Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Starke Überfunktion - Bitte um Bewertung meiner Werte!

  1. #11

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Aber ich habe es immer nur nach den SS gehabt. Ultraschall hatte auch immer dazu gepasst. Aber ich werde es ihnen sagen und auch die Trak nehmen lassen.

    Es hat eine ganze Zeit gedauert, bis es hier in den USA endlich mit dem Endokrinologen geklappt hat und dann auch nur per Skype. Hab dann Tabletten bekommen und sollte im Juli wieder kommen.

    Nun habe ich angerufen und bekomme gleich einen Rückruf.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Bitte lass uns wissen, wie es weitergeht.

  3. #13

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Erst seit 3 Wochen? Du warst Ende April hier mit stark überfunktionierenden Werten.

    Sei so lieb und stelle deinen bisherigen Werteverlauf mit der (seit wann genau?) genommenen (wie viel?) Dosis ins Profil.

    Hat man bei dir noch keine Kontrolle gemacht? Es wäre höchste Zeit, zusammen mit einem weißen Blutbild und den Leberwerten.

    Halsschmerzen *können* auf sinkende Leukyzyten hindeuten, eine Nebenwirkung von Thiamazol, die nicht ganz ohne ist, wenn der Wert zu niedrig wird - also trete morgen zur Blutkontrolle an, die wäre sowieso fällig. Die Dosis muss angepasst werden und eben auch wegen möglicher Nebenwirkungen (wenn du sonst nicht erkältet bist und mit den Zähnen bis jetzt auch keine Probleme hattest).


    https://www.amboss.com/de/wissen/Thyreostatika

    Ob jetzt die Zahnfleischentzündung damit zusammenhängt, muss man sehen, sofern es Aphthen sind, ist es gut möglich, guck dir mal Bilder davon an:
    https://www.google.com/search?q=Apht...en+Zahnfleisch


    http://www.basedow.ch/?rub=1028

    Bitte geh morgen früh zum Arzt, Schilddrüsenwerte, Differenzialblutbild, Leberwerte sind dringend fällig.
    Die Beschreibung passt perfekt der Entzündung! Wenn sie nur am Anfang auftritt, heißt das, sie geht dann wieder weg oder man sollte das Medikament absetzen?

    Mit dem Arzt hier ist es sehr schwierig. Jetzt wurde ich wieder vertröstet, um nochmal zurück gerufen zu werden.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Um zu wissen, ob diese Symptome mit dem Hemmer zusammenhängen, brauchst du dringend neue Werte, natürlich SD-Werte sowieso, aber vor allem: Differentialblutbild mit Leukozyten, insbesondere Granulozyten (Untergruppe der Leukozyten).

    Dringend ist es, weil eine drohende Agranulozytose verhindert werden muss, das ist kein Spaß. Bei gleichbleibender Dosis geht das nicht weg. Und es kann dosisabhängig sein, ja.

    Vor allen Dingen: Abklären! Bei Thiamazol und Halsschmerzen muss man hellhörig werden. Und Leberwerte nicht vergessen.

    Seit wann nimmst du genau die Hemmer?
    Geändert von panna (01.06.20 um 21:35 Uhr)

  5. #15

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Hab grad mal nachgeguckt. Am Donnerstag 3 Wochen nehme ich die Medikamente.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    OK, also Kontrolle der Schilddrüsenwerte + Dosisanpassung sowieso fällig.

    Hier zur Info:
    https://www.pharmawiki.ch/wiki/index...Agranulozytose

  7. #17

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Nun aber endlich!

    Meine aktuellen Werte:

    TSH <0.006 (0.450-4.500)
    fT4 1,31 (0.82-1.77)
    fT3 5.4 (2.0-4.4) erhöht!

    TSH Rezeptor Antikörper 6.3 (<1.5 positiv)

    Alkalische Phosphatase 125 (39-117)
    ALT Alanin-Aminotransferase 36 (0-32)

    Sonst wohl nichts auffällig.

    Ergebnisse vom großen Blutbild habe ich angehängt (vielleicht ja doch etwas zu erkennen)IMG_4516.jpg

  8. #18

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Es sind also ft3, ft4 (war stark erhöht) und TRAK erhöht...

    Was heißt das nun?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.131

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Das heißt, wie vermutet, Basedow. Sind die Halsschmerzen und die Aphthen weg?

    Sei so nett und trage deine bisherigen Werte ins Profil ein, fT3, fT4, TSH, TRAK jeweils mit Referenzbereichen und mit Datum und der Hemmerdosis + seit wann genommen. Deine Dosis sollte angepasst werden, aber dazu brauchen wir den Überblick im Profil mit obigen Angaben.

  10. #20

    Standard AW: 2/3 Wochen Thiamazol und nun starke Zahnfleischentzündung - kennt jemand das?

    Heißen meine bisherigen Werte von vor der Medikation? Oder die aktuellen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •