Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    180

    Standard LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Hallo,
    Da bei mir ja nie wirklich eindeutig klar war, ob ich tatsächlich eine richtige Unterfunktion habe oder nicht, habe ich im Februar mein LT komplett abgesetzt und in Rücksprache mit der Endokrinologin stattdessen 100er Jod genommen (da wir keine tierischen Produkte konsumieren).

    Gestern war die erste BE ohne LT:
    TSH 3,53
    Ft3 2,76 [1,7 - 3,7]
    Ft4 9,3 [7,0 - 14,8]

    Befinden ist ähnlich zu mit Tabletten. Ich habe gute Phasen, wo ich mich recht wohl und fit fühle (nicht perfekt, aber erträglich) und schlechtere, wo ich sehr müde bin und mich zu vielem zwingen muss.
    Seit einigen Wochen ist die Antriebslosigkeit wieder etwas schlechter geworden, alles andere ist aber unverändert gut (Müdigkeit, Lust auf Sex, Verspannungen usw.).

    Mein Plan wäre jetzt nochmal drei Monate abzuwarten, neue Werte nehmen und dann nochmal gucken.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    629

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Wie sieht denn die Schilddrüse z.Z. aus? Gibt es da einen neueren Ultraschall? Mir sieht es sehr nach einer latenten UF aus, auch wenn ich auf das Profil schaue. Zwar geht der TSH noch nicht über 5 aber mir persönlich gefällt die Tendenz der Werte nicht. Und warum 100er Jod? Ehrlich gesagt, würde ich komplett meiden.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.732

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Du hast voriges Jahr in einem Beitrag geschrieben, dass du immer mehr in Richtung Veganismus hineinrutschst. Das Rutschen war dein Ausdruck und das legt nahe, dass es da keinen festen Entschluss gab?

    Ich würde nämlich bei einer so oder so ein wenig merkwürdigen Schilddrüse (OK, keine Hashimoto, aber angeblich Kropf in der Kindheit? und dann aber zu klein? ich würde auch vorschlagen, wie Myrrdin, dass du mal einen wirklich guten Nuk messen und gucken lässt, jetzt, wo du kein LT nimmst?) vielleicht auf Jodzufuhr per Tabletten verzichten. Ich denke mir in etwa: Ist sie wirklich viel zu klein, kannst du aus der Schildimaus auch mit Jodtabletten keinen Schildrüsenelefanten machen, aber das Tierchen vielleicht auf Dauer doch zu sehr reizen/überfordern? Wie gesagt: Vorbehaltlich einer sehr gründlichen Sonografie.

    Und ich würde mir dann auch überlegen, aus dem kompletten Veganismus im Interesse deiner Schilddrüse eventuell wieder herauszurutschen, damit deine natürliche Jodzufuhr sichergestellt werden kann? Und sollte sich herausstellen, dass es ohne LT doch nicht ganz geht, dann würdest du ja doch etwas LT unterstützend nehmen, da kannst du dir dann den Veganismus neu bewerten?

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    180

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Danke für die Antwort!

    SD sieht aus wie im Februar. Eher klein, aber ansonsten völlig normal.

    Ohne externes Jod komme ich ohne tierische Produkte und Fertigprodukte (Algen esse ich nicht) angeblich nicht auf die notwendige Menge. Ich hatte noch nie Probleme mit Jod, auch jetzt nicht. Entsprechend habe ich das nicht weiter hinterfragt. Irgendwoher muss die erforderliche Menge ja kommen, oder?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.03.12
    Beiträge
    709

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    Irgendwoher muss die erforderliche Menge ja kommen, oder?
    Wenn Dir Jod nichts ausmacht kannst Du das nehmen,
    aber generell wird die Einnahme von Schilddrüsenhormonen günstiger beurteilt,
    erst recht bei einem TSH von 3,53.

  6. #6
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    180

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    @panna:
    Danke für die ausführliche Antwort. Wie viel tierische Produkte müssten es denn sein? Fleisch und Fisch kommen keinesfalls in Frage, Mikros und Ei in geringer Menge wäre einen Versuch wert.

    Insgesamt würde ich sagen, dass mein Befinden wesentlich stabiler ist als mit LT. Die guten Phasen dauern wesentlich länger an und insbesondere die Nachmittagsmüdigkeit ist bis auf 2-3 Tage im Monat weg. Das habe ich schon Jahre nicht mehr erlebt.

    Zumindest bisher ist auch das Frieren nicht da, das ich vor meinem ersten LT-Versuch so schlimm hatte.

    Was ist das Problem an Jodtabletten im Vergleich zu Jod aus tierischen Produkten?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.328

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Warum denkst du als Veganer bekommst du zu wenig Jod? Wir hatten mal jodarme Böden, aber mittlerweile sind die alles andere als jodarm. Was sie aber immer noch sind ist selenarm.

    Die Tabellen im Kraut-Fachmann sind seit Jahrzehnten nicht mehr aktualisiert worden.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    11.03.18
    Beiträge
    180

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    @Janne
    Mir ist das von mehreren Seiten bestätigt worden. Da ich es gut vertrage, habe ich keine Probleme es zu nehmen. Mir geht es eigentlich hauptsächlich um die SD-Werte. Befinden ist für mich eigentlich okay. Könnte mit Sicherheit noch etwas besser sein, aber es war auch sehr lange Zeit unter LT deutlich schlechter und unbeständiger.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.732

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    @panna:
    Danke für die ausführliche Antwort. Wie viel tierische Produkte müssten es denn sein?
    Das kann ich dir nicht sagen. Es existieren derart unterschiedliche Angaben, je nach dem, ob sie von Jodbefürwortern/Jodgegnern kommen ... im Zweifelsfall müsste das jeder für sich kritisch recherchieren.

    Insgesamt würde ich sagen, dass mein Befinden wesentlich stabiler ist als mit LT. Die guten Phasen dauern wesentlich länger an und insbesondere die Nachmittagsmüdigkeit ist bis auf 2-3 Tage im Monat weg. Das habe ich schon Jahre nicht mehr erlebt
    Hört sich gut an, Versuch macht klug/klüger.

    Was ist das Problem an Jodtabletten im Vergleich zu Jod aus tierischen Produkten?
    Dass ich da eine Lanze gebrochen habe für eine halbwegs jod-normale Ernährung (versus Tabletten), liegt primär an der Größe deiner Schilddrüse. Ich denke mir, wenn sie wirklich und wahrhaftig (Messfehler sind die Regel, ein Teil der Volumenmessung (die Tiefe des Organs) wird pauschal geschätzt, da nicht sichtbar und die Messung unterliegt eben Schwankungen) nur ca. 4 ml ist, dann ist ein solches Volumen eher nicht ganz ausreichend für die Vollversorgung eines Erwachsenenkörpers. Wenn das zutrifft, dann ist sie evtl. auch nicht geeignet, mit extra zugeführtem Jod umzugehen, weil die Substanz dafür fehlt, dazu müsste die Schilddrüse wachsen. Das tut sie aber erst, wenn Hormonmangel besteht --> das TSH höher wird. Was aber letztlich nicht Zweck der Übung ist? Wachstum könnte eventuell auch ein Risikofaktor sein (für Knoten etwa). - So etwas habe ich also im Hinterkopf, wenn ich bei Jodsubstitution bei einer so kleinen Schilddrüse höre.

    Normal empfiehlt man ja Jodtabletten für Strumaprophylaxe, also zur Verkleinerung von Strumen, wenn keine Autoimmunität besteht.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.667

    Standard AW: LT im Februar abgesetzt - jetzt neue Werte

    Zitat Zitat von SanBa Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Da bei mir ja nie wirklich eindeutig klar war, ob ich tatsächlich eine richtige Unterfunktion habe oder nicht, habe ich im Februar mein LT komplett abgesetzt und in Rücksprache mit der Endokrinologin stattdessen 100er Jod genommen (da wir keine tierischen Produkte konsumieren).
    Es gibt etliche LT-Präparate ohne tierische Bestandteile.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •