Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    22

    Standard fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Hallo ihr Lieben,

    seit ca. 10 Jahren bin ich schon in Behandlung meiner HT und fast genauso lange nehmen ich L-Thyroxin 75µg.
    In letzter Zeit geht es mir leider immer schlechter. Ich fühle mich erschöpft und gleichzeitig unter Strom.

    Leider habe ich erst im Oktober einen Termin bei meinem NUK zur Kontrolle bekommen.
    Die Werte des letzten Besuchs (2019) waren:
    TSH 1,52 [0,27 - 4,20]
    fT3 5,0 [2,50 - 4,30]
    fT4 22,0 [9,3 - 17,0]

    t3 und fT4 sind beide über 100%. Das ist in der Vergangenheit auch schon so gewesen (Werte siehe unten), allerdings steigen die fT3 und fT4 Werte auch langsam immer weiter an.
    Ich frage mich, ob nicht alle Werte (TSH, fT3, fT4) niedriger sein müssten? Bin ich etwa in einer ÜF? Habt ihr vielleicht einen Rat für mich?
    Die BE war übrigens immer morgens, nüchtern, ohne L-Thyroxin Einnahme.

    Viele liebe Grüße, Ve

    Werte 2016:
    TSH 1,66 [0,27 - 4,20]
    fT3 3,21 [2,50 - 4,30]
    fT4 18,1 [9,3 - 17,0]

    Werte 2015:
    TSH 1,7 [0,27 - 4,20]
    fT3 ---
    fT4 17,1 [9,3 - 17,0]

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    22

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin's nochmal. Ich dachte, ich schreibe hier einfach weiter, auch wenn ich bisher noch keine Antwort bekommen habe.

    Für nächsten Dienstag habe ich spontan einen Termin bei meinem Hausarzt ausgemacht, um eine BE zu machen und aktuelle Werte zu bekommen.
    Termine beim NUK gibt's erst im Oktober und in der Schilddrüsen-Ambulanz soger erst im Januar. Aber vielleicht bin ich ja so schlecht eingestellt, dass ich mit einer Überweisung von Hausarzt doch noch etwas früher einen Termin bekomme.

    Ich habe das Gefühl, dass ich Symtome einer ÜF habe. Ich fühle mich erschöpft und gleichzeitig unter Strom. Ich bin hektisch, angespannt und leicht reizbar. Immer mal wieder habe ich einen Kloß um Hals und muss mich räuspern. Meine Stimme ist dann ganz heiser oder sie bleibt sogar ganz weg. Und bei der kleinsten Anstrengung komme ich aus der Puste und mein Herz schlägt dann wie verrückt (ich hoffe, dass ich mir keine Herzprobleme durch eine falsche LT Dosierung eingehandelt habe....).

    ich hoffe, das ich nächste Woche nach der BE mehr weiß!

    Nachtrag zum ersten Post: Die Werte aus 2017 und 2018 hatte ich damals auch bekomen, kann sie aber im Moment leider nicht finden. Ich versuche aber, sie am Dienstag von meinem Hausarzt zu bekommen.

    Viele liebe Grüße,
    Ve

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.907

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Ich vermute, es hat niemand geschrieben weil man auf Basis so alter Werte nix sagen kann.
    Warten wir ab was die BE sagt.

    Ich wundere mich aber dass Du nicht senken solltest in 2019 bei den Werten?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    22

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Ich habe in 2019 meinen NUK sogar auf die hohen fT3 und fT4 Werte hingewiesen, aber er meinte, das wäre schon ok so.
    Damals habe ich mich aber auch noch ganz gut gefühlt - vielleicht sollte ich deshalb nicht senken.
    So richtig gut aufgehoben fühle ich mich bei ihm aber schon seit einiger Zeit nicht mehr.
    Vielleicht gehe ich doch lieber wieder zur Schilddrüsen-Ambulanz ins Krankenhaus, obwohl dort die Ärzte auch immer wieder wechseln und ich das eigentlich nicht so gut finde.
    Leider gibt's bei uns nicht viele Spezialisten auf dem Gebiet.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    356

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Hallo Ve,

    bei den freien Werten würde man ein niedrigeres TsH erwarten. Nun ist halt die Frage, auf was du eher schauen kannst, die freien Werte oder das TsH. Ich würde die Werte vom HA nochmal abwarten und da auch unbedingt die alten Werte aushändigen lassen. Wenn sich dort das gleiche Bild zeigt, würde ich senken. Hast du noch ganz alte Werte aus der Zeit der Diagnosestellung?

    LG Ness

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    22

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Ich habe noch Werte aus 2011 und 2012 gefunden, aus einer Klinik in HH. Da hatte ich einige Monate zuvor die Diagnose Hashi bekommen und mit L-Thyroxin angefangen, gesteigert von 25 über 50 auf 75/nur montags 50.

    08.12.2011
    L-Thyroxin 75, Ausnahme: montags 50, nüchtern
    TSH 1,326 mU/l [0,270 - 4,200]
    fT4 20,1 pmol/l [12,0 - 22,00]
    fT3 4,2 pmol/l [3,1 - 6,8]
    Anti - TPO (MAK) 1349,3 [- 60]
    TSH-Rezeptor-AK 2. Gen. <0,9 U/l [- 0,9]
    Diagnose: Autoimmunthyreopathie vom Typ Hashimoto, derzeit euthyreote Stoffwechsellage

    15.12.2011
    L-Thyroxin 75, Ausnahme: montags 50, nüchtern
    TSH 1,761 mU/l [0,270 - 4,200]
    fT4 18,2 pmol/l [12,0 - 22,00]
    fT3 5,3 pmol/l [3,1 - 6,8]
    Diagnose: Autoimmunthyreopathie vom Typ Hashimoto, derzeit euthyreote Stoffwechsellage

    25.06.2012
    L-Thyroxin 75, Ausnahme: montags 50
    TSH 1,046 mU/l [0,270 - 4,200]
    fT4 22,0 pmol/l [12,0 - 22,00]
    fT3 4,5 pmol/l [3,1 - 6,8]
    Anti - TPO (MAK) 221,8 [- 60]
    Diagnose: Autoimmunthyreopathie vom Typ Hashimoto, derzeit euthyreote Stoffwechsellage

    Auffällig ist ja, dass mein fT4 damals auch schon am oberen Rand war....

    Ich erinnere mich, dass es mir dann irgendwann etwas schlechter ging (müde, abgeschlagen, antriebslos) und ich auf täglich 75 hochgegangen bin (statt am Montag nur 50 zu nehmen). Ein Versuch weiter zu steigern (75 und 100 im Wechsel) war aber kontraproduktiv und der TSH war dadurch quasi bei 0. Ich bin dann wieder auf täglich 75 runter und dabei auch die ganzen letzten Jahre geblieben. Vielleicht sollte ich den 50er-Montag wieder einführen....

    Ich bin sooo gespannt auf die Ergebnisse der BE nächste Woche. Die letzte BE ist ja - Dank Corona - sogar schon über 1 Jahr her.
    Wie häufig geht ihr denn zur BE, wenn ihr sonst keine Beschwerden habt? Auch nur 1 im Jahr oder alles 1/2 Jahr?

    Viele liebe Grüße, Ve
    Geändert von VeeBee (15.08.20 um 07:35 Uhr) Grund: zu schnell abgeschickt

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.146

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Ich hab in der Vergangenheit öfters fT4 leicht oberhalb vom Referenzbereich gehabt (fT3 allerdings nicht) bei TSH tw. bis über 2, und auch mit entsprechenden Symptomen. Senken hat jeweils gebessert.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    356

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Mal sehen, was Dienstag für Werte heraus kommen. Hat dein Hausarzt auch den Referenzbereich von 0,93 bis 1,7 bzw 12-22 pmol/l (ist das selbe in grün)?

    Tendenziell würde ich auch senken und tendenziell eher auf täglich 62,5 (halbe 50er und halbe 75er). Bist du damals direkt auf 75 hoch, oder eine zeitlang auf 50 geblieben?

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    185

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Heute Nachmittag was gefunden, das passt ja irgendwie bei dir:

    euthyreote Hyperthyroxinämie
    http://www.laborlexikon.de/Lexikon/I.../T4_freies.htm

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.09.13
    Beiträge
    22

    Standard AW: fT3 und fT4 über 100%, TSH im Normbereich - Was ist nur los mit mir?

    Zitat Zitat von Ness Beitrag anzeigen
    Mal sehen, was Dienstag für Werte heraus kommen. Hat dein Hausarzt auch den Referenzbereich von 0,93 bis 1,7 bzw 12-22 pmol/l (ist das selbe in grün)?
    Den Referenzbereich bei meinem Hausarzt bzw. aus dem Labor kenne ich leider nicht. Aber das werde ich ja nächste Woche erfahren. Ich schreibe es dann gleich hier.
    Hintergrund: Ich bin vor ein paar Jahren umgezogen und habe seitdem einen neuen Hausarzt. Er hat sich aber noch nie um meine Schilddrüsenwerte gekümmert, weil ich bisher nur direkt beim NUK bzw. in der Schilddrüseambulanz war - hab immer nur eine entsprechende Überweisung von ihm bekommen. Da ich mich im Moment aber nicht wohl fühle und keinen zeitnahen Termin beim NUK oder in der Schilddrüsenambulanz bekommen kann, muss ich halt mal zu ihm gehen zwecks BE.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •