Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.14
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18

    Standard Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Hallo,

    ich wäre dankbar für die Beurteilung meiner neuen Werte, da ich mich seit einiger Zeit schrecklich müde fühle:

    TSH 0,06 mU/l 0,27-4.20
    FT3 2,42 ng/l 2.04-4.40
    FT4 16,9 ng/l 9.3-17.1

    Hilfreich wäre auch ein Prozentrechner, den konnte ich nirgends finden.

    Vielen Dank im voraus, Lydia

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.980

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Hallo Tulip,
    man braucht eigentlich keinen Prozentrechner, man kann ja klar sehen, dass dein fT4 an der oberen Referenzgrenze liegt. Du warst wohl vor der Einnahme des LT zur Blutabnahme, also ist dieser hohe Wert dein Tiefstwert, vor LT-Einnahme.

    Leider ist dein Profil leer ... und du sagst ja auch sonst nicht viel (seit wann nimmst du welche Dosis usw.). So kann man nicht viel mehr sagen, als dass du wohl zu viel LT nimmst und eine Überdosierung/Überfunktion auch müde machen kann.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.14
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Hallo Panna, danke für die Rückmeldung. Ich habe jetzt mein Profil - soweit es noch möglich war, vervollständigt. Zur Zeit nehme ich 112 LT von Hexal.
    Kann es sein, dass ich zu wenig FT3 habe? Mit der 125er Dosierung habe ich mich eigentlich wohler gefühlt. Gesenkt wurde wegen Herzrasen.
    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.980

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Wie sind denn die Referenzbereiche, die werden doch nicht all die Jahre - auch wenn die Werte vom gleichen Labor kommen - gleich geblieben sein? Jedenfalls solltest du uns bitte bei allen Werten die Referenzbereiche, die zu diesen Werten gehören, mit angeben. Und eigentlich auch die LT-Dosis, die du vor den Kontrollen hoffentlich lang genug genommen hast.

    Dein fT4 ist zu hoch, und sehr wahrscheinlich ist dies genau der Grund dafür, dass dein fT3 niedrig bleibt. Wenn du schon durch das hohe fT4 Herzrasen hast (das würde man auch nicht anders erwarten) , dann kannst du nicht auch noch T3 draufpacken. Ich vermute also, einfach falsche Dosierung, und vermutlich nicht erst jetzt, sondern (wenn ich mir dein TSH angucke) schon länger. Das viele T4 hilft nicht beim T3 und das Supprimieren des TSH durch das viele T4 auch nicht.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.14
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Die Referenzbereiche und LT-Dosis habe ich hinzugefügt, weil sie gleich blieben hatte ich sie nicht angegeben.
    Es wäre also angebracht, das LT noch einmal zu senken.... oder gibt es noch weitere Gründe, z. B. Umwandlung?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.980

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Zitat Zitat von TULIP Beitrag anzeigen
    Die Referenzbereiche und LT-Dosis habe ich hinzugefügt, weil sie gleich blieben hatte ich sie nicht angegeben.
    Es wäre also angebracht, das LT noch einmal zu senken.... oder gibt es noch weitere Gründe, z. B. Umwandlung?

    Wenn dein fT4 so hoch ist, bremst das deine eigene Umwandlung, das habe ich versucht, dir oben zu erklären.

    Wenn du an T3-Einnahme denkst: das kann man machen, wenn man es braucht. Aber nicht bei einem so hohen fT4-Stand. Überlege mal: Du hast bereits gesenkt, weil du Herbeschwerden von der hohen T4-Dosis bekommen hast. Der fT4-Wert ist aber auch noch so sehr hoch. Wenn du bei diesem Stand auch noch T3 dazu nimmst, schießt du dich (noch mehr) in eine Überfunktion.

    Du hast 2014 diese Frage gestellt:

    Wie hoch kann ich mit dem FT4-Wert eigentlich gehen, auch bis 100 % ??
    Geht dann nicht der TSH-Wert weiter runter?
    Wie du siehst, geht das TSH bei so einem hohen Wert flöten, und das bedeutet ja auch etwas, nämlich zu viel T4.

    Wie war das bei Dir mit der Steigerung, hat es lange gedauert, bis der FT3 hochkam?
    fT3 kommt nicht hoch durch T4-Steigerung, bwz. dazu müsstest du wohl über 100 Prozent T4 gehen und da geht es dir gar nicht mehr gut, da kann dein fT3 noch so schön sein. Und noch etwas: Das fT3 muss nich hochkommen, sondern Tulip muss sich wohlfühlen.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.04.14
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    18

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Blutwerte

    Das hab ich jetzt verstanden..und weil Tulip sich nicht wohl fühlt, wird T4 gesenkt.
    Danke Panna

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •