Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 22 von 22

Thema: Werte spielen verrückt, was ist los?

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.07.20
    Beiträge
    11

    Standard AW: Werte spielen verrückt, was ist los?

    Danke Panna, das mit dem Jod ist ein guter Plan und ich werde es erst ab der 10. ssw supplementieren, wenn es vorher gar nicht notwendig ist.

    Das Ass100 hat mich jetzt doch beunruhigt. Im PTU Beipackzettel stand natürlich nichts. Dein Link bzw. Wiki Artikel sagt (zumindest in vitro) anderes. Deswegen hab ich jetzt doch noch angerufen und mit dem Arzt gesprochen. Im low dose Bereich Ass gibt es keine nennenswerten Wechselwirkungen, ich darf es weiter nehmen um am Freitag nächste Woche schauen wir alles genau nach.

    Das Leberrisiko hab ich nicht explizit angesprochen, um ehrlich zu sein, weil das auch mein selbst gewählter Therapieplan war und ich dann ganz froh war, dass Arzt und ich einer Meinung waren. Leberwerte und Leukozyten möchte ich aber regelmäßig mitkontrollieren lassen.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.644

    Standard AW: Werte spielen verrückt, was ist los?

    Zitat Zitat von maschinle Beitrag anzeigen
    Das Leberrisiko hab ich nicht explizit angesprochen, um ehrlich zu sein, weil das auch mein selbst gewählter Therapieplan war und ich dann ganz froh war, dass Arzt und ich einer Meinung waren.
    Wenn du dir über das Risiko hundertprozentig klar bist, dann ist es deine Entscheidung. Nach dem ersten Trimester, sofern noch Hemmerbedarf da ist, kann man es nochmal überlegen.

    Die Sache mit Jod. Was du dir in der restlichen Zeit noch überlegen könntest, das wäre, ob du lieber die Substitution riskierst oder eine gezielte Nahrungsaufnahme. Dass der Jodbedarf steigt, weiß man ja (s. Link gestern: "Der Jodbedarf steigt während der Schwangerschaft durch eine erhöhte renale Clearance, durch den Jodverbrauch des Fetus und durch die Zunahme des intravasalen Verteilungsraumes"). Ich will dazu gar nicht selbst irgendwie Stellung beziehen, denn was auf dem Spiel steht, ist mir viel zu heikel, um eine Meinung zu einem Baby zu haben, das nicht in meinem Bauch ist (sowohl, um zu sagen, was manche hier sagen: man braucht kein zusätzliches Jod bzw. falls es MB ist, dann eher nicht, als auch zu sagen: man sollte für eine betonte Jodversorgung sorgen für die Schilddrüse des Babys). Vielleicht sind wir / bist du in einer Woche in die eine oder andere Richtung klüger nach der Kontrolle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •