Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    28.07.05
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    51

    Standard Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Hallo,

    ich hoffe das mir jemand helfen kann. bin gerade echt verzweifelt.

    Meine Werte waren eigentlich über Jahre hindurch gut. Nun sind sie aber seit einem halben Jahr aus Kehr. Mein Hausarzt sagt, wie immer , alles ok da ich im Referenzbereich liege.
    War dann bei einem Endo, auch der sagt alles gut.
    Ich fühle mich aber nicht gut.
    Habe Muskel- u. Gelenkschmerzen, Nachtschweiß, Schlaflosigkeit, Wordfindungsprobleme, langsamer Gewichtsverlust ( keine Diät oder sonstiges). Taube Hände nachts. Sehnenscheidentzündung seit 9 Wochen, trotz Behandlung.

    Hier meine Werte:

    November 2019

    TSH 5,18 ( 0.270-4,20)
    FT3 2,74 (2.21-4.68)
    FT4 1,18 (0,730-1,95)

    Februar 2020

    TSH 0,36 ( 0,270-4,20)
    FT3 3,63 ( 2.21-4,68)
    FT4 1,43 ( 0,730-1,95)

    April 2020

    TSH 0,53 (0,270-4,20)
    FT3 3,26 (2,21-4,68)
    FT4 1,36 ( 0,703-1,95)

    Mai 2020

    TSH 0,75 (0,270-4,20)
    FT3 4,8 (2,9-7,9)
    FT4 21,9 (11,6-21,9)


    Ich weiß das meine Wohlfühlwerte bei einem TSH bei 3,0 - 3,7 liegen. Dann geht es mir gut. War die vergangenen Jahre so.

    Mein genervter HA sagt ich solle nicht immer alles auf die Schilddrüse schieben wenn ich Beschwerden habe. Es könnten in meinem Alter ( 57 Jahre) auch durchaus Rheuma oder Arthrose sein.
    Der Endo meinte auch es könne an meinem Magen liegen das der die Hormone nicht richtig verarbeitet.

    Will es ja glauben aber ich will mir halt sicher sein, dass es die SD nicht ist.

    Bitte um eure Hilfe.

    Dank Gundy
    Geändert von Gundy (06.06.20 um 17:25 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.859

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Du bist seit 15 Jahren in diesem Forum angemeldet.
    Da weiß man ja so vieles.
    Hast du denn auch deinen Vitamin D, B12 und den Ferritin Wert überprüfen lassen?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    28.07.05
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    51

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Hallo Andelke,

    danke für deine Antwort.

    Da hast du Recht. Nach so vielen Jahren weiß ich eine Menge. Aber leider nicht alles. Ich hatte damals einen super Endo der die Hormone nicht nach den Richtwerten sondern nach meinem Befinden eingestellt hat. Leider ist der nun im Ruhestand. Alle gehen nur nach den verdammt Richtwerten.

    Die Werte die du angesprochen hast sind alle ok.

    lg Gundy

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.468

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Ich weiß das meine Wohlfühlwerte bei einem TSH bei 3,0 - 3,7 liegen. Dann geht es mir gut.
    Kann sein, Gundy. Aber ein TSH zwischen 3 und 3,7 kann auf Grund unterschiedlicher Werte entstehen, weil nicht nur fT4 auf das TSH einwirkt, sondern auch fT3. Das TSH ist im Zusammenschau aller Werte wichtig, nicht alleine.
    Und dieser fT4-Wert ist, sofern du das LT nach der Blutentnahme genommen hast, nicht wirklich OK, wie man ja bezüglich des Normbereichs klar sehen kann:

    Mai 2020

    TSH 0,75 (0,270-4,20)
    FT3 4,8 (2,9-7,9)
    FT4 21,9 (11,6-21,9)
    was man ja auch an deinem relativ niedrigen TSH auch sehen kann, falls dein TSH-Wohlfühlbereich regelmäßig höher liegt. Die Dosis gibst du nicht an und dein Profil ist leer, also kann ich nur empfehlen, deine Dosis zu überdenken im Zusammenschau mit Faktoren, die dazu führen, dass bei gleicher Dosis der fT4 höher wurde (z.B.: Absetzen von Sexualhormonen, Wechseljahre etc.).

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    28.07.05
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    51

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    hallo Panna,

    sorry, die Dosis hatte ich vergessen.

    Bis zum November habe ich über Jahre 6 x 100 Euthyhorox u. 1 x 125 genommen.

    Ab November habe ich 4 x 100 u. 3 x 125 genommen.

    Ab Februar habe ich 6 x 100 u. 1 x 112,5 genommen bis jetzt.

    Denke das ich vielleicht noch weniger nehmen sollte, oder?

    Und ja, ich bin seit Januar in den Wechseljahren und habe die Pille abgesetzt. Aber hier meinen auch alle Ärzte das dass in keinem Zusammenhang steht weil es um andere Hormone geht.

    Sorry das ich so unwissend daher komme aber wie schon gesagt ich habe jahrelang keinerlei Probleme gehabt und nun das.
    Da erinnert mich an meine Anfangszeit in der ich fast 1,5 Jahre brauchte um überhaupt richtig eingestellt zu werden.

    LG Gundy

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.468

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Zitat Zitat von Gundy Beitrag anzeigen
    Und ja, ich bin seit Januar in den Wechseljahren und habe die Pille abgesetzt. Aber hier meinen auch alle Ärzte das dass in keinem Zusammenhang steht weil es um andere Hormone geht.
    Sexualhormone und der Schilddrüsenhormonbedarf stehen in ganz intimem Zusammenhang miteinander :-) . "Alle Ärzte": je nach dem, wen du fragst.

    Für mich ist somit eigentlich klar, dass du runter solltest, aber allein dein fT4 spricht ja eine klare Sprache (ich geh davon aus, dass du LT nachher eingenommen hast?).

    Wenn ja, würde ich es vielleicht mit 88 mcg probieren. 93 wäre auch möglich, da könnte es aber sein, dass das nicht ausreicht. Versuche auch doch eher die gleiche Dosis täglich zu nehmen. Wenn du dir 88-er-Tabletten oder 75-er und 25-er holst, wärest du flexibel.

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    28.07.05
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    51

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Mit "Alle Ärzte" meinte ich den Endo und meinen HA.

    Dann habe ich da definitiv falsche Aussagen bekommen. Ich werde gleich mal einen Termin beim FA machen.

    Und: Ja, ich nehme am Tag der Blutabnahme natürlich kein LT.

    Werde meine Dosis mal so ändern wie du vorgeschlagen hast.

    Vielen Dank für deine Hilfe.

    Werde dich mal auf dem Laufenden halten, wenn du magst.

    Liebe Grüße und DANKE Gundy

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.468

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Zitat Zitat von Gundy Beitrag anzeigen
    Werde dich mal auf dem Laufenden halten, wenn du magst.
    ja natürlich, mach das, wir möchten ja auch sehen, was daraus nun wird und es ist nicht gesagt, dass es mit einer Dosisänderung getan ist.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.641

    Standard AW: Bitte meine Werte anschauen... bin ein verzweifelt.

    Zitat Zitat von Gundy Beitrag anzeigen

    Mein genervter HA sagt ich solle nicht immer alles auf die Schilddrüse schieben wenn ich Beschwerden habe. Es könnten in meinem Alter ( 57 Jahre) auch durchaus Rheuma oder Arthrose sein.
    Und wenn es das wäre, sollte man es nicht als normale Alterserscheinung abtun.

    Der Endo meinte auch es könne an meinem Magen liegen das der die Hormone nicht richtig verarbeitet.
    Die freien Hormone sind doch gestiegen ...?

    Wie auch immer, ich hatte selbst schon Sehnenscheiden-Probleme, die von selbst wieder verschwanden und drück die Daumen. Die Schilddrüsenwerte von damals kenne ich allerdings nicht, war vor meiner Diagnose.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •