Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

  1. #1

    Standard Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Hallo zusammen!

    Lange war ich nicht mehr hier, weil es mir lange gut ging. Werte waren lange stabil, aber seit 14 Tagen fühle ich mich schlechter.
    War gestern zum Blut abnehmen und die werte sind wie folgt:

    FT 3 2,5 ng/l (1,9-5,1)
    FT 4 1,4 ng/dl (0,9-1,7)
    TSH 0,14 mlU/l (0,27-4,20)

    Vorwerte aus Juli 2019 sahen so aus:

    FT 3 4,1 (3,1-7,0 pmol/l)
    FT 4 10,7 (8,0-17,0 pg/ml)
    TSH 0,18 (0,3-3,7 mU/ml)


    Die Hausärztin meint nun, ich sei aufgrund des niedrigen TSH überdosiert. Dabei ist der FT 3 so niedrig und das merke ich ganz deutlich. Die bekannten Symptome mit Müdigkeit, Kloßgefühl im Hals, Nase zu, trockene Haut und ich habe trotz mehr Bewegung satte 4 kg zugenommen.

    Mein Plan wäre jetzt, LT zu erhöhen von momentan 87,5 µg auf 93,75 µg und das mal sechs Wochen zu halten und dann neue Werte.

    Ein Umwandlungproblem werde ich wohl nicht haben, oder? Hatte ich bislang noch nie.

    Was würdet ihr tun? Danke für euer Feedback!
    Geändert von FreddieMercuryFan (23.07.20 um 18:43 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    629

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Wenn es Dir unter diesen Werten aus Juli 2019

    FT 3 4,1 (3,1-7,0 pmol/l)
    FT 4 10,7 (8,0-17,0 pg/ml)
    TSH 0,18 (0,3-3,7 mU/ml)

    gut ging, dann würde ich nichts ändern.

    Warum? Der FT3 ist zum jetzigen Zeitpunkt nur geringfügig niedriger als damals. Nämlich 2,5 statt 2,67. Also daran liegt es sicherlich nicht. Der FT4 war damals niedriger und das kann verschiedene Ursachen haben. Dosierung muss es nicht sein. Und auch ein Umwandlungsproblem sehe ich nicht. Auch wenn man beide Labore nicht miteinander vergleichen sollte, liegen sie hier doch in etwa auf gleicher Höhe mit den Werten (siehe TSH, siehe FT3). Evtl. könnte man eine winzige Kleinigkeit runterdosieren, um zu schauen was das Befinden macht.

    Die nächsten Werte würde ich zum besseren Vergleich bei dem Labor aus 2019 machen.

  3. #3

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Hi Myrrdin!

    Es ging mir seinerzeit besser, ja. Wirklich gut würde ich auch nicht sagen, aber deutlich besser als derzeit.

    Inwiefern könnte eine Senkung mein Befinden verbessern? Fühle mich sehr in Unterfunktion.

    Die Werte aus 2019 sind von der Nuklearmedizinerin, die will mich erst in 2021 wiedersehen. Die wollte übrigens da schon die Dosis reduzieren, aber gleich auf 75 µg. Das habe ich abgelehnt, das hat vor zwei Jahren nämlich schon mal nicht funktioniert und ich habe Schiss, dass das wieder so wird.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    629

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Deswegen würde ich auch nur minimal probieren zu reduzieren. Denn in 2019 war der FT4 um einiges niedriger. Klappt es nicht, dann würde ich versuchen alternativ minimal erhöhen. Und zwar 3,125 - 6,25 LT. Ist halt ein Ausprobieren.

  5. #5

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Zitat Zitat von Myrrdin Beitrag anzeigen
    Deswegen würde ich auch nur minimal probieren zu reduzieren. Denn in 2019 war der FT4 um einiges niedriger. Klappt es nicht, dann würde ich versuchen alternativ minimal erhöhen. Und zwar 3,125 - 6,25 LT. Ist halt ein Ausprobieren.
    Okay, danke!

    Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass sich der LT-Bedarf in den Wechseljahren verändern kann. Da bin ich ja nun auch schon mittendrin, habe auch keinen regelmäßigen Zyklus mehr. Ich nehme keine Hormone ein- oder doch, wenn man das wöchentliche Oekolp-Zäpfchen zählt. Vielleicht sollte ich doch nochmal probeweise auf 81.25 µg gehen? Ich weiß es einfach nicht....

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.328

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Prall waren die Werte auch 2019 nicht und manchmal hinkt das Befinden den Werten hinterher. Gut möglich, dass die Werte von 2019 dich in die Irre führen.

    Die Werte heute und 2019 sind mit unterschiedlichen Referenzbereichen. Daher nicht vergleichbar, nur mal am Rande bemerkt.

    Was sich trendmäßig ableiten lässt: Der fT3 bewegt sich nur minimal aber der fT4 ist etwas hochgegangen.

    Hier habe ich noch ältere Werte aus 2019 unter denen es dir gut ging:

    Werte vom 13.03.19 unter 87,5 µg LT:

    FT 3 3,2 ng/l (1,9 -5,1)
    FT 4 1,5 ng/dl (0,9 - 1,7)
    TSH 0,31 mlU/ l ( 0,27- 4,20)

    Befinden wieder ziemlich gut, Antrieb fehlt aber noch.

  7. #7

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Und die Dosis vo 87,5 µg ist immer gleich geblieben seitdem.

    Was würdest du an meiner Stelle tun, Janne?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.328

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Für mich sieht es so aus als wenn es nach den Märzwerten 2019 immer schlechter geworden ist. Obwohl die 87,5 durchaus passen könnten. Die Fragen: Warum ist bei gleicher Dosis der TSH gefallen? Wurden die Märzwerte lange genug gehalten oder waren das nur Zwischenwerte? Gibt es irgendwas, was sich seit 3/2019 geändert hat?

  9. #9

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Die 87,5 µg nehme ich seit Januar 2019.

    Und was sich geändert hat, ist offenbar meine hormonelle Lage. Wechseljahre ahoi! Min Zyklus ist total unregelmäßig und die letzte richtige Regelblutung war im August 19. Dann ganz lange nix, dann im März wieder und jetzt im Juni und Juli das, was wohl mal ne Blutung werden wollte, aber nicht mehr kann. Ich schlafe auch schlechter als früher.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.328

    Standard AW: Hilfe erbeten- FT 3 schlecht, Ärztin will trotzdem LT senken

    Wie ist denn der Eisenstatus?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •