Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Thema: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.971

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen
    Das erklärt aber nicht, warum ich dann jetzt auf einmal dann Symptome bekomme, die vorher nicht vorhanden waren. Die tauchen ja nicht auf, nur weil der Normbereich sich jetzt geändert hat.
    Die neue Methode/der andere Referenzbereich ist nur ein potentieller Augenöffner, Normbereiche mit Obergrenze 2,0-2,3 ng/dl verfälschen einiges. Das ist aber nur ein Punkt, ich denke mal, die Wechseljahre könnten da bei dir wesentlich sein. Und dass Symptome bei auf einmal auftauchen, sehe ich nicht das erste Mal, irgendwann sagt der Körper deutlich Nein.

    Gab es da dann irgendeine Form von Erklärung?
    Vielleicht auch Wechseljahre:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...Vorhofflimmern

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.504

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Es wurden eine neue BE gemacht, aufgrund anderer Vorkommnisse und die SD-Werte dann aber gleich mit - Aussagekraft eher fragwürdig, da Einnahme mit unterschiedlichen Dosierungen, allerdings gab's dann noch eine Überraschung. Sind exakt vier Wochen seit meinen letzten Werten:

    Werte vom 05. August 2020
    ft3 2,86 (2,02-4,42 pg/ml)
    ft4 1,87 (0,94-1,72 ng/ml)
    TSH < 0,01

    Dosierung Thyroxin 300 µg / Thybon 20 µg



    Dosierungen seither

    05.-08. August ausgesetzt
    09.-11. August 275 µg Thryroxin + 20 µg Thybon
    12.-15. August 250 µg Thryroxin + 20 µg Thybon
    16. August ?
    17.-19. August ausgesetzt
    20. August bis heute 200 µg Thryroxin + 20 µg Thybon

    16. bis 18. August war die Hölle mit Ruhepuls 140, Artikulationsstörungen, Tremor, Exsikose, Augenschmerzen, Unruhe, Schnappatmung ... Dazu kamen noch Phlegmone mit Fieber 40,3 °C.


    Werte vom 28. August 2020
    ft3 3,42 (2,02-4,42 pg/ml)
    ft4 1,71 (0,94-1,72 ng/ml)
    TSH < 0,01


    Neu ist das hier: TRAK 2,16 (Referenzbereich < 1,75) ...

    Echt jetzt. Ich versteh gar nichts mehr. Hatte noch nie TRAK.


    Mein Befinden hat sich verbessert, ermüde aber immer noch sehr schnell, bekomme schlecht Luft. Herzrhythmusstörungen sind weg, nur die Augen machen noch richtig Probleme.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.971

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Da kann man über die 200-er-Dosis gar nichts sagen, Zeit zu kurz.

    Aber wenn du bei ca. 24-Stunden-Karenz mit deinem fT3 dort liegst, wo du liegst, würde ich die T3-Dosis überdenken. Und die Einmaleinnahme sowieso. Ich weiß, dass manche es genau so machen und sehr gut so vertragen (KarinE z.B.), aber ich kann trotzdem nicht verschweigen, dass das stark unphysiologisch ist* . Vereinfacht so wie das Bildchen, verlinkt im Beitrag zeigt: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3511971

    Deine TRAK müssen ja nicht notwendigerweise stimulierend sein. Aber ausgeschlossen ist das natürlich nicht.

    *... und wenn es bei dir von der Symptom- und Wertelage her sowieso nicht so prickelnd aussieht ...
    Geändert von panna (28.08.20 um 16:48 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •