Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einstellung - Novothyral / ft3 + ft4 ungünstige Werte

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    30

    Standard Einstellung - Novothyral / ft3 + ft4 ungünstige Werte

    Hallo zusammen,

    ich war letzte Woche zur BE bei meinem Endo. Werte stehen alle aktuell in meinem Profil.

    Der Arzt schreibt in seinem Bericht, dass meine Stoffwechsellage zwar stabil, jedoch bei einem sehr niedrignormalen TSH und eher ungünstigem T3/T4 Verhältnis ist.

    Nun soll ich versuchsweise statt 1/4 Tablette ProThyrod auf 1/4 Tablette Nevothyral-75 umsteigen.

    Woher kommt das denn das mein T3+T4 soweit auseinander liegen?

    Besteht die Chance das durch Novothyral T3+T4 näher "zusammenkommen"? Was denkt ihr darüber?

    Freue mich auf Eure Antworten.

    Danke Euch & LG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.712

    Standard AW: Einstellung - Novothyral / ft3 + ft4 ungünstige Werte

    Eine 1/4 Tablette Novo 75 hat 3,75 mcg T3. Eine 1/4 Tablette Prothyrid hat 2,5 mcg T3. Das Ergebnis wird sein, dass dein TSH noch tiefer wird. Keine Ahnung, was sich der Arzt denkt.

    Die wichtigste Frage: Geht es dir gut? Wenn ja, dann sind die Werte mitsamt T3:T4-Verhältnis gut für dich. Nichts muss "zusammenkommen", erst recht, wenn man bedenkt, wie abhängig diese ganzen Werte vom jeweiligen Referenzbereich sind. In einem anderen Labor könnte das Verhältnis ganz anders aussehen.

    Du könntest die 1/4 Prothyrid vorm Einschlafen nehmen. Ich schätze, dass dir das zu einem etwas höheren TSH verhelfen könnte.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    10.04.19
    Ort
    Bayern / PLZ 964**
    Beiträge
    30

    Standard AW: Einstellung - Novothyral / ft3 + ft4 ungünstige Werte

    Danke für die Antwort Panna.
    Mir geht es nicht so prickelnd... Ich bin früh extrem müde! Krieg die Augen kaum auf. Und nachmittags schlafe ich fast jeden Tag auf der Couch ein für eine Stunde. Das ist schon nervig. Vor meiner SD OP hatte ich diese Müdigkeit nie. Und Konzentrations Schwierigkeiten habe ich auch.

    Was soll ich denn jetzt machen? In 6 Wochen habe ich wieder Termin zu BE. Soll ich dieses Novo mal testen?
    Und beim nächsten Termin kann ich ja mal ansprechen ob ich vllt abends noch etwas einnehmen könnte.

    Wir Doktorn schon seit 1 Jahr an der dosis rum. Aber irgendwie tut sich da nie was hab ich das Gefühl :-(

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.106

    Standard AW: Einstellung - Novothyral / ft3 + ft4 ungünstige Werte

    Naja, rein rechnerisch ist es aber eine Senkung der Dosis. 6,25µg weniger T4, dafür 1,25µg mehr T3 was es aber nicht aufwiegt.
    Von daher vermute ich, der Arzt wollte das T3 nicht streichen, aber T4 etwas weniger geben und ihm ist nichts besseres eingefallen?
    Davon abgesehen sehe ich nicht, wo denn bitte fT3 und fT4 "näher zusammenrücken" sollten? Sie liegen doch beide mittig im Referenzbereich? (rein rechnerisch natürlich...) Komische Aussagen.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.712

    Standard AW: Einstellung - Novothyral / ft3 + ft4 ungünstige Werte

    Danke Amarillis, ich habe den T4-Anteil falsch bzw. nicht berücksichtigt (den Unterschied).

    Ich würde Novo nicht testen, wozu ein neues Präparat mit höherem T3-Anteil, den du auch nicht splitten kannst. Sondern eventuell das, was ich oben vorschlug, ausprobieren, dafür musst du niemanden um Erlaubnis fragen. 88 LT morgens und abends, möglichst nach 2 Stunden Nahrungskarenz und direkt vorm Schlafen, 25 mcg Prothyrid. Probiere es einfach aus.

    Und bei der nächsten BE lass die Morgendosis vor der BE weg, aber nimm die Abenddosis ein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •