Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.507

    Standard Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Hi,

    ich weiß seit Donnerstag, dass ich eine ÜF - durch Überdosierung mit Thyroxin ausgelöst - habe, die sich gerade ziemlich bemerkbar macht.

    Ich habe Montag in einer Woche eine geplante OP (nötig, aber verschiebbar). Soweit ich weiß, wird ja die Schilddrüse während der ÜF nicht entfernt, sondern erst wenn eine euthyreote Lage eingetreten ist.

    Gilt das nur für die SD-Entfernung oder werden auch andere - nicht dringend notwendige - OPs nicht durchgeführt? Ich weiß, dass noch ein kleines Blutbild und ein EKG am Freitag gemacht werden, aber da sind standardmäßig die SD-Werte nicht dabei und ich weiß auch nicht, ob ich da nochmal einen Arzt sehen werde, denn die Vorgespräche sind alle gelaufen, OP-Bogen unterschrieben. Narkosearzt steht noch aus, aber der hat da ja nichts zu melden.

    Ich werde zwar auf jeden Fall einen Weg finden die Ärzte darüber zu informieren, aber meine Erfahrungen diesbezüglich sind eher so, dass Orthopäden oder Chirurgen solchen Werten eher wenig Beachtung schenken, um es mal höflich zu formlieren. Daher würde ich mich freuen, wenn mir da jemand Auskunft geben könnte. Im Netz und im Forum selbst bin ich diesbezüglich leider nicht fündig geworden.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.773

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Bei meiner Schulter-OP hat der Narkosearzt,schon sehr kritisch auf meinen TSH geschaut, sich dann aber überzeugen lassen, dass meine fts im Referenzbereich das Risiko senken läss. Er war hinterher sehr froh, dass alles gut gelaufen ist.

    Wie stark ist Deine ÜF. Kannst Du da vielleicht etwas stärker kurzfristig senken um bis zur OP wieder in den Referenzbereich zu kommen?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.375

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen
    Narkosearzt steht noch aus, aber der hat da ja nichts zu melden.

    .
    Doch eigentlich gerade der hat was zu melden, bzw. für dich selbst ist das vielleicht keine reine Formalität, es geht ums Herz:

    Hyperthyreote Patienten ... sollten vor elektiven Eingriffen thyreostatisch behandelt werden, weil sie besonders durch kardiovaskuläre Komplikationen wie Sinustachykardie und Tachyarrhythmie gefährdet sind.
    https://www.thieme-connect.de/produc...-0033-2820.pdf

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.507

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Wie stark ist Deine ÜF. Kannst Du da vielleicht etwas stärker kurzfristig senken um bis zur OP wieder in den Referenzbereich zu kommen?
    Das waren meine Werte:

    ft3 2,86 (2,02-4,42 pg/ml)
    ft4 1,87 (0,94-1,72 ng/ml)
    TSH < 0,01

    Dosierung Thyroxin 300 µg / Thybon 20 µg: Diese Dosierung habe ich seit über 10 Jahren, seither waren die Werte in der Norm und mir ging es gut damit.

    Die letzten 3 Tage hab ich komplett ausgesetzt, heute Morgen bin ich jetzt mit 275 µg Thyroxin und 20 µg Thybon vor einer guten halben Stunde eingestiegen.

    Die Herzrhythmusstörungen waren gestern fast komplett weg - nachdem sie die zwei Tage zuvor sich ziemlich unangenehm bemerkbar gemacht haben -,wenn es mir auch sonst noch nicht so prickelnd ging. Jetzt merk ich schon wieder Unregelmäßigkeiten beim Herzschlag.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.507

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Vielen Dank an euch beide, dass ihr euch so rasch gemeldet habt. Das hat mich dazu veranlasst gleich im Krankenhaus anzurufen.

    Da wurde ich dann an den für die Narkose verantwortlichen Oberarzt weitervermittelt. Der sagte, dass die Hyperthyreose nicht relevant für die Narkose sei.

    Würdet ihr das einfach so stehen lassen oder jetzt noch irgendwelche Untersuchungen machen lassen - z.B. am Freitag noch mal den ft4 messen lassen - da wird eh noch das kleine Blutbild, Gerinnung etc. gemacht plus EKG -, um zu sehen, ob die drei Tage aussetzen was gebracht haben?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.375

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Seltsam, die Literatur sagt was anderes. War ihm klar, dass es nicht nur das TSH ist?

    Ich würde das fT4 am Freitag machen, dokumentationshalber, für dich. Es wird nichts passieren , aber falls doch irgendwie der Bedarf da wäre, dass du in eine Beweislage kommst ...

    25 mcg ist ein Zwölftel von 300. Vielleicht überlegst du nochmal, ob wenigstens bis zur OP 250? Ups, ich glaube, ich wiederhole mich

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.06.06
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.507

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Seltsam, die Literatur sagt was anderes. War ihm klar, dass es nicht nur das TSH ist?
    Ich hab es deutlich angesprochen, hab den Arzt aber wohl zwischen Tür und Angel erwischt.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ich würde das fT4 am Freitag machen, dokumentationshalber, für dich. Es wird nichts passieren , aber falls doch irgendwie der Bedarf da wäre, dass du in eine Beweislage kommst ...
    O.k. dann werd ich den machen lassen und dann beim konkreten Telefontermin beim Narkosegespräch noch einmal separat darauf hinweisen bzw. nachfragen. Noch hab ich das Ding ja nicht unterschrieben. Und, wie gesagt, es ist eine notwendige OP, aber keine die jetzt und sofort sein muss. Wenn's mir suspekt wird, verschieb ich.


    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    25 mcg ist ein Zwölftel von 300. Vielleicht überlegst du nochmal, ob wenigstens bis zur OP 250? Ups, ich glaube, ich wiederhole mich
    Naja, manchmal ist es ja gut, wenn man sich wiederholt. Ich glaub, ich hab das das letzte Mal überlesen, dass Du mir eine Reduktion um 50 µg vorgeschlagen hast .

    Boah, ich mach das echt ungern, weil ich auf Senkungen vom Thyroxin viel schneller reagier als auf Thybon und damit schon schlechte Erfahrungen gesammelt habe. Aber gut, Du hast recht, eine Woche lässt sich ertragen und dann kann ich danach immer noch was ändern.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.375

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Zitat Zitat von gypsy Beitrag anzeigen

    Boah, ich mach das echt ungern, weil ich auf Senkungen vom Thyroxin viel schneller reagier als auf Thybon und damit schon schlechte Erfahrungen gesammelt habe.
    Dann lass es sein gypsy. Ich bin ja nur ... ich und es ist dein Körper.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    14.03.13
    Beiträge
    180

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Ich hatte zwei Operation unter Überdosierung (TSH supprimiert, T3 über Norm).
    Bei der ersten musste ich noch schnell zum EKG, das in Ordnung war. (Ich fand das auch gut, bin immer erfreut, wenn das EKG in Ordnung ist, was es bisher auch immer war).
    Bei der zweiten habe ich beim Gespräch mit der Anästhesistin von vorneherein darauf hingewiesen, dass die SD-Werte sind, wie sie sind, und dass bei der ersten OP alles bestens gelaufen ist.

    Aber es war schon große Aufregung da bei den Anästhesisten, deshalb wundert mich die Aussage des Narkosearztes mit dem Du gesprochen hast.
    Allerdings waren es bei mir auch jeweils schwere, mehrstündige OP's, vielleicht dauert ja die Fuß-OP nicht so lange und deshalb ist die Narkose nicht so belastend (?).

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.806

    Standard AW: Geplante Fuß-OP trotz ÜF möglich?

    Natürlich wird der Anästhesist sehr gründlich auf deine ÜF und besonders auf das EKG eingehen. Schließlich trägt er die volle Verantwortung für dich.
    Ich hatte im Oktober eine Notoperation.
    Vorher hat man das TSH abgenommen – war OK und zwei EKG, weil das erste nicht so gut war.
    Trotzdem gab es Probleme während der OP.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •