Zitat Zitat von Belle79 Beitrag anzeigen

Was heißt eigentlich nun uptake normal? Müsste das bei MB nicht anders sein? Und die Größe der SD? Müsste doch auch vergrößert sein, oder?
Was der Uptake-Wert bei der Szintigrafie ist, kannst du im Infobeitrag nachlesen - bitte tue es, damit wir es nicht zum tausendsten Mal wiederholen müssen. Die Größe: Kann, nicht muss. Nicht jeder MB ist gleich stark/intensiv. Deiner war Ende April schwach, die freien Werte waren leicht erhöht, bzw. fT4 war noch in der Norm, fT3 erhöht. Aber was er jetzt macht, und welche Dosis jetzt gut wäre, das können wir dir nicht sagen. Ich versuche dir verständlich zu machen, dass die Dosis der brandaktuellen Lage angepasst gehört, nicht der von vor 2,5 Wochen. Bei Hashi und LT ist das anders.

ok, ich rede mich um Kopf und Kragen... ich will keine OP... Mitte Juni ist eine längerer (EU-)Auslandsaufenthalt geplant, bei der family. Die Umstände scheinen Coronabedingt machbar zu sein. Macht mir die SD einen Strich durch die Rechnung? Wäre es realistisch, das bis dahin einigermaßen in den Griff zu bekommen?
Bitte sei so nett und lies dir den Infobeitrag durch: MB bedeutet eine längere und werteangepasste Therapie, üblicherweise ein Jahr oder länger, mit laufender Kontrolle der Werte und Anpassung der Dosis. Du kriegst ihn nicht bis Juni in dem Sinn in den Griff, dass du fröhlich die gleiche Dosis für eine längere Zeit ohne Kontrolle nehmen kannst. Und nochmal, dein MB war im April auf jeden Fall schwach, aber was er jetzt macht, ist unbekannt.