Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: SD oder doch nicht?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    11.11.15
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    177

    Standard SD oder doch nicht?

    Hallo liebe Fories,

    lange war ich nicht hier und es ging mir gut, als ich flüssiges LT bekam.

    Seit ungefähr 4 Wochen geht es mit dem Befinden nur noch bergab.
    Ich habe mir letzte Woche Werte machen lassen, weil ich nicht sicher war, ob ich steigern oder senken soll.

    Dabei kam aber heraus:
    Werte gemacht unter 3 Tropfen LT Hennig (15 Mikrogramm)

    TSH 1,44 (0,27-4,2)
    fT3 4,70 (3,06 - 6,76)
    fT4 16,3 (11,6 - 25,8)

    Folsäure 3,8 (>4,5)
    Holo TC 88 (> 37,5)

    Mehr Werte habe ich nicht, da ich es selbst bezahlen musste.

    Eisen und Vitamin D sind wie immer grenzwertig gering, aber da ich auf die NEM's nicht klar komme, muss es so gehen.

    Ich frage mich, ob ein Mangel an Folsäure solche Beschwerden verursachen kann.
    Der Arzt sagt, anhand meinem Werteverlauf, dass mit der SD alles im Rahmen ist und die Beschwerden da nicht herkommen.
    Stimme dahingehend mit ihm überein.

    -> Müdigkeit, von Morgens bis Abends
    -> Schwäche
    -> Kopfschmerzen
    -> Schwindelgefühle, alles dreht sich - im liegen, im sitzen, im stehen
    -> Blässe, obwohl ich im April super braun gewesen bin
    -> erhöhter Puls, 80 - 90 Schläge, auch in Ruhe und das Herz verschluckt sich öfters
    -> Druck in den Ohren

    manche Beschwerden fallen mir gerade nicht mehr ein, da mein Beitrag sich gelöscht hat, als ich auf Vorschau geklickt habe.

    Durch die Beschwerden schaffe ich es nicht mehr, meinen Haushalt in Schuss zu halten oder mit dem Hund spazieren zu gehen.
    Dabei konnte ich im letzten halben Jahr sogar die Wohnung in Eigenregie renovieren. Das wäre jetzt unvorstellbar.
    Ich will gleich noch einen Kuchen backen, aber das werde ich wohl verschieben. Das schreiben strengt mich gerade sehr an und ich muss mich erstmal hinlegen.


    Meine letzten SD-Werte im März 2020
    entstanden unter 4 Tropfen Tirosint

    TSH 1,75 (0,27-4,2)
    fT3 4,57 (3,06 - 6,76)
    fT4 16,2 (11,6 - 25,8)

    Wie kann es denn sein, das ich total erschöpft bin, obwohl sich meine SD-Werte minimal verbessert haben?

    Viele Grüße
    Stefanie

    PS: Profil habe ich damals weitestgehend gelöscht, da ich von jemandem hier als "Jod-Troll" bezeichnet wurde. Fand ich im übrigen nicht sehr nett, denn seitdem ich Jod konsequent meide, ist mein Befinden und meine Werte stabil geblieben. Aber sei es drum, ich bin echt am A*sch.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Beiträge
    2.006

    Standard AW: SD oder doch nicht?

    Hallo Stefanie,

    wenn ich deine Beschwerden so lese, sehe ich aber viele Eisenmangel und Vit.-D-Mangel-Symptome. Was war denn genau das Problem mit den NEMs und wie sehen deine Werte hier aus?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    11.11.15
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    177

    Standard AW: SD oder doch nicht?

    Hallo Beamuc,

    meine Probleme bei Vitamin-D-Einnahme sind Herzrasen und Panikattaken, sowie Angina Pectoris.
    Beim Eisen fing meine Schilddrüse an zu drücken und zu kribbeln. Danach bin ich irgendwie immer so drüber.

    Von Beiden fühlte ich mich wie mit LT Überdosiert.

    Die Werte liegen bei Ferritin und Vitamin D bei 22. Habe die Norm nicht zur Hand, aber beides grenzwertig niedrig.

    Eisenmangel kann zur Blutarmut führen? Folsäure dann bestimmt auch.
    Ich versteh es nicht, vor der LT Einnahme geht es mir noch gut und 2-3 Stunden später fangen die Kopfschmerzen und der Schwindel an. Von der Erschöpfung und Müdigkeit ganz zu schweigen.

    PS: mit den Mängeln bei Folsäure, Vitamin D und Eisen hatte ich die letzten Jahre keine Probleme.
    Kann es sein, dass sich die erst jetzt als Problematisch herausstellen, weil die SD-Werte stabil sind?
    Geändert von Hippiekind (29.07.20 um 13:28 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Beiträge
    2.006

    Standard AW: SD oder doch nicht?

    Hast du es denn schon mal mit unterschiedlichen Präparaten versucht? Vielleicht verträgst du die besser? Im Forumswissen findest du gute Listen:
    https://www.ht-mb.de/forum/vbglossar...owentry&id=507
    https://www.ht-mb.de/forum/vbglossar...owentry&id=510

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    11.11.15
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    177

    Standard AW: SD oder doch nicht?

    Hallo,

    im Moment vertrage ich die Sonne nicht mal mehr. Bekomme dann noch mehr Schwindel und Schächegefühle. Alles dreht sich und ich habe das Gefühl, mein Kreislauf bricht zusammen. So, wie wenn sich eine PA ankündigt durch Überdosierung.

    Soweit kommt es dann aber nicht. Es ist kein Leben, den ganzen Tag im Bett zu liegen.

    Am Montag muss ich wieder arbeiten, doch wie, wenn ich schon auf dem Weg zur Arbeit im Auto kurz vor dem Einschlafen bin.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •