Seite 12 von 12 ErsteErste ... 29101112
Ergebnis 111 bis 115 von 115

Thema: tachycardien durch lthyroxin??

  1. #111
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.382

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Nach 6 Wochen würde ich die Füße erstmal still halten und gucken, was nach 12 Wochen ist.

  2. #112
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    127

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Hallo zusammen,

    Wollte mal kurz über meinen Besuch beim kardiologen berichten.
    Er ist der Auffassung, das ich einen leichten Bluthochdruck mir wohl erworben habe ( Wechseljahre, Übergewicht und familiäre disposition).
    Er ist der meinung ,wenn ich mehr lthyroxin einnehme,und mein Blutdruck hochgeht, das das der wahre Blutdruck seie.

    Erklärung von ihm: wenn jemand in einer unterfunktion ist,wird durch den verlangsamten Stoffwechsel auch der Blutdruck gedrosselt.
    Man muss dazu sagen das in seiner Familie auch jemand hashimoto hat mit all seinen Facetten, vo daher war er gut informiert.
    Ein betablocker hält er für nicht optimal, gemäss Leitlinien auch nicht das Mittel der Wahl.

    Sein Vorschlag ist : da der TSH steigt,knapp unter 4 bei37,5 mg LT ,würde er das lthyroxin erhöhen in 2 Dosen über den Tag und gleichzeitig mit einer minidosis mit einem Blutdrucksenker starten.ggf. Langzeit RR Messung..

    Ganz anderer Ansatz. Was meint ihr dazu....???

    LG sulu

  3. #113
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.382

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Dies ist das eine, was ich davon halte, unverändert:

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Nach 6 Wochen würde ich die Füße erstmal still halten und gucken, was nach 12 Wochen ist.
    Nämlich, so alt ist die Dosis noch nicht, davor hast du auf 44 erhöht:
    September bis 26.9.20 44mg
    Aufgrund gestiegenen blutdruck und puls wieder reduziert auf 37,5mg LT
    Blutdruck+Puls wurden hoch - nach Reduktion wieder auf 37 mcg muss man aber warten , wie die Eigenproduktion sich dazu einpendelt, das TSH auch.

    Außerdem: Wenn ich die Wahl habe, ohne Blutdruckmittel auszukommen, würde ich sicherlich nicht TSH-Kosmetik machen, solange das Befinden gut, das TSH nicht wirklich bedenklich und Blutdruck und Puls weiterhin normal sind.

    PS
    120 ist ja kein tiefer Blutdruck ...
    Geändert von panna (13.11.20 um 22:49 Uhr)

  4. #114
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    678

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Er hat da nicht ganz unrecht. Viele haben ja bei UF oder starker UD eher einen niedrigen Blutdruck mit verlangsamten Stoffwechsel. Bei langer Unterversorgung kann sich das auch ins Gegenteil verkehren und sich Bluthochdruck bilden. Da geht dann bei Erhöhung der Dosis der Blutdruck zurück (bei mir der Fall). Zumindest finde ich seinen Ansatz durchaus schlüssig genauso wie die Nichtverwendung eines Betablockers. Erhöhen mit Blutdrucksenker und Langzeitmessung macht in meinen Augen Sinn.

    Da würde ich mich wohl vertrauensvoll in die Hände des Arztes begeben..

  5. #115
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.561

    Standard AW: tachycardien durch lthyroxin??

    Zitat Zitat von Myrrdin Beitrag anzeigen
    Er hat da nicht ganz unrecht. Viele haben ja bei UF oder starker UD eher einen niedrigen Blutdruck mit verlangsamten Stoffwechsel. Bei langer Unterversorgung kann sich das auch ins Gegenteil verkehren und sich Bluthochdruck bilden. Da geht dann bei Erhöhung der Dosis der Blutdruck zurück (bei mir der Fall). Zumindest finde ich seinen Ansatz durchaus schlüssig genauso wie die Nichtverwendung eines Betablockers. Erhöhen mit Blutdrucksenker und Langzeitmessung macht in meinen Augen Sinn.

    Da würde ich mich wohl vertrauensvoll in die Hände des Arztes begeben..


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •