Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Schlafstörungen

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    24.03.15
    Ort
    Im Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    120

    Standard AW: Schlafstörungen

    Hallo Efkalina!

    Zitat Zitat von Efkalina Beitrag anzeigen
    Hallo Schildkrötin, mir gehts ähnlich. Wenn ich früh die LT Tablette nehme könnte ich bis zu 3 Stunden entspannt danach schlafen. Schade dass nur am Wochenende dazu Zeit bleibt. So entspannt sind meine Nächte für gewöhnlich auch nicht. Ciao Efkalina
    Ich bin jetzt echt froh, dass ich das hier angesprochen habe und dass es einigen Anderen doch auch genauso geht.

    Entspannte Nächte... hach ja... heute war ich um 3 Uhr wach... und bin es seitdem.

    Ich brauche nachts wenigstens einigermaßen langen und guten Schlaf... *seufz*

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.664

    Standard AW: Schlafstörungen

    Seit wann ist es so? Lässt sich das Schlafproblem mit deiner Dosis in Verbindung bringen (weil du ja die Lösung ja auch beim Thyroxin suchst)?

    (ich nehme auch eine Teildosis vorm Schlafen, aber das hat keinen Einfluss auf meinen Schlaf. D.h., man kann nicht mit einem Einfluss automatisch rechnen)
    Geändert von panna (21.07.20 um 22:03 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    626

    Standard AW: Schlafstörungen

    @panna
    Es ist halt unterschiedlich, ob es Einfluss hat oder nicht. Mir reicht es zum schlafen so am besten aus. Habe es aber auch gehabt, dass der Körper noch am vibrieren war und eine kleine Schippe drauf tat wahre Wunder. Nach dem Motto: Entspannung pur. Aber so ist halt jeder unterschiedlich.

    @Schildkrötin
    Eventuell sollte man auch schauen, wie sind die Schlafgewohnheiten. Wenn jetzt bis zum Aufstehen noch 3-4 Stunden sind, warum nicht die morgendliche Dosis auf 03:30 verlegen? Eigentlich müsste man da so nach 30 Minuten schon langsam wieder entschlummern. Zur Zeit werde ich auch gegen halb 3 wach wg. Gang zur Toilette. Schlafe danach aber sofort wieder ein, bis ich halt evtl. gestört werde. Schwieriger wird es, wenn die Umgebungstemperatur zu kalt/zu warm ist. Das beeinflusst dann.
    Auf jeden Fall würde ich versuchen, den jetzigen Kreislauf zu durchbrechen.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.664

    Standard AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Myrrdin Beitrag anzeigen
    @panna
    Es ist halt unterschiedlich, ob es Einfluss hat oder nicht. .
    Aber ja, klar, Myrrdin, ich habe meinen Senf dazu getan, damit die Schildkröte es ausprobiert, aber nicht denkt, dass irgendwas nicht stimmt, wenn es bei ihr nicht klappt.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.403

    Standard AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Myrrdin Beitrag anzeigen
    kleine Schippe drauf tat wahre Wunder. Nach dem Motto: Entspannung pur. Aber so ist halt jeder unterschiedlich.

    Eigentlich müsste man da so nach 30 Minuten schon langsam wieder entschlummern. Zur Zeit werde ich auch gegen halb 3 wach wg. Gang zur Toilette. Schlafe danach aber sofort wieder ein, ...
    Auf jeden Fall würde ich versuchen, den jetzigen Kreislauf zu durchbrechen.
    stimmt, versuchen werd ich es

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    24.03.15
    Ort
    Im Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    120

    Standard AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Seit wann ist es so? Lässt sich das Schlafproblem mit deiner Dosis in Verbindung bringen (weil du ja die Lösung ja auch beim Thyroxin suchst)?

    (ich nehme auch eine Teildosis vorm Schlafen, aber das hat keinen Einfluss auf meinen Schlaf. D.h., man kann nicht mit einem Einfluss automatisch rechnen)
    Ich schlafe seit 10 Jahren sehr bescheiden. Da hatte ich Hashi schon, ich wusste es nur noch nicht. Eigentlich habe ich Hashi schon seit 1994, wie 2015 rauskam. Es gab einen alten Befund von 1994, der leider in der Gesamtbeurteilung falsch war. Der damalige Hausarzt las aber nur die Gesamtbeurteilung. Damals war es noch nicht normal, dass Patienten ihre Befunde erhielten. 2015 forderte ich diesen Befund an.
    Und so kam dann mit der Therapie alles ins rollen.

    Ob LT meine Lösung ist weiß ich nicht. Mir fiel nur auf, dass ich, wenn ich am WE nach der morgendlichen Einnahme noch mal ins Bett kann, schlafe wie nie. 3 Stunden tief und fest und erholsam. So schlafe ich keine Nacht!

    Meine Tochter, auch Hashi, sagte mir kürzlich das gleiche. Und da kam mir dann der Gedanke für den möglichen Zusammenhang mit dem LT.

    Und so fing ich dann an zu denken und landete dann mit meiner Frage wieder hier.

  7. #17
    Benutzer
    Registriert seit
    24.03.15
    Ort
    Im Südwesten von Deutschland
    Beiträge
    120

    Standard AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Myrrdin Beitrag anzeigen

    @Schildkrötin
    Eventuell sollte man auch schauen, wie sind die Schlafgewohnheiten. Wenn jetzt bis zum Aufstehen noch 3-4 Stunden sind, warum nicht die morgendliche Dosis auf 03:30 verlegen? Eigentlich müsste man da so nach 30 Minuten schon langsam wieder entschlummern. Zur Zeit werde ich auch gegen halb 3 wach wg. Gang zur Toilette. Schlafe danach aber sofort wieder ein, bis ich halt evtl. gestört werde. Schwieriger wird es, wenn die Umgebungstemperatur zu kalt/zu warm ist. Das beeinflusst dann.
    Auf jeden Fall würde ich versuchen, den jetzigen Kreislauf zu durchbrechen.
    Ich stehe nachts selten bis nie auf, auch wenn ich sehr schlecht schlafe.
    Meine Schlafgewohnheiten sind ok, würde ich sagen. Ich habe Anfang des Jahres ein viskoelast. Seitenschläferkissen gekauft wg meiner HWS. Das tut mir gut.
    Aber die Qualität des Schlafes ist leider nicht besser...

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.403

    Standard AW: Schlafstörungen

    Zitat Zitat von Myrrdin
    warum nicht die morgendliche Dosis auf 03:30 verlegen? Eigentlich müsste man da so nach 30 Minuten schon langsam wieder entschlummern.

    klappt bei mir leider nicht ;-(
    ebenfalls Ein-/ Durchschlaf- , zu früh wach Probleme mehr als 10 Jahre...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •