Seite 1 von 13 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 125

Thema: Morbus Basedow Diagnose

  1. #1

    Standard Morbus Basedow Diagnose

    Hallo ihr lieben ,

    Ich habe letzte Woche Dienstag die Diagnose MB bekommen. Heute habe ich meine Blutwerte abgeholt. Vielleicht kann mir einer helfen und erklären, was dies bedeutet und ob die Werte stark erhöht sind und ob es überhaupt für MB spricht.

    Die Werte sind von meinem Hausarzt und morgen habe ich einen Termin bei einem Endokrinologen in Bochum...

    TSH <0,010 Ref (0,35-4,94)
    FT3 >20 Ref (1,7- 3,7)
    FT4 2,0 Ref (0,7 -1,5)

    TSH Rezeptor (TRAK) 5,7 Ref ( <1,8)

    Ich habe zunächst 30mg Carbimazol von meinem Hausarzt verschrieben bekommen.
    Ich bin 25 Jahre alt und wollte in 2 Jahren mit meinem Kinderwunsch starten... sind die Werte so schlimm, dass man über eine OP nachdenken müsste oder kann es auch sein, dass sie durch die Medikamente schnell wieder in eine normale Richtung gehen ?
    Vielen Dank für die Antworten

    Mit freundlichen Grüßen

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.980

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Hallo Svenja, die OP jhängt nicht von den Werten ab. Die Werte/Die Überfunktion wird man schon in den Griff bekommen mit dem Hemmer. Manchmal geht es schnell, manchmal langsamer, aber die Therapie sollte dennoch, werteangepasst, 1 Jahr lang geführt werden, auch wenn die Werte längst in der Norm und die aktive MB-Phase *erstmal* vorbei ist. Eine kürzere Therapie erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Rezidivs - hierzu und über die Grundlagen bitte die MB-Infos lesen, die oben im MB-Subforum angepinnt sind.

    "Erstmal":
    MB ist eine rezidivierende Krankheit. Das ist problematisch für eine Schwangerschaft, nämlich wenn ein Rezidiv (meist) im ersten Trimester auftritt. Die Hemmer und auch die TRAK sind plazentagängig, d.h. das Baby kann in Mitleidenschaft gezogen werden, je nach notwendiger Dosis und je nach TRAK-Höhe ist das Risiko niedriger bzw. höher. Hinzu kommt das Rezidivrisiko nach der Schwangerschaft. Ich würde also als Erstes überlegen, ob du mehrere Kinder geplant hast.

    Wenn, dann kann man den Kinderwunsch direkt im Anschluss an eine medikamentöse Therapie riskieren, falls die TRAK klar negativ sind und die gesamte Entwicklung während der Therapie eher positiv stimmt. Aber eine Garantie ist das leider auch nicht, das grundsätzliche Risiko bleibt.

    PS
    Und ja, deine Werte sprechen klar für MB. Statt Endo wäre ein Nuklearmediziner eine bessere Wahl gewesen (für Szintigrafie/Sonografie aus fachlich versierter Hand).

  3. #3

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Vielen Dank für die schnelle Antwort
    Das mit den Medikamenten verstehe ich, und würde auch nie unter diesen Umständen versuchen schwanger zu werden
    Sind die Antikörper denn vergleichsmäßig hoch ? Weitere Antiköper (MAK;TPO etc.) stehen auf den Blutergbenissen nicht drauf, sind diese dann auch nicht vorhanden?
    Mein Partner und ich planen mehrere Kinder, macht es dann eher Sinn die SD nach einer Therapie zu entfernen ?
    Derzeit geht es mir einfach nur schlecht, weil ich Angst habe nie Kinder bekommen zu können.
    Derzeit bleibt sogar schon meine Periode aus, obwohl sie vor 3 Tagen hätte kommen sollen. Wird das mit den Medikamenten wieder normal ?

  4. #4

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Vielen Dank für den Tipp mit dem Nuklearmediziner Ich werde mal versuchen einen zu finden und dort einen Termin zu machen!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.980

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Der Termin sollte relativ kurzfristig sein, um die Aktivität einer noch nicht wirklich niedergehemmte Schilddrüse zu zeigen. Wenn das nicht geht, dann kannst du später mal eine Sonografie machen lassen.

  6. #6

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Was hat das für Vorteile für mich oder den Arzt ? :O Entschuldigung für die warscheinlich "dumme" Frage

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.980

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Guckstu unter dem kleinen Abschnitt "Szintigraphie" hier: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-Neumitglieder .

    Wenn die Hemmer ihr Werk verrichten und/oder der MB sich langsam beruhigt, kann man den "thyroid storm", die überaktive Schlddrüse, nicht mehr so deutlich sehen/messen wie am Anfang. Man kann es auch lassen, dein MB ist nicht wirklich fraglich bei den Werten und beim hohen fT3, aber Szintigrafie ist diagnostisches Werkzeug Nr. 1 - plus kann man evtl. Knoten sehen/nachweisen.

  8. #8

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    ok vielen Dank für die Informationen Die Infotexte habe ich schon gelesen

    Was sagst du bzgl. meiner Frage mit den Antikörpern und der Periode ?
    Muss man jetzt noch vor weiteren Krankheiten Angst haben? PCO, Endometriode oder so ? Bin sehr verunsichert

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von helleborus63
    Registriert seit
    28.06.09
    Ort
    "Das Gehirn ist ein diskondierender Mechanismus" (Maria Semple)
    Beiträge
    1.540

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Hallo,

    du mußt dich jetzt nicht verrückt machen, MB bedeutet nicht automatisch nie Kinder zu bekommen und alle möglichen Krankheiten zusätzlich einzufangen.

    Ich habe (vor 23 Jahren) während meiner ersten Schwangerschaft unbemerkt MB bekommen, das war nicht so schön. Fünf Monate nach der Geburt wurde das endlich bemerkt, dann machte ich eine Hemmertherapie und wurde regelmäßig kontrolliert. Nach drei Jahren bekam ich das Zweite und wieder drei Jahre später mein drittes und letztes Kind. Die Werte waren immer unproblematisch, es kam zu keinem Rezidiv.

    Mittlerweile habe ich eine Unterfunktion weil sich die SD ver-tschüßt hat (Zitat von panna ) Mir gehts gut, ich nehme L-Thyroxin und kann ganz normal leben.

    Also erstmal ruhig bleiben. MB muß man sich nicht wünschen, aber man kann heutzutage damit umgehen und es versaut dir keinesfalls dein weiteres Leben.

    Gruß von Andrea

  10. #10

    Standard AW: Morbus Basedow Diagnose

    Vielen Dank für dein Kommentar
    Es tut wirklich gut mit euch zu schreiben und gibt mir Hoffnung! Vielleicht ist es bei mir ja auch alles gar nicht so schlimm und ich überstehe es ganz gut
    Also wenn man die Tabletten nimmt, wird alles wieder normalisiert, auch Zyklus etc. ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •