätzlich, das Originalblatt vom Labor in Kopie verlangen, sonst kommt man nicht weiter, da höchst irreführend.

    Sollten die Parietallzellen-AK stimmen, hättest du eine Autoimmune Gastritis, bzw. Perniziösa, was den Holo-TC-Wert, und sehr wahrscheinlich auch manche Beschwerden (?), erklären würde. Gibt es auch einen MCV-Wert?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.593

    Standard AW: Holotrans. Pool/l

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Nein, es ist einfach nur Schwachsinn.....
    Sollten die Parietallzellen-AK stimmen, hättest du eine Autoimmune Gastritis, bzw. Perniziösa, was den Holo-TC-Wert, und sehr wahrscheinlich auch manche Beschwerden (?), erklären würde.
    ....da durch die chronische Gastritis bestimmte Nahrungsbestandteile gar nicht "ordnungsgemäß" verwertet werden können.
    Typisch wäre z.B. ein Vitamin B 12-Mangel.
    Den sieht man selten im direkten Holotranscobalaminwert (Holo-TC-Wert) im Serum.
    Es wäre genauer, den Wert der Methylmalonsäure im Urin zu messen (MMS).
    Oder auch oft erhöht ist der Homocysteinwert im Blut.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •