Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Jahre Symdome keiner kann helfen !

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.06.20
    Beiträge
    1

    Standard Jahre Symdome keiner kann helfen !

    Hallo zusammen

    Ich habe mich soeben hier angemeldet da es mir empfohlen wurde
    Mir gehts schon Jahre nicht gut war 7 Jahre in psychologischer Behandlung schlucke antidepressiver seit Jahren ohne ein Erfolg ehr im Gegenteil Symdome werden immer mehr :

    Extreme Müdigkeit
    Angstzustände
    Das Gefühl schlecht Luft zubekommen
    Herzrassen
    Zyklus Störungen Periode Eisprung
    Schweißausbrüche
    Missempfindungen
    Fremdkörper Gefühl in Augen
    Augenlider schwellen an
    Reizbarkeit
    Konsentration Störungen Watte im Kopf

    Mal gehts mir gut dann wieder schlechter vor Periode gehts mir am schlimmsten und danach
    Meine Mama und Oma haben Unterfunktion
    Ich war jetzt schon bei 2 Endokrinologie alles ohne Befund alles in der Norm

    Manchmal habe ich auch druckschmerzen an der Schilddrüse dann juckt es und es kommt ein roter Ausschlag

    Gute Ärzte sind Mangelware bei uns selbst der Hausarzt lacht mich nur noch aus und nimmt mich nimmer für voll .

    Habe die Befunde mal hochgeladen und meinen Hals

    Ich wäre wirklich für jede Hilfe dankbar D87517C1-689B-4DFB-BDB4-7BACF72B3122.jpgD87517C1-689B-4DFB-BDB4-7BACF72B3122.jpgC8B63BDB-60CA-4072-9974-7AD1869AFD5A.jpeg

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Beiträge
    2.003

    Standard AW: Jahre Symdome keiner kann helfen !

    Hallo Caro, leider habe ich anhand deiner Befunde auch keine Idee.. Vielleicht kann noch jemand anderes was sagen..

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.227

    Standard AW: Jahre Symdome keiner kann helfen !

    Ich denke bei dem TSH und bei deiner Konstellation mit den AD's lohnt es sich etwas genauer hinzuschauen. AD's wirken sich auch auf die SD-Werte aus. Daher lohnt es sich mal einen Blick in den "Thread Einfluss von Medikamenten" reinzuschauen und einen guten NUK zu suchen.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    12.05.20
    Beiträge
    43

    Standard AW: Jahre Symdome keiner kann helfen !

    Hey, also ein TSH ist ab 2 auffällig und ab 2,5 ja Unterfunktion. Der TSH schwankt auch gern. Also denke, dass du Probleme mit der SD hast die Normen sind halt veraltet.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.462

    Standard AW: Jahre Symdome keiner kann helfen !

    Zitat Zitat von Talea Beitrag anzeigen
    Hey, also ein TSH ist ab 2 auffällig und ab 2,5 ja Unterfunktion. .
    Das stimmt so in keiner Weise. Werte zwischen 2,5 und ca. 4 gelten höchstens als Graubereich (und keineswegs als eine manifeste oder auch latente Unterfunktion anzeigend), bei dem bei anhaltenden Beschwerden, für die keine andere Ursache gefunden werden kann, ein Behandlungs*versuch* unternommen werden kann.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    676

    Standard AW: Jahre Symdome keiner kann helfen !

    Ich finde die Werte nicht auffällig. Jedenfalls nicht so, dass es mich anspringt.

    TSH hat die Aufgabe, die ft-Werte hochzubringen. Und das ist ja hier beim 3er TSH passiert. Insofern durchaus normal. Kennzeichnend für eine kranke Schilddrüse ist, dass sich die ft-Werte durch TSH-Ausschüttung nicht mehr erhöhen lassen. Auch sollten die Werte öfter als einmal auffällig sein

    Insofern bitte immer TSH und die ft-Werte zusammen betrachten. Typische Einstiegswerte für eine Hormonbehandlung sind niedriges ft4 (im Sinne von Unterkante) - denn die Hormontablette besteht aus T4 - und in den allermeisten Fällen TSH zumindest im Graubereich.

    Manche Ärzte lassen sich auf einen Behandlungsversuch mit Schilddrüsenhormonen ein. Dazu sollte man wissen, dass sowas auch nach hinten losgehen kann; sprich Verschlimmerung der Beschwerden. Und wenn Du bereits jetzt an Angstzuständen leidest, würde ich mir das gut überlegen, denn selbst nach Absetzen der Hormontabletten können die Beschwerden noch einige Tage anhalten.

    Wenn Du schreibst, Deine Symptome sind auch zyklusabhängig, würde ich diese Schiene auch noch abklären lassen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.462

    Standard AW: Jahre Symdome keiner kann helfen !

    @Caro, ich habe jetzt genauer geguckt und sehe, dass du mehrere Sachen hochgeladen hast, auch einen Sono-Befund und Antikörper-Werte - auch dabei ist alles unauffällig: Die Schilddrüse ist normal groß, homogen, keine Knoten, keine positiven Antikörper und nochmal unauffällige Hormonwerte. Vielleicht bekommst du irgendwann Schilddrüsenprobleme, wenn das bei euch in der Familie liegt, aber momentan ist davon nichts zu sehen. Und nebenbei, manche Antidepressiva erhöhen das TSH, z.B. Sertralin.

    Es ist schwierig bis unmöglich, dir hier zu sagen, woran deine Probleme liegen, wenn die Schilddrüse gar nichts hergibt. Wenn dir die Antidepressiva, die du nimmst, nicht helfen, ist natürlich auch nicht auszuschließen, dass ein für dich geeignetes Mittel nicht gesucht/gefunden wurde bzw. das, was du nimmst, deine Lage eher verschlechtert als dass es nützt, bloß, das können wir leider alles nicht wissen/beurteilen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •