Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    374

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Zitat Zitat von VeeBee Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    jetzt habe ich meine neuen Werte heute doch schon bekommen. ��

    TSH 1,41 mIU/L [0,27 – 4,20]
    fT3 3,10 pg/mL [2,00 – 4,40]
    fT4 16,1 pg/mL [9,3 – 17,0]

    Was meint ihr zu den Werten? Besonders zum fT4?

    Neben TSH, fT3 und fT4 hat mein Hausarzt noch weitere Werte genommen (siehe Foto im Anhang).
    Es war aber alles im normalen Bereich. Und bis auf „ein bisschen Vitamin D“ nehmen, hatte mein Hausarzt auch keinen weiteren Ratschlag für mich.
    Den fT4 fand er auch nicht zu hoch, da er ja innerhalb der Referenzwerte liegt.

    Viele liebe Grüße, Ve

    Anhang 11802
    Allein die Werte sehen ganz gut aus, aber ich würd es trotzdem mit einer kleinen Senkung versuchen und schauen, ob sich das Befinden bessert. Wie ging es dir denn mit deinem ungeplanten Auslasstag?

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    24

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Mit meinem versehentlichen Auslasstag gestern ging es mir ganz gut – abends hatte ich zwar kurz leichte Kopfschmerzen, aber insgesamt habe ich mich ruhiger gefühlt. Und auch heute geht es mir gut (habe heute früh wieder ganz normal 75 µg genommen). Ich bin insgesamt nicht so „unter Strom“ und einfach etwas relaxter.
    Würdet ihr die Dosis allein aufgrund der Werte gar nicht anpassen? Sondern nur aufgrund meines Befindens?
    Ich bin ja immer etwas unsicher und habe Angst, dass der fT4 zu hoch ist. Sind die Werte vom fT4 denn „schlecht“?

    Eine kleine Neuerung gibt es noch bei uns: Aktuell nehme ich die Pille im Langzeitzyklus (immer ca. 3-6 Monat ohne Pause am Stück) wegen Endometriose. Die Pille werde ich aber zum Ende des Monats absetzen, da wir an unserem Kinderwunsch basteln wollen. Leider ist es bei mir sehr unwahrscheinlich, dass ich schwanger werde, aber wir wollen es einfach doch probieren. Sollte ich dann lieber bei der aktuellen Dosis bleiben und nicht verringern?

    Falls ich mit der Dosis etwas runtergehe, dann ja wahrscheinlich nur um 12,5 µg. Neue Dosis wäre dann 62,5 µg (= 75 µg – 12,5 µg).
    Wie mache ich das mit den Tabletten – habe nur L-Thyroxin Henning 75 µg da? Idee: 1 x ½ 75 µg und 1 x 25 µg . Dann brächte ich eine zusätzliche Packung mit 25 µg.
    Bekomme ich mit meinem Rezept über 75 µg auch eine geringere Dosierung? Oder brauche ich ein neues Rezept für die 25 µg?

    Viele liebe Grüße, Ve

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    374

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Das Blöde ist halt, das Tsh und fT4 bei dir nicht so richtig zusammen passen. Wegen recht hohem fT4 und Befinden, würde ich senken. Wenn du die Pille absetzt, brauchst du ohnehin erstmal weniger vermutlich, wenn das Schwangerwerden klappt, dann halt wieder mehr. Ich hatte auch erst den Verdacht, dass deine Hypophyse zu viel fT4 nicht wirklich registriert, aber wenn du sagst, das TsH war auch mal deutlich niedriger, scheint sie ja was mitzubekommen.

    Wäre das Befinden eher Richtung Unterfunktion, hätte ich den Verdacht gehabt, dass du zu den seltenen Menschen mit abnormem Bindungsverhalten der Bindungsproteine gehörst. Dann können die fTs falsch hoch ausfallen, weil das Messverfahren auch gebundenes T4/3 raus fischt. Oder nimmst du zufällig Biotin hochdosiert?

    Man könnte spaßeshalber mal das Gesamt-T4 und TBG bestimmen, aber das wirst du wohl selbst bezahlen müssen. Ohne den Kinderwunsch hätte ich gesagt, einfach nach Befinden dosieren und sowohl ein Tsh über 2 als auch ein hohes fT4 ignorieren, wenn es dir gut geht. Aber wenn du schwanger wirst, wäre es schön, anhand der Werte den Mehrbedarf herauszufinden. Hast du SHBG und Cholesterinserte? Die könnten auch einen Hinweis geben, ob deine Dosis tatsächlich zu hoch ist.

    Für 25er brauchst du ein neues Rezept und wenn sich der Hormonbedarf ohne Pille nochmal ändert, wär das auch schlau.
    Geändert von Ness (19.08.20 um 18:35 Uhr) Grund: Werte nicht Serte!

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    24

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    ... aber wenn du sagst, das TsH war auch mal deutlich niedriger, scheint sie ja was mitzubekommen.
    Ich habe jetzt alle TSH Werte, die ich aus der Vergangenheit habe, durchgeschaut. Mein TSH war unter L-Thyroxin Einnahme immer zwischen 0,2 und 3,8. Die 0,2 waren nach der Steigerung auf 100 µg. Jetzt nehme ich ja schon lange die 75 µg und mein TSH ist immer so ca. bei 1,2 - 1,5.

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Oder nimmst du zufällig Biotin hochdosiert?
    Nein, kein Biotin. Ich nehme nur morgens meine L-Thyroxin 75 µg und abends (noch) die Pille.

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Man könnte spaßeshalber mal das Gesamt-T4 und TBG bestimmen, aber das wirst du wohl selbst bezahlen müssen.
    Ich habe gerade in Labor angerufen. Leider ist es nicht möglich, dass ich als Selbstzaher eine BE machen lasse und dann die Werte bekomme. Das ginge nur über den Arzt. Wie bekomme ich denn meinen Arzt dazu, dass er mir die Werte macht bzw. dass ich die Kosten dann übernehme? Und auch das Rezept über 25 µg bräuchte ich ja von ihm? Sagt ihr das einfach eurem Arzt und der macht das dann? Bei meinem Hausarzt bin ich mir ziemlich sicher, dass er den Sinn dahinter nicht versteht - "ist doch alles in der Norm".

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Hast du SHBG und Cholesterinwerte? Die könnten auch einen Hinweis geben, ob deine Dosis tatsächlich zu hoch ist.
    Den SHBG habe ich nicht, aber ich habe Cholesterinwerte. Die Werte für TSH, fT3 und fT4 aus der gleichen BE habe ich dazugeschrieben.

    Cholesterin ges. 151 mg/dl [150 - 200]
    Trigylceride 50 mg/dl [70 - 180]
    HDL-Cholesterin 76 mg/dl [45 - 65]
    LDL-Cholesterin 65 mg/dl [ - 150]
    TSH 1,275 mU/l [0,270 - 4,200]
    fT3 4,5 pmol/l [3,1 - 6,8]
    fT4 22,1 pmol/l [12,0 - 22,0]

    Cholesterin ges. ist ganz am unteren Rand der Normwerte.
    Troglyceride ist unter den Normwerten.
    HDL ist über den Normwerten. > Da meinte mein Arzt, dass das ja das "gute Cholesterin" ist und dass es nicht schlimm ist, wenn es so hoch ist.
    Bei der BE war das fT4 sogar leicht über der Norm!!!

    Nachtrag: Ich habe noch ein paar andere Labore in der Umgebung gefunden. Dort werde ich morgen mal nachfragen, ob ich als Selbstzahler kommen kann. Ein Labor schreibt auch extra was zu IGEL Leistungen - dort versuche ich es zuerst.
    Geändert von VeeBee (19.08.20 um 20:35 Uhr)

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.181

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Würdet ihr die Dosis allein aufgrund der Werte gar nicht anpassen? Sondern nur aufgrund meines Befindens?
    Aufgrund des Zusammenspiels von Werten und Befinden, würde ich sagen. Wären es die gleichen Werte bei gutem Befinden, wäre kein akuter Handlungsbedarf gegeben und man könnte zuwarten und mit etwas zeitlichem Abstand nochmals kontrollieren.

    Falls ich mit der Dosis etwas runtergehe, dann ja wahrscheinlich nur um 12,5 µg.
    Oder nur um 6,25µg. So weit bist du vielleicht nicht weg vom Ziel. Könntest du mit 3/4 75er und 1/2 25er basteln.
    Oder wenn du doch 62,5 willst, ginge auch 3/4 75er und 1/4 25er.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    24

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Oder nur um 6,25µg. So weit bist du vielleicht nicht weg vom Ziel. Könntest du mit 3/4 75er und 1/2 25er basteln.
    Oder wenn du doch 62,5 willst, ginge auch 3/4 75er und 1/4 25er.
    Ich bin am Freitag nochmal bei meinem Hausarzt (zur Therapie wegen Schulter-Impingement). Dann soll er mir bitte ein Rezept für 25µg ausstellen - hoffentlich macht er das....!!!
    Gibt's gute Tipps, wie ich meinen Arzt dazu bewegen kann, dass er mir das Rezept für 25µg ausstellt? (wo ich doch aus seiner Sicht mit den 75µg gut eingestellt bin...)
    Geändert von VeeBee (19.08.20 um 23:06 Uhr)

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.181

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Das Befinden zählt! Sag ihm deine Symptome (unter Strom stehen etc.), (dass das nach dem unabsichtlichen Auslasstag besser war) und du versuchen möchtest, ob eine leichte Senkung dein Befinden bessert.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    374

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Wenn du jetzt leicht senkst und dann noch die Pille weg lässt, würde ich erstmal abwarten. Gesamt-T4 hängt von den Bindungsproteinen (TBG) ab, und davon hat man ohne Pille und unschwanger normalerweise weniger. Hast du über Frauenarzt schon mal SD-Werte machen lassen? Bzw. würde die/der im Fall einer Schwangerschaft alle drei Werte (TsH und fTs) regelmäßig machen?

    Gerade erst dein anderes Post gesehen. Die Cholesterinwerte passen auf jeden Fall zu einer ausreichenden Hormonversorgung, bei Mangel wäre das Bild genau andersherum.
    Geändert von Ness (20.08.20 um 09:16 Uhr)

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    24

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mich entschlossen, meine L-Thyroxin Dosis ab heute zu verringern.
    Bisher habe ich täglich 75 µg genommen.
    Vorgestern hatte ich eine BE und habe danach meine Tablette vergessen! Es ging mir trotzdem gut und ich war relativ entspannt. Außerdem habe ich hervorragend geschlafen!
    Gestern habe ich dann ganz normal 75 µg genommen. Damit wurde ich wieder hektisch und agressiv/motzig und wie „unter Strom“ – nicht gut! Geschlafen habe ich auch schlecht!
    Deshalb habe ich heute meine Tablette geteilt und habe ca. 65,6 µg genommen (1/2 x 75 µg + ¼ x 75µg + 1/8 x 75 µg). Ich habe also 1/8 von der 75µg Tablette weggelassen, das sind ca. 9,4 µg weniger.
    Meint ihr, die Senkung ist ok, oder lieber mehr oder weniger?
    Ich habe übrigens Anfang Oktober einen Termin beim NUK, wo dann wahrscheinlich auch eine BE gemacht wird.

    Was mich gerade sehr ärgert:
    Ich bin mir gar nicht sicher, ob ich mit den 75 µg überhaupt jemals gut eingestellt war!!! Mein fT4 war mit dieser Dosis immer am oberen Rand, wenn die freien Werte bei der BE überprüft wurden (was leider sehr selten gemacht wurde).
    Ich erinnere mich, dass meine damalige Hausärztin mich damals nur über den TSH eingestellt hat. Sie hat nämlich so gut wie nie die freien Werte mitgemacht (und ich wusste es damals leider nicht besser…). Alle weiteren Ärzte haben die Dosis dann einfach nur „abgenickt“.

    Dafür freue ich mich um so mehr, dass ich dieses Forum gefunden habe und ich hier so tolle Hilfe und viele Tipps und Infos von euch bekomme! Habt ganz, ganz vielen Dank!

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Hast du über Frauenarzt schon mal SD-Werte machen lassen?
    Nein, bisher noch nicht. Ich denke aber, mit ihr könnt ich reden und dass sie dann die Werte regelmäßig machen würde.

    Viele liebe Grüße, Ve

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    24

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Guten Morgen,

    der Termin heute Morgen beim Arzt war für die Katz! Ich habe mit ihm gesprochen, ob ich die Dosis L-Thyroxin senken könnte, wegen meiner Beschwerden und weil der Auslasstag mir so gut getan hat.
    Er meinte, dass er das nicht unterstützen kann, weil ich doch so super eingestellt bin laut meiner Werte. Er schaut auf den TSH und der wäre ja gut und könnte sogar etwas niedriger sein - also auf keine Fall senken. Das relativ hohe fT4 war ihm egal.
    Damit gab’s auch kein Rezept für 25 µg und/oder 50 µg. Ich habe dann aber ein neues Rezept für 75 µg mitgenommen und bin damit zur Apotheke…..

    In der Apotheke habe ich einfach gefragt, ob ich die 75 µg auch in 2 Dosen a 25 µg und 50 µg bekommen könnte. Ja, klar, das wäre kein Problem!!!
    Die Tabletten sind Anfang nächster Woche da und bis dahin brösele ich halt mit meinen 75 µg.

    Anfang Oktober bin ich beim NUK und bekomme (hoffentlich) neue Werte. Bin gespannt, was er zur Senkung sagt und wie die Werte dann aussehen. Falls mein Befinden und meine Werte aus dem Ruder laufen, dann kann ich ja nach dem Termin wieder leicht erhöhen.
    Ich möchte es aber gerne bis Oktober mit der Senkung versuchen – fühle mich bisher gut und will einfach wissen ob/wie sich meine Werte dadurch ändern (TSH hoch?, fT4 runter, fT3 hoch oder runter?!).

    Viele liebe Grüße, Ve

    P.S.: Ich schreibe mir jetzt immer meine tägliche Dosis L-Thyroxin auf und lege auch alle Werte der BE und Befunde ab. Außerdem werde ich bei der BE immer auf die freien Werte pochen! War da früher etwas schlampig und nicht so gut informiert, aber jetzt mache ich’s besser!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •