Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    180

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Es ging beim Jod nicht um Ersatz für LT, sondern um die generelle Jodversorgung, die sie und auch meine Hausärztin bei unserer Ernährung kritisch sehen.

    Ob ich LT wirklich brauche oder nicht, weiß ich ja überhaupt nicht. Mehr als einen etwas erhöhten TSH gab es ja zu Beginn meiner LT-Zeit nicht. Die SD könnte damals ja noch groß genug gewesen sein und jetzt einfach über die Zeit durch LT geschrumpft sein.

    Da mein Befinden aktuell stabiler und besser ist als unter LT, werde ich nochmal drei Monate weiter alles so lassen.

    Das ist bei meinen aktuellen Werten sicherlich auch vertretbar.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.665

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    Es ging beim Jod nicht um Ersatz für LT, sondern um die generelle Jodversorgung, die sie und auch meine Hausärztin bei unserer Ernährung kritisch sehen.
    Warum? Kennt deine Ärztin die tatsächlichen Jodgehalte von Milch, z.B. aus diesem Test? Weiß sie, dass es Tierfutterjodierung gibt und wie viel das ausmachen kann?
    https://www.test.de/Test-Milch-1590601-0/

    Edit: Ach so, du lebst vegan. Das ist natürlich was anderes.

    Ob ich LT wirklich brauche oder nicht, weiß ich ja überhaupt nicht. Mehr als einen etwas erhöhten TSH gab es ja zu Beginn meiner LT-Zeit nicht. Die SD könnte damals ja noch groß genug gewesen sein und jetzt einfach über die Zeit durch LT geschrumpft sein.
    Eine normale oder geschrumpfte SD ist jedenfalls kein Anzeichen für chronischen Jodmangel.

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    180

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Als ich vor Jahren mit LT begonnen habe, hatte ich sicher keinen ernährungsbedingten Jodmangel.

    Seit ich vegan lebe, ist es zumindest fraglich, ob ich über die Nahrung genug Jod aufnehme. Solange ich noch LT genommen habe, war der Jodgehalt in der Nahrung ja irrelevant. Jetzt ist er es nicht mehr und entsprechend nehme ich jetzt halt mal die 100 täglich.

    Dass die SD über die LT-Zeit geschrumpft ist, ist wohl möglich. Wie groß sie vor LT war, weiß ich nicht. Damals wurde weder ein US gemacht noch freie Werte genommen.

    Vielleicht tut sich in ein paar Monaten noch was an der SD-Größe und die Werte bessern sich noch. Katastrophal sind sie ja jetzt nicht und gefühlt ist mein Befinden stabiler und die guten Phasen dauern länger an.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.296

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Nochmal: Gülle und Mist, landet auf den Feldern. Wir haben keine jodarmen Böden mehr in Deutschland. Was fehlt ist Selen in unseren Böden.

    Schau dir am besten mal Leni Joduntersuchungen an. Die sind wirklich aktuell und betreffen nicht nur tierische Produkte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •