Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schlechtes Befinden nach Infekt

  1. #1

    Standard Schlechtes Befinden nach Infekt

    Hallo zusammen,

    seit langem habe ich wieder starke Probleme.
    Ich hatte eine Mittelohrentzündung und anschließend eine Gehörgangsentzündung, die sich 2 Wochen hinzog.
    Ich habe ein Antibiotikum bekommen und eine Menge Diclo und Paracetamol genommen.
    Seit einer Woche bin ich wieder gesund, jedoch geht es mir seit Mitte letzter Woche ziemlich bescheiden.
    Ich bin den ganzen Tag extrem müde und alles fühlt sich schwer an. Ich schleppe mich so durch den Tag. Manchmal kommt eine Unruhe hoch.
    Morgens habe ich Probleme wach zu werden.
    Außerdem habe ich 1,5 kg zugenommen. Zwar habe ich 2 Wochen hauptsächlich auf dem Sofa verbracht, aber relativ wenig gegessen, da auch die Kaubewegung schmerzte.
    Ich nehme LT 50, da eine Steigerung nach einiger Zeit bisher zu Unruhe und teilweise Panik führte.
    Kann das in Zusammenhang mit dem Antibiotikum stehen?

    Ich freue mich über eure Meinung!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.868

    Standard AW: Schlechtes Befinden nach Infekt

    Ich kann nur zu Abwarten raten. Ein Infekt hat meistens diese Folgen. Das geht aber vorbei, gib Dir etwas mehr Zeit.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.236

    Standard AW: Schlechtes Befinden nach Infekt

    Zitat Zitat von roxanne Beitrag anzeigen
    Ich kann nur zu Abwarten raten. Ein Infekt hat meistens diese Folgen. Das geht aber vorbei, gib Dir etwas mehr Zeit.

    Eine Woche ist nix. Gerade bei dem aktuellen Infekt und dann noch mit AB.

  4. #4

    Standard Neue Werte nach Infekt

    Hallo :-)

    ich hatte ja vor ein paar Tagen schon geschrieben, dass ich bis vor knapp 2 Wochen eine Mittelohrentzündung hatte und Antibiotika genommen habe.
    Bis vor 3 Tagen war ich extrem müde und antriebslos und habe in der Zeit des Infekts 2kg zugenommen.

    Die letzten 3 Tage gehts mir eigentlich wieder ganz gut und ich werde morgens auch ohne Wecker wach und kann gut aufstehen.

    Heute habe ich seit langem neue Werte machen lassen unter 50LT, aber vorher nicht eingenommen.

    TSH 0,69
    FT3 3,98 Referenz 2,3 - 4,1
    FT4 11,64 Referenz 6,2 - 20

    Ich hatte noch nie so einen hohen FT3. Egal, wie ich gesteigert habe.
    Kann das ein Schub sein?
    Soll ich weiterhin bei 50LT bleiben?

    Ich bin echt überrascht über diesen Wert.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.236

    Standard AW: Neue Werte nach Infekt

    Nein, bei einem Schub, dass heißt wenn SD-Gewebe zerstört wird, wird vermehrt fT4 aus dem SD-Gewebe ins Blut ausgeschwämt. Deine Werte sind leider zu früh erhoben. Schade.... 6 Wochen hätte ich noch draufgegeben.


    Bei dir kann man allerdings sehen, dass dein Körper versucht deinen pers. fT3-Wert aufrecht zu halten.

    Infekte bewirken übrigens eine TSH- und fT3-Abfall und einen fT4-Anstieg.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •