Seite 5 von 11 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 105

Thema: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    384

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    Du und wirklich,entscheide dich für eine Dosierung.
    Hin und her fuckeln hat mir nur Ungutes gebracht.
    Also nicht dran drehen.
    Cactus
    Ja, ich denke, ich versuche es mit 75 LT ohne Thybon. Ich hab nur echt voll den Horror dass diese Erschöpfung vor allem nach dem Training wieder kommt.

    Wie geht es dir mittlerweile eigentlich mit den 75? Du experimentierst ja auch schon ganz schön lange odet?

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    1.115

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Zitat Zitat von Alice1984 Beitrag anzeigen
    Ja, ich denke, ich versuche es mit 75 LT ohne Thybon. Ich hab nur echt voll den Horror dass diese Erschöpfung vor allem nach dem Training wieder kommt.

    Wie geht es dir mittlerweile eigentlich mit den 75? Du experimentierst ja auch schon ganz schön lange odet?
    Ja ich nehm ja auch 75 LT.
    Ich hab nach dem Sport keine Probleme mehr.
    Was ich jetzt habe, ist ein schwankenden Blutdruck.
    Aber das haben auch Nichtschildis

    Was ich so gemerkt habe ist,bei Dosisänderungen, mal ein wenig kürzer zu treten,Sport zum Beispiel.
    Beruflich gehts ja meist nicht.

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    384

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    Ja ich nehm ja auch 75 LT.
    Ich hab nach dem Sport keine Probleme mehr.
    Was ich jetzt habe, ist ein schwankenden Blutdruck.
    Aber das haben auch Nichtschildis

    Was ich so gemerkt habe ist,bei Dosisänderungen, mal ein wenig kürzer zu treten,Sport zum Beispiel.
    Beruflich gehts ja meist nicht.
    Ja, das ist ein guter Tipp. Deshalb hab ich mir auch gedacht, wenn nicht jetzt, wo große Unternehmungen sowieso nicht gehen, den Schritt zu wagen, wann dann?

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    384

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    So, ich habe ja am Samstag, 25.02. / 11:00 Uhr die letzten 2,5 mcg Thybon genommen. Der Sonntag war super, nix passiert. Gestern bis ca. 17:00 Uhr fühlte ich mich richtig gut, besser als normal. Ich hatte das Gefühl, wieder richtig ich selbst zu sein und war innerlich angenehm ruhig. Die Anspannung und Unruhe waren weg.

    Dann um ca. 17 Uhr kam fast schlagartig der Einbruch (übrigens zeitgleich mit Einsetzen der Periode). Mein Herz stolperte, ich war innerlich zittrig und gleichzeitig müde und fühlte mich wie betrunken. Und heute früh stehe ich total neben mir. Allein schon geradeaus schauen ist anstrengend...

    Ich weiß, ich darf das Befinden aktuell nicht werten und muss noch laaaaaange durchalten, aber ich fühle mich gerade als wäre ich richtig auf Entzug...

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    454

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Vielleicht hat es aber auch mit dem Progesteronabfall zu tun wenn es zeitgleich mit der Periode kommt. Ich hoffe es und wünsche dir, dass es schnell besser wird. Ich war gestern auch den 1. Tag ohne Thybon, hab mich auch besser gefühlt, mental. Heute etwas Kopfschmerzen aber die Anspannung ist weg.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    384

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Zitat Zitat von Jula Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat es aber auch mit dem Progesteronabfall zu tun wenn es zeitgleich mit der Periode kommt. Ich hoffe es und wünsche dir, dass es schnell besser wird. Ich war gestern auch den 1. Tag ohne Thybon, hab mich auch besser gefühlt, mental. Heute etwas Kopfschmerzen aber die Anspannung ist weg.
    Ja, vielleicht auch die Kombi aus beidem! Danke dir!

    Wenn die Anspannung weg ist, ist das denke ich schon ein Zeichen dass es der richtige Weg ist! Wir können uns ja ein bisschen austauschen wie es uns so ergeht die nächsten Tage und Wochen!

    LG

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    384

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Wie war das eigentlich nochmal mit der Halbwertszeit von Thybon? Wann in etwa ist die Restmenge "raus" aus dem Körper? Das dauert etwa 5 Tage, hab ich das richtig verstanden?
    Geändert von Alice1984 (28.04.20 um 10:52 Uhr)

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.277

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Alice das ist nicht gut, was du da machst , wenn ich das mal so sagen darf.

    Die HW-Zeit beträgt. etwa +/- 19 Stunden. Aber das bedeutet nur, dass die Hälfte der letzten Tablette raus ist, kleine Spuren vergangener Tabletten sind noch ein klein wenig da, am Abbauen, direkte Wirkung würde ich es nicht nennen. Es ist insgesamt mickrig wenig.

    Der Hauptpunkt ist aber nicht der. Sondern der, dass Auswirkungen weiter reichend sein können als die Verweilzeit des Stoffes selbst in deinem Körper. Die Auswirkung aufs TSH dauert länger, weil das TSH Zeit braucht. Die Auswirkung aufs fT4 braucht auch Zeit.

    Nimmst du ein Aspirin, ist der Stoff selbst auch schnell raus. Aber die Auswirkungen auf andere Substanzen (und dadurch: Vorgänge) in deinem Körper sind nicht automatisch mit weg. Und deswegen ist es eben nicht sinnvoll, jetzt auf jede Kleinigkeit, die du spürst, zu achten. Ein neues Gleichgewicht braucht Zeit, s. Beitrag #35.

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.09.18
    Beiträge
    384

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Alice das ist nicht gut, was du da machst , wenn ich das mal so sagen darf.
    Du meinst dass ich mir da jetzt solche Gedanken mache? Ich weiß Ich hab einfach so unglaublich Angst, wieder in das Loch zu fallen in dem ich vor 2 und 3 Jahren war.

    Ich weiß schon, dass das lange dauert bis sich alles im Körper wieder eingependelt hat. Ich weiß es ja z.b. auch vom Absetzen der Pille, da hatte ich ein Jahr lang Nachwirkungen bzw. keinen regelmäßigen Zyklus. Ich glaube mittlerweile auch, dass mir das damals in die Einstellung gepfuscht hat, ich hab die im Sommer 2016 abgesetzt...

    Ich geb mir echt Mühe dass ich nicht so viel auf mein Befinden achte und einfach weiterlebe. Aber das ist leider nicht immer so einfach. Aber danke für deine Ausführungen, manchmal hilft auch das schon

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Beiträge
    1.115

    Standard AW: Schon wieder überdosiert? Erhohlt sich die SD nach ÜD wieder?

    Du,ich bin das lebende Beispiel für ständige Selbstbeobachtung.
    Das setzt ja auch wieder einiges in Gang.
    Tut nicht gut.
    Ich hab das regelrecht geübt es nicht zu tun.
    Es ist halt so.
    Cactus
    Geändert von Cactus (28.04.20 um 12:11 Uhr) Grund: Vertippelt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •