Seite 11 von 13 ErsteErste ... 8910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 122

Thema: Morbus Basedow Diagnose

  1. #101

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Ich habe noch in dieser Woche eine erneute Kontrolle und die Werte bekomme ich dann auch nächsten Montag schon. Mein Arzt hatte jetzt Urlaub und deshalb war ich beim Endo, bei dem ich nur einmal im Quartal zur BE bin



    Ich gehe schon so alle 3 Wochen zur BE �� ich nehme die Erkrankung sehr ernst und dränge sehr nach engen Kontrollen

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Zitat Zitat von svenja55 Beitrag anzeigen


    Ich gehe schon so alle 3 Wochen zur BE ��
    Ja, Svenja, das ist auch sehr gut so, das Problem sind die späten Ergebnisse. Ich war es ja, die dir sagte, nimm den Endo-Termin wahr, in der Hoffnung, dass man dann zeitnah die Ergebnisse hat. Ich hoffe, du verstehst: 2 Wochen nach der Kontrolle sind deine Werte wohl nicht unverändert geblieben. -

    Die Praxis bekommt die Werte wohl spätestens am Tag nach der Kontrolle. Das Problem liegt also beim Arzt. Versuch irgendwie zu erreichen, dass du ohne Extratermin am Folgetag an die Werte kommst, telefonisch machen sie es selten, aber wenn du hingehst, kannst du sie in Kopie verlangen (Patientenrecht).

  3. #103

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Das ist nochmal ein guter Anreiz, danke :-)
    Am besten finde ich es, wenn der Hausarzt die BE macht und die Endo drüberguckt. Am liebsten würde ich mir das alles ersparen und schon über eine definitive Therapie sprechen. Meine Überfunktion scheint ja sehr hartnäckig zu sein(was so kurz nach Diagnose normal ist), aber ich möchte auch nächstes Jahr gern mit dem Kiwu starten und dann Fänd ich jetzt eine definitive Therapie besser weil die Antikörper dann von der Wahrscheinlichkeit her auch besser sinken

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Dann unternimm was, es hat wenig Sinn, endlos Hemmer zu schlucken, wenn du sowieso eine OP wegen Kinderwunsch planst. Du brauchst niemandes Einverständnis dazu (außer deines eigenen).

    Vielleicht informierst du dich mal in diesem Thread, da habe ich in den Beiträgen #2, #4 und #6 einiges verlinkt zum Thema:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...nschbehandlung

  5. #105

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Danke für die Infos.
    Mein Hausarzt und die Endo meinen jetzt müsste man noch nicht über eine OP nachdenken, weil die Wahrscheinlichkeit für eine remission sehr hoch wäre(was ich mir aufgrund der hohen Trak nicht vorstellen kann).
    Wie sollte ich vorgehen? Beim nächsten Termin alles ansprechen ? Und wende ich mich dann selbst an eine Klinik oder macht dies der Hausarzt oder Endo?
    Und @panna , in den verlinkten Seiten, hast du geschrieben nach der OP sinken die Trak kontinuierlich meistens ? Können Trak die Fruchtbarkeit beeinflussen ?

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Zitat Zitat von svenja55 Beitrag anzeigen
    Danke für die Infos.
    Mein Hausarzt und die Endo meinen jetzt müsste man noch nicht über eine OP nachdenken, weil die Wahrscheinlichkeit für eine remission sehr hoch wäre(was ich mir aufgrund der hohen Trak nicht vorstellen kann).
    Die Remissionschancen sind 50:50, es geht aber nicht darum, ob du nach einer einjährigen Therapie bei guten Werten und negativen TRAK angekommen bist. Denn das ist sehr wahrscheinlich. Aber das ist keine Garantie für eine andauernde Remission, die für dich bei Kinderwunsch wichtig ist. 50:50 bedeutet, dass MB zurückkommt, natürlich auch bei erfolgreicher Hemmertherapie, häufig im ersten Jahr, manchmal etwas später und gerne anlässlich des hormonellen Aufruhrs am Anfang einer Schwangerschaft. Ich habe dir einiges hier bereits dazu geschrieben:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post3641300

    Ob du das Risiko eines Rezidivs bei eingetretener Schwangerschaft auf dich nimmst, sollte weder Hausarzt noch Endo entscheiden sondern du alleine.

    Auch hohe TRAK können nach einem Jahr verschwinden - das hat aber mit der Rezidivwahrscheinlichkeit nicht viel zu tun.

    Dass die TRAK (und die Hemmer) plazentagängig sind, steht im verlinkten Beitrag.

  7. #107

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Genau, gerade nach einer Schwangerschaft ist die Gefahr eines rezidivs ja auch gegeben.
    Warum lässt man nicht einfach am besten jeden operieren und lässt das mit den Medikamenten �� ?
    Ich will nur die gleichen guten Vorraussetzungen für den Kinderwunsch haben, wie andere auch. Dafür würde ich alles machen...

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.714

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Zitat Zitat von svenja55 Beitrag anzeigen
    Warum lässt man nicht einfach am besten jeden operieren und lässt das mit den Medikamenten �� ?
    Warum sollte man sowas tun, wenn es Remissionschancen gibt? Nur eben ist eine geplante Schwangerschaft nicht wirklich eine gute Zeit fürs Experimentieren, ob man zu denen gehört, die kein Rezidiv bekommen, oder zu denen, die eines bekommen.

    Ich betone auch noch einmal: es handelt sich hier um Optionen und eigene Entscheidungen, nicht darum, dass Ärzte einen operieren lassen.

    Wie *deine* Chancen aussehen, kann dir niemand sagen.

  9. #109

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Ja du hast recht. Im Kopf habe ich mich mit der Op schon arrangiert. Ich glaube, damit würde ich mich sicherer fühlen bzgl. Des Kinderwunsches. Jetzt ist es nur ein hoffen, dass die Werte besser werden

  10. #110

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Hallo ihr lieben :-)

    Ich habe mal wieder meine neuen Werte im Profil hinterlegt. Der HA will weiter bei 20mg Carbimazol bleiben, ich empfinde das als zu hoch. Nächste Kontrolle ist erst am 27.08
    Trak und TSH hat er nicht abgenommen, ich bin echt verzweifelt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •