Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Hpu / kpu

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    17.10.10
    Beiträge
    112

    Standard Hpu / kpu

    Ich war letztens bei einer Heilpraktikerinda ich mich psychisch nicht gut fühle.
    Sie testet nun Vitamin D, den Darm, B12 und den Urin auf oben genanntes.
    Habt ihr davon schonmal gehört?
    Soll wohl häufiger vorkommen in Verbindung mit der Schilddrüse. Konnte jetzt im Forum nichts finden. Oder hab ich was übersehen? Lg

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.685

    Standard AW: Hpu / kpu

    Ja, du hast etliches übersehen. Aber es ist immer dasselbe ...

    Heilpraktiker tendieren dazu, Untersuchungen/Diagnosen anzubieten, die die Schulmedizin nicht anbietet. Aber sehr oft bietet die Schulmedizin sie schlicht aus dem Grund nicht an, weil sie keine wissenschaftliche Grundlage haben (man kann auch "erfundene Diagnosen" dazu sagen). Heilpraktiker wollen ja auch von irgendwas leben - auf unsere Kosten.

    Bis heute wird das Krankheitskonzept jedoch als "die vergessene Stoffwechselstörung"3 in der alternativen Medizin und hier vor allem von Vertretern der orthomolekularen Medizin propagiert: Kryptopyrrol- bzw. Hämopyrrollaktamurie soll danach angeblich mit Vitamin-B6- und Zinkmangel einhergehen und diese Mangelerscheinungen werden wiederum mit den unterschiedlichsten Störungen und Erkrankungen wie Autismus, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS), Allergien oder Infektanfälligkeit in Verbindung gebracht. Als Abhilfe werden orthomolekulare Produkte*, in erster Linie Vitamin B6 und Zink, angeboten. Es gibt jedoch keine aussagekräftigen Belege dafür, dass der Befund einer Pyrrolurie mit irgendeiner Erkrankung in Zusammenhang steht, auch nicht mit Vitamin-B6- oder Zinkmangel.1 In seriösen Lehrbüchern gibt es die Diagnose nicht, auch der ICD 10 kennt sie nicht.4,5 Niederländische Autoren, die sich 2003 kritisch mit der Hämopyrrollaktamurie auseinandergesetzt haben, sprechen unseres Erachtens zu Recht von einer "Pseudokrankheit".6 Eine auf die erhöhte Ausscheidung von Pyrrolen im Urin aufbauende Diagnose oder gar Therapie entbehrt jeder wissenschaftlichen Grundlage.
    https://www.arznei-telegramm.de/html...210087_01.html

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    17.10.10
    Beiträge
    112

    Standard AW: Hpu / kpu

    Oh��
    Also bedeutet das jetzt dass es Geldmacherei ist und garnicht der Grund für meine Probleme?
    Ich hatte mich da so dran geklammert weil ich endlich möchte dass es besser wird��
    Man möchte doch nur den Grund finden

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.685

    Standard AW: Hpu / kpu

    Wenn du dich psychisch nicht gut fühlst, muss das ja auch nicht unbedingt mit der Schilddrüse oder sonst einem Mangel zu tun haben.

    Was deine Schildiwerte angeht - du fragst, ob sie "gut" sind, ja natürlich sind sie "gut", aber ob sie für dich gut sind, ist die Frage. Und ohne einen vernünftigen Werte- und Dosisverlauf kann man nicht einmal Vermutungen anstellen, ob sie *für dich* gut sind oder nicht. Dazu müsste man sehen, wie sie unter anderen Dosierungen waren und wie es dir ging. Hier z.B. schreibst du weder, welche Dosis das im November war - auch nicht, welche Dosis es jetzt sind - auch nicht, wie lange du die jeweilige Dosis vor der BE konstant gehalten hast - auch nicht, wie lange die Karenzzeit vor der BE war - und auch nicht, wie es dir im November ging.

    Das gehört eigentlich alles ins Profil, sonst sind das zusammenhanglose Fragmente:

    In Klammern werte aus November 2019

    TSH Basalwert 0.69 (0,50) 0,22-4,46
    FT3 2,55 (3,13) 2,3-3,8
    FT4 1,26 (1,08) 0,9-1,6
    und auch

    Ich habe bei diesen Werten 88 Euthyrox genommen.

    Ft3 2,68 (2,0-4,4)
    Ft4 12,8 ( 9,3-17,1)
    TSH 0.31
    Hier steht die Dosis, nicht aber das Datum, die Dauer der Einnahme dieser Dosis, das Befinden ... und irgendwo las ich bei dir, dass du mal ein Antidepressivum genommen hast, auch das gehört ins Profil, vor allem, wenn du über psychische Probleme klagst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •