Seite 13 von 13 ErsteErste ... 310111213
Ergebnis 121 bis 123 von 123

Thema: tachycardien durch lthyroxin??

  1. #121
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    693

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Meiner Meinung nach, würde ich eher ganz langsam erhöhen. von 37,5 um 6,25 rauf auf 43,75. Ist ein wenig Bröselei, aber der FT4 hat mehr als ausreichend Luft nach oben. Sollten die Beschwerden zu nehmen, könnte man dann auf 50 gehen. Und hier dann abwarten und nach 8-12 Wochen neue Werte machen. Damit die Herzfrequenz nicht zu hoch geht, kann man durchaus mit Medikamenten gegensteuern. Problem ist halt: haut die Dosierung nicht hin, dreht ein empfindliches Herz auch gern auf.

  2. #122
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.652

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Sulu Beitrag anzeigen
    Hallo janne,

    Meinst du die Erhöhung von lthyroxin???? Weil du auch schreibst zwischen 25 und 37,5 gibt es noch 31??
    37,5 nehme ich ja bereits seit Oktober.
    Liebe Grüße sulu
    Ja, ich meinte erhöhen. Das mit den 37 habe ich wohl überlesen... Vermutlich verschwindet dein Blutdruckproblem bei richtiger Dosierung. Meiner ist wieder normal und das ist bei sehr vielen gut eingestellten so. Die die zuviel oder zuwenig nehmen haben dagegen eher Blutdruckprobleme.

  3. #123
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    131

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo,
    Melde mich etwas "verspätet" ,da es mir ein paar Tage nicht so toll ging.
    Danke für eure Tipps!!!!
    Werde jetzt weiter das sartane präperat einschleichen,wie vom Kardiologen empfohlen ,da 14 Tage, und dann probieren das lthyroxin zu erhöhen.erstmal den kleinen 6,25 Schritt.
    Dann wird man sehen was mit dem Blutdruck und Puls passiert.

    So wie jetzt fühle ich mich sehr unwohl, merke das ich sehr instabil bin und der Tag nicht in Wellen verläuft sondern Zick zack.
    Hoffe bald mal "Licht am Horizont " zu sehen

    Druckgefühl im Hals ist seit der selen Einnahme etwas besser.

    Liebe Grüße sulu
    Geändert von Sulu (27.12.20 um 16:12 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •