Seite 5 von 11 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 101

Thema: Neue Werte und ratlos!

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.155

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Aha, und nun lassen wir die Worte nach rethorischer Analyse mal auf der Zunge zergehen:
    Hypothyroidism reduces glucose-induced insulin secretion, whereas hyperthyroidism enhances the response of beta cells to glucose.
    Ein Satz der häufig fehltübersetzt wird, selbst Nativs tun sich damit schwer... und wir wissen ja wie das mit dem Spinat war...
    Eine Hypothyreose reduziert die glukoseinduzierte Insulinsekretion,
    Zu Deutsch: Von oben kommt Glukose rein, aber es wird zu wenig Insulin ausgeschüttet.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.155

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Es geht noch weiter... Weiter oben haben wir in dem Text lesen können, dass beide T2DM und TD sich gegenseitig maskieren können und nun auch noch die Begründung. Kein nächstlicher Peak, reduzeirte Umwandlung in T3 ...
    Diabetes affects thyroid function by altering the thyroid-stimulating hormone (TSH) level and impairing the conversion of thyroxine (T4) to triiodothyronine (T3) in the peripheral tissues [21, 25]. In euthyroid DM patients, the nocturnal TSH peak is absent or reduced and the TSH response to thyrotropin-releasing hormone (TRH) is also impaired. Hyperglycaemia of longer duration can have a cumulative effect on TD [25]. While interpreting thyroid function tests, it is important to consider that, like other acute systemic illnesses, diabetic ketoacidosis can decrease T3 and T4 levels while TSH levels remain normal [26]. Insulin resistance and hyperinsulinaemia lead to proliferation of thyroid tissues, an increased incidence of nodular thyroid disease, and a larger goitre [21, 27].

  3. #43
    Gesperrt
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.589

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Aha, und jetzt das hier plus ne 13. Fee



    Die 13. Fee: Thr92Ala polymorphism, Anmerkung von mir, am SD-Hormonspiegel im Blut nicht zu erkennen. Wer dazu dann die Studienergebnisse sichten will muss dann:
    • Thr92Ala polymorphism
    • Johannes W Dietrich
    • Rudolf Hoermann

    in die Suchmaschine von Pubmed eingeben.Aber auch in der Ärztezeitung findet sich was von Dietrich zum Thema.
    Du lenkst nur ab. Behauptet hast du, aufgrund Hypothyreose kommt es zu erhöhtem Blutzucker. Die Erklärung bleibst du schuldig, weil es sie ganz einfach gar nicht gibt. Es geht ja hier eben nicht um Diabetes und seine Auswirkungen auf die Schilddrüsenhormonspiegel.

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.155

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Den Abstecher zu Hyptothyreose und Schwangerschaft in dieser Publikation/Metastudie halte ich mal kurz in der Form, passt auf euch auf...

    will euch aber die Infos daraus nicht vorenthalten. Wäre ja doof...
    Hypothyroidism can complicate the pregnancy and cause pregnancy-induced hypertension, preeclampsia, abruptio placentae, postpartum haemorrhage, impaired neurodevelopment of the infant, preterm delivery, and low birth weight [30, 31]. Children born to hypothyroid mothers or to those with GDM have impaired neuropsychological development [32, 33].
    Eine Schilddrüsenunterfunktion kann die Schwangerschaft komplizieren und zu schwangerschaftsbedingter Hypertonie, Präeklampsie, Plazentaabriss, Nachgeburtsblutungen, gestörter Neuentwicklung des Säuglings, Frühgeburt und niedrigem Geburtsgewicht führen [30, 31]. Kinder, die von hypothyreoten Müttern oder von Müttern mit GDM geboren werden, haben eine gestörte neuropsychologische Entwicklung [32, 33].

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.155

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    SCH = subclinical hypothyroidism

    SCH causes hypertension and hyperlipidaemia, affects insulin secretion, impairs both micro- and macrovascular function, and thereby increases the risk of diabetic nephropathy, retinopathy, peripheral arterial disease, and peripheral neuropathy [4143]. SCH may, however, have a protective effect on noncardiovascular mortality in T2DM [44].
    SCH verursacht Hypertonie und Hyperlipidämie, beeinträchtigt die Insulinsekretion, beeinträchtigt sowohl die mikro- als auch die makrovaskuläre Funktion und erhöht dadurch das Risiko für diabetische Nephropathie, Retinopathie, periphere arterielle Verschlusskrankheit und periphere Neuropathie [41-43].
    Aha, also genau das was ich geschrieben habe und dazu noch weitere Belege.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.391

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Es geht noch weiter... Weiter oben haben wir in dem Text lesen können, dass beide T2DM und TD sich gegenseitig maskieren können und nun auch noch die Begründung. Kein nächstlicher Peak, reduzeirte Umwandlung in T3 ...
    While interpreting thyroid function tests, it is important to consider that, like other acute systemic illnesses, diabetic ketoacidosis can decrease T3 and T4 levels while TSH levels remain normal [26]. Insulin resistance and hyperinsulinaemia lead to proliferation of thyroid tissues, an increased incidence of nodular thyroid disease, and a larger goitre [21, 27].
    Mit diabetischer Ketoacidose liegt man in der Klinik und hat bekanntermaßen veränderte fTs, die sich ohne thyreoidale Behandlung von allein bessern, wenn das Grundleiden eingestellt wird. Das hat rein gar nichts mit dem normalen Diabetes zu tun, der im Praxisalltag rumläuft.
    Typ 2 hat auch nur ganz selten eine Ketoacidose. Typ 2 landet eher im hyperosmolaren Koma.
    ~~~~~~~~
    Dein BZ-Wert ist hier tatsächlich völlig in Ordnung, rosa.
    Geändert von Sugarhashi (05.05.20 um 20:51 Uhr)

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    283

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Mein HbA1c liegt immer normal (glaub 5,2 < 6,4), ich schrieb ja bereits weiter oben, dass ich nur grenzwertige oder Werte oberhalb/unterhalb des Referenzbereichs einstelle. Normale, mittige Werte sind normal und somit überflüssig zu erwähnen!
    Und gerade Glucose schwankt doch stark, je nachdem ob nüchtern, wie lange nüchtern usw!
    Bsp letztes Jahr hatte ich da nur 60 (60 - 109), hatte davor aber auch ncihts gegessen!
    Meistens liegt der um die 80-90, wenn ich nüchtern bin und am Vorabend nicht zu spät gegessen habe.
    110 - 125 grenzwertig erhöht, > 126 diabetisch, also ist der Wert von 101 auch völlig normal!

    Zunächst werde ich die 6- 8 Wochen, ohne LT, abwarten und dann alles erneut kontrollieren lassen, dann sehen wir weiter ... jetzt irgendetwas hineininterpretieren zu wollen, wo nichts ist (Glucose) führt zu nichts!

    22.7.2019:
    TSH: 6,43
    fT3: 3,51 (2 - 4,4)
    fT4: 1,14 (0,9 - 1,8)
    ohne LT, 4 Wochen und es ging mir gut!
    Und deshalb jetzt 6 - 8 Wochen, um zu sehen, was das TSH (und selbst wenn es bei 6 bliebe, mit guten freien Werten + Befinden, würde ich drauf pfeifen) macht + mein Befinden!
    Geändert von rosa19 (05.05.20 um 20:55 Uhr)

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.268

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Zitate aus Jannes Beiträgen:

    SCH causes hypertension and hyperlipidaemia, affects insulin secretion,
    "affects" - beeinflusst, beeinträchtigt, ja, aber es steht gar nichts darüber dort, dass daraus etwa erhöhte Glukosewerte resultieren.

    Diabetes mellitus (DM) and thyroid dysfunction (TD) often tend to coexist in patients.
    "Thyroid dysfunction" wird auch eine schlechte Übersetzungssoftware nicht als 'Hypothyreose' welcher Art auch immer übersetzen.

    Außerdem - hier die letzten Werte:

    TSH: 2,6
    fT 3: 3,78 (2 - 4,4)
    fT 4: 1,40 (0,9 - 1,8)
    Wo sieht man da eine subklinische Unterfunktion?

    Aber auch wenn das TSH bei 4 läge bei diesen freien Werten - seit wann richtet man sich alleine nach dem TSH - und das in diesem selektiven Manier: nach einem höheren schon, nach einem supprimierten keinesfalls?

    Um was geht es denn hier, anlässlich eines normwertigen TSH - bei ausgesprochen übermittigen freien Werten - und keiner erhöhten Glukose?

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    283

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Danke panna, zumal es mir damit ja nicht gut geht (= Überdosierungssymptome) .
    27.4.20
    25 LT (12 Tage 75) = extra markiert, da es jetzt sehr wahrscheinlich, durch die Glucose Diskussion, untergegangen ist!
    TSH: 2,6
    fT 3: 3,78 (2 - 4,4)
    fT 4: 1,40 (0,9 - 1,8)

    au weia, jetzt weiß ich, warum es mir dermaßen schlecht geht!
    Ich habe insgesamt, versehentlich, an 12 Tagen 75 LT eingenommen, statt den 25, bis zum 26. April.
    Habe die irgendwie verwechselt.

    Gestern Nacht ging es mir so schlecht, dass ich mir nicht mehr anders zu helfen wusste und BB genommen habe.
    Wenigstens ging mein 100er Puls dann auf 80 zurück.
    Mir ist nach wie vor speiübel, bin benommen und wahrscheinlich wird, durch meinen Fauxpas, das jetzt umso länger dauern, bis ich mich wieder einrenke!
    Bin jetzt insgesamt 9 Tage ohne LT.


    LG von der Rosa

    P.S. Das wäre schon sehr merkwürdig gewesen, unter gleicher Dosierung (25), so ein enormer Anstieg der freien Werte!
    Geändert von rosa19 (05.05.20 um 21:15 Uhr)

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.268

    Standard AW: Neue Werte und ratlos!

    Zitat Zitat von rosa19 Beitrag anzeigen
    27.4.20
    25 LT (12 Tage 75) = extra markiert, da es jetzt sehr wahrscheinlich, durch die Glucose Diskussion, untergegangen ist!
    soll ich lachen oder weinen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •