Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 86 von 86

Thema: Morbus Basedow Diagnose

  1. #81

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Alle Werte in meinem Profil stammen von meinem Hausarzt und eigentlich von einem Labor. Kann es nicht sein, dass dieses die referenzbereiche geändert hat?
    Bei der Endokrinologin wäre es demnach nochmal ein bisschen anders. Was soll ich den nun machen ? Ich habe bei ihr nur die Werte von April machen lassen, die habe ich in meinem Profil aber nicht erwähnt

  2. #82
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.485

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Wenn es mit Sicherheit der Oroginalbefund vom Labor ist, keine Abschrift vom Hausarzt oder so, dann wäre das möglich. Wenn das so ist, dann hätten wir auch seit dem vorigen Mal keine absolute Vergleichbarkeit ... doof, aber nicht zu ändern. Ist es der Originalbefund, der dir vorliegt, jedes Mal?


    Ich habe bei ihr nur die Werte von April machen lassen, die habe ich in meinem Profil aber nicht erwähnt
    Dann erwähne sie doch bitte mal im Profil, mit Datum (und evtl. Dosis, falls zutreffend).

    Und klar, hingehen Mitte Juli. Lass bitte auch weißes Blutbild (Gran ulozyten), Leberwerte usw. mit kontrollieren, erst recht, wenn das bis jetzt nicht der Fall war!

  3. #83

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Ja es ist aufjedenfall der Originalbefund, dieser ist jedes Mal gleich. Die Leberwerte und granulozyten wurden das letzte mal vor 3 Wochen gemacht. Ich werde sie nachträglich noch ergänzen
    Vielen dann für die Antworten! Ich denke dann werde ich aufjedenfall am 13.07 dahin gehen, besser man hat eine Tendenz als gar nichts

  4. #84
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.485

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Wenn du dann die Endo-Werte vom April ergänzt:
    Bitte schreib auch bei den anderen Werten das TSH dazu, auch wenn es noch supprimiert ist (wissen ist besser als vermuten, und wenn es sich doch bereits etwas bewegt, wollen wir auch das sehen).

  5. #85

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Danke, das werde ich dann sofort machen :-)
    Ich habe noch eine andere Frage: unzwar habe ich grade gelesen, dass morbus basedow auch psychotische Zustände und generell Psychosen auslösen kann. Das macht mir jetzt wirklich Angst. Passiert dies nur im Rahmen einer thyreotoxischen Krise oder kann das auch einfach zwischendurch passieren ?
    Ich kenne mich auf diesem Gebiet durch meinen Beruf sehr gut aus und jetzt macht mir dieses Wissen Angst
    Wie sieht das da aus ? Ich kenne mich mit dieser Krankheit noch nicht allzu gut aus und will sie verstehen.

  6. #86
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.485

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Zitat Zitat von svenja55 Beitrag anzeigen
    Ich habe noch eine andere Frage: unzwar habe ich grade gelesen, dass morbus basedow auch psychotische Zustände und generell Psychosen auslösen kann. .
    Wohl bei unbehandeltem Basedow, wenn die Werte sehr hoch sind, wäre das denkbar, so ist es wohl möglich, dass man Leute mit Basedow früher, als es noch keine Behandlung gab, bei starkem Schub ins Irrenhaus steckte. Aber sowas passiert heute wohl eher selten bis nicht.

    Das hat aber mit Basedow nur sekundär zu tun, so etwas ist Folge einer starken Stoffwechselentgleisung durch eine ausufernde Überfunktion aus welcher Ursache auch immer.

    das werde ich dann sofort machen :-)
    Aha, gut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •