Seite 5 von 11 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 104

Thema: tachycardien durch lthyroxin??

  1. #41
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    302

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo Sulu,
    Zitat Zitat von Sulu Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    kurzer Bericht nach Vorstellung beim Endokrinologen am 20.5.2020
    tsh =2.21
    ft3 = 3,16 (2,3-4,0)
    ft4 = 9,6 ( 8=17)

    sonobefund: re.SD 4,4ml li. SD 3,2ml
    nach Absprache war die Entscheidung einen präperatwechsel vorzunehmen bisher wohl richtig, das herzrasen,schwummerige,Unruhe,hoher puls haben sich deutlich reduziert, und es geht mir mit dem ratiopharm besser.mit dem starken anfluten von Henning komm ich nicht zurecht...
    interessant ist,das seitdem ich die Dosierung auf 25mg runterdosiert habe,das ft3 mal über 3 ist!!
    der endo ist auch der Meinung, das Frauen in/nach den Wechseljahren weniger lt benötigen.
    fazit:Entscheidung das LT zu reduzieren und das präperat zu wechseln war bislang richtig.
    mal sehen wie es weitergeht.
    denke weiterhin man muss immer darauf achten das nicht alle Beschwerden vom hashimoto kommen.
    bleibt gesund und liebe Grüße sulu
    freut mich zu lesen!

    Dein Quotient, der freien Werte liegt bei 0,39. SD-Gesunde haben einen Wert von 0,3 - 0,4. Scheint also was dran zu sein!
    Bleib du auch gesund!

    LG von der Rosa, seit 11 Tagen ohne LT, Befinden auch gut.

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    123

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    hallo Rosa
    vielen Dank!
    was ich in den 2 Jahren seit der Diagnose hashimoto gelernt habe....
    weniger ist manchmal mehr:
    jeder Mensch ist individuell

  3. #43
    Gesperrt
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    302

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Sulu Beitrag anzeigen
    hallo Rosa
    vielen Dank!
    was ich in den 2 Jahren seit der Diagnose hashimoto gelernt habe....
    weniger ist manchmal mehr:
    jeder Mensch ist individuell
    Da geb ich dir absolut recht!

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.450

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Sulu Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    kurzer Bericht nach Vorstellung beim Endokrinologen am 20.5.2020
    tsh =2.21
    ft3 = 3,16 (2,3-4,0)
    ft4 = 9,6 ( 8=17)

    sonobefund: re.SD 4,4ml li. SD 3,2ml
    nach Absprache war die Entscheidung einen präperatwechsel vorzunehmen bisher wohl richtig, das herzrasen,schwummerige,Unruhe,hoher puls haben sich deutlich reduziert, und es geht mir mit dem ratiopharm besser.mit dem starken anfluten von Henning komm ich nicht zurecht...
    interessant ist,das seitdem ich die Dosierung auf 25mg runterdosiert habe,das ft3 mal über 3 ist!!
    der endo ist auch der Meinung, das Frauen in/nach den Wechseljahren weniger lt benötigen.
    fazit:Entscheidung das LT zu reduzieren und das präperat zu wechseln war bislang richtig.
    mal sehen wie es weitergeht.
    denke weiterhin man muss immer darauf achten das nicht alle Beschwerden vom hashimoto kommen.
    bleibt gesund und liebe Grüße sulu

    Schön zu hören. Dosierungen müssen manchmal reifen und einige hier im Forum habe eine "Wissenschaft" (nicht abwertende gemeint) aus den verschiedenen Anflutungsarten und -Zeiten gemacht und mixen ihr LT von verschiedenen Herstellen nachdem sie alles Mögliche über Jahre probiert haben.

    Ich kann dir echt Arzaneus seinen Thread empfehlen. Dort sind enorm viele Studien verlinkt. Du kannst dort in Ruhe stöbern und für dich die wichtigen Erkenntnisse herausziehen. Englisch, für die Originalstudien-Publikation, brauchst du nicht. Dafür gibt es mittlerweile www.deepl.com. Selbst Natives müssen nur noch wenig ändern. Ich selbst bin ja bei bestimmten Quellen extrem vorsichtig. Ich schaue wer daran beteiligt war, ob er im AKJ-Mitglied ist, wer der Doktorvater ist. Denn eines ist klar, es gibt durchaus Interessenskonflikte, da Forschungsgelder von der Industrie kommen.

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    123

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    hallo Janne,
    vielen Dank erstmal.werde mir sicherlich den thread ansehen und stöbern.
    wie du schon sagst, es braucht alles seine Zeit und die Schilddrüse ist eh ein sehr träges Organ.
    man neigt natürlich dazu,wenn es einem nicht gut geht,das LT zu steigern usw.
    bei mir ging es nach hinten los.
    und LT ist kein Wundermittel..
    und nicht alle Beschwerden kommen vom hashimoto, dieser kann aber vieles triggern und verschlimmern.
    ich werde mehr auf mein inneres hören und mich nicht allzu sehr auf die Schilddrüsenwerte fixieren,aber diese natürlich im Auge behalten.
    lg sulu

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.450

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Sulu, das geht bei anderen Krankheiten auch so. Viele suchen dann ihr Heil in einem bestimmten Medikament. Im Familienkreis war es zum Beispiel eine Kombination aus Sortis, Torat, Metformin... man war so überzeugt von der Therapie... Das Endergebnis... Jetzt wird geschimpft. Metformin hat Durchfall ausgelöst, Sortis Diabetes und Torat?...

    Daher meine Meinung: Mach dich grundsätzlich selbst schlau. Vertraue nicht nur dem Arzt oder irgendeinem im Forum. Selektiere!!! Auch hier im Forum gibt es einige, die mit LT nicht den Durchbruch hatten. Manche tauchen später wieder auf, andere möglicherweise unter anderm Nik...

  7. #47
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    123

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Sulu, das geht bei anderen Krankheiten auch so. Viele suchen dann ihr Heil in einem bestimmten Medikament. Im Familienkreis war es zum Beispiel eine Kombination aus Sortis, Torat, Metformin... man war so überzeugt von der Therapie... Das Endergebnis... Jetzt wird geschimpft. Metformin hat Durchfall ausgelöst, Sortis Diabetes und Torat?...

    Daher meine Meinung: Mach dich grundsätzlich selbst schlau. Vertraue nicht nur dem Arzt oder irgendeinem im Forum. Selektiere!!! Auch hier im Forum gibt es einige, die mit LT nicht den Durchbruch hatten. Manche tauchen später wieder auf, andere möglicherweise unter anderm Nik...
    hallo Janne,

    sehe das genauso wie du,hatte ich auch so gemeint.
    schlau machen,sich kundig informieren, auf Quellen achten.
    aber immer wieder der Blick zu einem selbst und nicht was andere tun.
    jeder ist für sich selbst verantwortlich.
    lg sulu

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    123

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo zusammen,
    Gebe mal kurz einen aktuellen Bericht.....
    Seit dem präperatwechsel am 4.5.2020 erging es mir jetzt 4 Wochen recht gut.
    Jetzt leider seit Tagen vermehrt Kopfschmerzen, Unruhe Kribbeln in den Händen,Ängste usw.
    Habe vom 18.6.2020 neue Werte
    TSH 3.34 t3 2.45 ( 1.7-4) t4 9,152 ( 8-17 )

    Bin mir jetzt nicht sicher wann bzw wie schnell sich der präperatwechsel in den Blutwerten bemerkbar macht....???
    Mitte Mai beim endokrinologen waren die Werte für mich besser. Vor allen ist das t3 mal höhergegangen.

    Bin jetzt doch am überlegen, ob ich die LT Dosis erhöhen sollte (zb 6,25mg)??
    Oder macht es Sinn weiter die jetzige Dosis von 25mg bei zu behalten???

    Glg sulu

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    666

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Auch wenn es besser wäre, noch 2 Wochen zu warten - hier denke ich, sollte man doch schon um 6,25 hochgehen. Man muss sich nicht unnötig quälen. Der FT4 kratzt ja auch schon an der Unterkante und in eine manifeste UF sollte man nicht wirklich rutschen. Ob es ausreichen wird, wird man sehen. Aber auf jeden Fall mindestens 2 Wochen mit den 6,25 dazu halten, bevor man vielleicht noch 6,25 mehr dazu packt.

  10. #50
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    123

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo Myrrdin,
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Du hast recht ,der ft4 ist sehr niedrig.
    Meinst du ich sollte morgens die 6,25 draufpacken,oder lieber splitten??

    Lg sulu

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •