Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Thema: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.312

    Standard Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Nächsten Dienstag (also in 8 Tagen) ist mein OP Termin. Gibt es noch Tipps? Ich habe einige OP Berichte gelesen, nicht alle. Paar Fragen sind noch offen. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Ist ein Nackenkissen sinnvoll (bin Seitenschläfer)?
    Gibt man Cortison nach OP (wenn EO vorliegt)?
    Irgendwas, was man unbedingt mitnehmen sollte?

    Mir ist arg bange vor allem, vor der Stimmbandverletzung, vor dem Nebenschilddrüsenverlust, vor einer Verschlechterung der noch aktiven und heftigen EO, vor einer Thyreotoxikose durch die OP (da ich nicht gut eingestellt bin)...ich finde ständig neue Dinge, die mir Angst machen. Aber durch muss ich.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.407

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Ich kann leider nichts hilfreiches beitragen, möchte Dir aber unbedingt alles Gute wünschen, nette.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.693

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Nette, du findest hier 2-3 Leute, die etwas zur perioperativen Cortison-Gabe beisteuern (also wie viel sie konkret bekommen haben) und wo die Limits in etwa liegen könnten.

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...t=perioperativ


    Wo gehst du jetzt hin, zum Unfreundlichen oder zum Freundlichen?
    Geändert von panna (25.05.20 um 22:38 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.312

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Zum Netten, der auch die besseren Bewertungen hat.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.11.17
    Beiträge
    25

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Hallo nette,

    ich wüsste nicht, warum es zu einer Thyreotoxikose kommen sollte.

    Ich hatte mein Kissen mit bzw. im Auto, so dass ich es leider erst in der zweiten Nacht hatte. Die überstreckte Lagerung bei der OP hat mir nicht allzu viele Probleme gemacht. Ein bisschen habe ich hinterher gemerkt, dass man während der OP nicht so richtig gemütlich gelegen hat, aber erträglich, vor allem mit meinem Kissen dann. Die Kissen im Krankenhaus waren übel. Steinhart, ohne OP hätte ich von denen schon Nackenschmerzen bekommen. Damit hätte man einen erschlagen können. Mein Kissen konnte ich mir so formen, dass ich sogar gut auf der Seite liegen konnte.

    LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.312

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Das mit der Threotoxikose stand in einem Lehrbuch, glaube ich. Man soll die BasedowSD auch nicht drücken beim Rausnehmen Können schon vermehrt Hormone freigesetzt werden beim Entfernen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.693

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Hast du momentan eine Überfunktion? und eine große Schilddrüse?

    Du kennst sicher die Berichte: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...(Sammelthread) ? ich erinnere mich nicht, dass da jemand postoperativ eine ÜF hatte?

    Der Spruch "es schwimmt genug im Blut herum" ist ein Krankenhaus-Standardspruch, wenn sie einem LT verweigern bzw meinen, dass es reicht, wenn man sich nach Entlassung um ein Rezept kümmert. Vielleicht haben sie alle aus dem Textbuch gelernt ? Du kannst ja gucken, wie es dir am ersten Tag geht, und evtl. am 2. Tag anfangen, wenn du meinst (und wenn sie alles entfernt haben). Denke an Calcium bzw. möglichst, wenn machbar, an mindestens 4 Stunden Abstand.

    Und ja, Kissen würde ich auch mitnehmen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.312

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Gerade mal nicht in ÜF besten Werte seit langem bei 62,5: 3,88 FT3 und 11,7 FT4 macht bei meinem Labor 83 und 32%.

    SD 24 ml.

    Hat eigentlich jemand Jod vor OP bekommen? zum "Stoppen" der SD? Finde sowas öfter:These TTx patients received a saturated potassium iodide solution during 10 days before surgery and immediate hormonal substitution after surgery.

    Wg Kortison nach OP hab ich heute noch einmal schriftlich in Augenklinik gefragt, kommt mir komisch vor, das manche Kliniken geben und manche nicht?

    Propanolol hab ich wieder getauscht gegen Biso, weil es anscheinend null Wirkung auf FT3 hat (zumindest nicht nennenswert bei mir) und sich Herz eher schlechter anfühlte darunter. Und bei Biso hatte ich mehrmals Pausen im VHF, unter Propanolol gar keine trotz teils nicht sooo schlimmen Werten.

    Schwimmt genug rum hat noch keiner gesagt, ich nehme eh mein Zeug mit und merke schon, ob es absackt bei mir. Im Gegensatz zu dem meisten Basedowlern hab ich ja 20 Jahre Vorlauf mit Hormoneinnahme Und falls Krebs sein sollte, was Gott verhüte, dann mache ich NICHT den Weg mit 4 Wochen ohne Hormone. Gibt inzwischen auch anderes.

    Kissen ist bestellt, kommt morgen.
    Geändert von nette (28.05.20 um 13:05 Uhr)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.693

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Zitat Zitat von nette Beitrag anzeigen

    Hat eigentlich jemand Jod vor OP bekommen? um "Stoppen" der SD? Finde sowas öfter:These TTx patients received a saturated potassium iodide solution during 10 days before surgery and immediate hormonal substitution after surgery.
    Das ist das Plummern und das macht man nur bei manifester Überfunktion. Sonst unnötig.

    Gibt inzwischen auch anderes.
    Ja. Aber lieber kein Krebs und kein Thyrogen, denn das soll bei EO ungut sein. Wenn ich die Quelle finde, ergänze ich sie hier.

    *
    Ja doch hier:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...light=Thyrogen
    Aber ich habe seither das Thema nicht weiter verfolgt.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.312

    Standard AW: Operation gebucht - Sorgen und Fragen

    Selen habe ich übrigens versucht. Nach 6 Tagen musste ich aufhören. Augen nicht besser, aber der (Reiz-)Husten, der unter Propanolol weg war, kam wieder und dazu Juckreiz überall, besonders Kopfhaut. Fühlte sich insgesamt einfach schlecht an. Dosis war 75 täglich, die Tabletten waren 300er, ich sollte jeden 2. Tag eine und habe aber vorsichtig mit dem Viertel täglich begonnen. Aber auch das ging nicht. Habe hier gelesen, dass jemand das nach OP vertrug, probiere dann später nochmal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •