Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.11
    Beiträge
    12

    Standard plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade mal meine Werte im Profil aktualisiert....
    Also, folgendes Problem: Vor 4 Wochen bekam ich plötzlich folgende Symptome:
    Tagsüber hatte ich ständig das Gefühl, neben mir zu stehen und ich konnte abends nicht mehr einschlafen. Jedes mal wenn ich kurz davor war, habe ich wie einen "Blitzschlag" bekommen und war hellwach. Zusätzlich bin ich mitten in der Nacht mit Panik aufgewacht und dachte, ich bekomme einen Herzinfarkt. Nach 20 Minuten war alles wieder gut. Ich dachte daran, dass mein L-Thyroxin mit 150 vielleicht doch zu viel sei und habe es einen Tag lang abgesetzt und dann am Wochenende auf 125 reduziert.
    Leider ohne Besserung. Am Montag darauf bin ich dann zum Arzt. EKG und Belastungs-EKG waren unauffällig. Der Blutdruck bei voller Belastung nicht über 130, in Ruhe bei 100-110, der Puls normal.
    Der Arzt meinte, das könnte psychisch sein, eine Angststörung.....mir geht es aber super!
    Als ich ihn auf das L-Thyroxin angesprochen habe, meinte er, das könnte auch daher kommen, TSH ist ja suprimiert. Als ich dann erzählt habe, dass ich eigenmächtig sowieso schon reduziert habe, bekam ich erstmal Ärger...
    Am nächsten Tag wurde Blut abgenommen und ein großes Blutbild gemacht. Der TSH ist immer noch bei 0,1, fT3 bei 2,65 (2,0-4,4), fT4 bei 1,48 (0,9-2,0). Cholesterin und Billirubin sind leicht erhöht, Vitamin D bei 36, obwohl ich 30.000 pro Woche nehme.
    So, jetzt sind zwei Wochen rum und ich fühle mich immer noch nicht wesentlich besser. Ich bin total verunsichert, da ich nicht weiß, ob ich zu viel oder zu wenig Thyroxin habe. Nachts nach einer Attacke habe ich probeweise ein kleines Stück Tablette abgebrochen und genommen. Nach einer halben Stunde ging es mir besser. Aber hat das wirklich geholfen? Also habe ich die Dosis jetzt auf zweimal täglich verteilt, die Hälfe morgens und die andere Hälfte eine Stunde vor dem Abendessen. Dann hatte ich eine Nacht Ruhe, in der Nächsten ging es aber wieder los. Vorgestern war ich bei einem anderen Arzt, der Vertretung für meinen Hausarzt gemacht hat. Der hat wieder nur EKG gemacht, nichts gefunden und mich zum Kardiologen überwiesen. Er meinte, das wären Überfunktionssymptome und hat mir Beta Blocker verschrieben. Die soll ich nehmen, wenn es zu schlimm wird.
    Jetzt habe ich gestern die Dosis wieder auf 150 erhöht und die Hälfte kurz vor dem Einschlafen genommen. Leider bin ich 3 Stunden später mit Herzrasen aufgewacht.....
    So, jetzt habe ich in einer Woche endlich einen Termin beim Endokrinologen und morgen beim Kardiologen.
    Wie soll ich mich so lange verhalten? 125 oder 150 nehmen? Vielleicht sind ja die 125 schon zu viel....
    Wir wollen am 12.07. für 4 Wochen in den Urlaub fahren. Kann ich das bedenkenlos machen oder sollte ich lieber zu Hause bleiben?

    Es wäre super lieb, wenn Ihr mir ein paar Gedanken dazu schreiben würdet. Vielen Dank!!!!!!!!

    LG
    Fred

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    02.08.19
    Ort
    Bergheim bei Köln
    Beiträge
    174

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Hallo Fred:

    Splitten hatte mir (bei grenzwertig hoher Dosierung) geholfen gegen ÜD-symptome. Herzpochen und Unruhe.

    Zitat Zitat von fred081273 Beitrag anzeigen
    ... Der Blutdruck bei voller Belastung nicht über 130, in Ruhe bei 100-110, der Puls normal.
    ...
    Was meinst du mit "volle Belastung"? Beim Anheben von Gewicht kann der auch kurz richtig nach oben gehen z.B. aber auch Treppensteigen, Ergometer u.ä. geht der hoch.

    Zitat Zitat von fred081273 Beitrag anzeigen
    Zusätzlich bin ich mitten in der Nacht mit Panik aufgewacht und dachte, ich bekomme einen Herzinfarkt. Nach 20 Minuten war alles wieder gut.
    Das klingt tatsächlich nach klassischer Beschreibung einer Panikattacke beim Mann.
    BB könnten bei dem im Allgemeinen tendenziell niedrigen Blutdruck vielleicht neue Probleme machen?!
    (Notfallmäßig wird Nitrospray gegeben, keine Ahnung ob man dafür ein Rezept bekommt)

    Zitat Zitat von fred081273 Beitrag anzeigen
    Vitamin D bei 36, obwohl ich 30.000 pro Woche nehme.
    Wie bei mir. Mit Ø 4200 am Tag kam auf 34. Dann 3 Monate ca. Ø 6200IE / Tag, ergab dann 44 (pg/mL). Vielleicht hilft es als Orientierung.

    LT: Mit 3/4 einer 150er Tablette hättest 112µg. Hast du mal probiert 2 Tage auszusetzen?

    Grüße Markus

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.11
    Beiträge
    12

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Hi um danke,

    mit voller Belastung meinte ich das Ergometer.
    Ich wollte eigentlich damit sagen, dass ich eher niedrigen Blutdruck habe und ich es deshalb als unwahrscheinlich ansehe, dass ich überdosiert bin, oder liege ich da falsch?

    Vielleicht sollte ich bis nach dem Urlaub die 125er nehmen und zusätzlich die Betablocker und dann die Werte testen lassen und die Betablocker absetzen? Was meint Ihr?

    Achso, die nächtlichen Attacken haben sich auch verändert.
    Am Anfang war das neu und ich hatte diese Panik, jetzt bemerke ich nur noch, dass ich irgendwie Herzrhythmusstörungen habe, die Panik ist weg, wahrscheinlich weil ich weiß, dass mir nichts passiert...
    LG
    Fred

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.10
    Beiträge
    2.184

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Ich hatte das auch ein paar Mal nachts...
    Aufwachen, Herzrasen, Panik..
    .keine Ahnung wovon.

    Ich hatte echt Angst alleine zu schlafen.

    Hatte es aber nur ab und an...aber immer wieder mal.

    Bin aber gerade nicht ganz klar mit meiner Einstellung.
    Habe diverse Probleme mit der Einstellung gerade, seit ich die neue Rezeptur nehme.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.695

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Dieses Hochschrecken kann auch von zu viel Histamin kommen. Isst du histaminlastig oder hast du vielleicht Pollenallergien? Allerdings kann Histamin auch von zuviel LT stark ansteigen. Histamin ist ein Weckhormon und wenn das nachts zu hoch ist dann weckt es einen eben panikartig. Evt. mal ein wenig Antihistamin nehmen und prüfen.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.11
    Beiträge
    12

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Zitat Zitat von Prototyp Beitrag anzeigen
    Dieses Hochschrecken kann auch von zu viel Histamin kommen. Isst du histaminlastig oder hast du vielleicht Pollenallergien? Allerdings kann Histamin auch von zuviel LT stark ansteigen. Histamin ist ein Weckhormon und wenn das nachts zu hoch ist dann weckt es einen eben panikartig. Evt. mal ein wenig Antihistamin nehmen und prüfen.
    hm, ich habe keine Allergien, probieren kann ich es mal. Danke!

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.11
    Beiträge
    12

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Ist denn ein Auslassversuch für 2 Tage unkritisch oder bringe ich dann alles komplett durcheinander?

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.11
    Beiträge
    12

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Moin,

    ich war gestern beim Kardiologen. Der hat eine Dopplersono des Herzens gemacht. Damit ist alles in Ordnung.
    Er meinte, ich solle vorerst mit 125 weitermachen und alles weitere mit einem Endokrinologen besprechen, da er stark davon ausgeht, dass meine Beschwerden von der SD kommen.
    Ich habe noch ein 24h EKG bekommen. Heute Nacht hatte ich dann auch wieder einen "Anfall". Mal sehen, was er dazu sagt.
    Jetzt nehme ich seit drei Wochen die 125er. Soll ich noch weiter reduzieren oder erstmal abwarten?

    LG
    Fred

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.328

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    War der Anfall so zwischen 3 und 4 Uhr nachts? Das war dann die Organuhr. Deine SD-Werte sehen ja nicht gerade gut aus bis auf fT4. Ich würde nun, da der Kardio Entwarnung gegeben hat mir nochmals die Nebenbaustellen anschauen.

    Gut möglich, dass du irgendwo einen Mangel hast. Dein fT3 ist vergleichsweise niedrig. Aber die Werte sind leider nicht brauchbar, da du 3 Tage vor BE dein LT ausgesetzt hast. Vorher war es ein wenig zu straff. Ich denke aber, dass deine Dosis eher irgendwo zwischen 125 und 150 sein wird. Ich würde mir 25ziger aufschreiben lassen und davon eine halbe zu der 125ziger nehmen.

    Es kann aber auch sein, dass dieser wegen einer unterschwelligen Erkrankung niedrig ist und auch der TSH. So was rauszufinden ist nicht ganz einfach... Manchmal sieht man das an den Leukos oder dem CRP, der Hämatologe kann noch weitere Tests machen, aber das wäre für mich die letzte Anlaufstelle.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.11
    Beiträge
    12

    Standard AW: plötzlich Herzprobleme, Hilfe!

    Nein, das war um 23:45 Uhr kurz vor dem Einschlafen.
    Aber nicht mehr ganz so schlimm wie vorher.
    Das Blutbild war ja sonst auch okay.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •