Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Thema: MB Rezidiv

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    365

    Standard AW: MB Rezidiv

    Ja...das ist wohl wahr. Da muss ich meinem HA am Montag beibringen, dass ich statt seiner verordneten Dosis von 2,5 mg Thiamazol 30 mg genommen habe. Was ja auch richtig ist. Keine Ahnung, wie er auf 2,5 mg kam...

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.731

    Standard AW: MB Rezidiv

    Warte doch erst mal die Werte ab, dann kannst Du immer noch beichten. Begründe den Wunsch nach Kontrolle mit Deinem Befinden.
    Danach weißt Du wo Du stehst und kannst dann bei der Auswertung sagen, was Du getan hast und kannst es auch besser begründen.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    365

    Standard AW: MB Rezidiv

    Genau, Karin. Gute Idee

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    365

    Standard AW: MB Rezidiv

    Heute hat die Anspannung und Nervosität erheblich nachgelassen. Das ist eine nennenswerte Erleichterung.

    Was ich absolut nicht einordnen kann, ist dieser Ekel vor Wasser, Kaffee, Essen. Natürlich muss ich ja trotzdem essen und es kommt mir vor, als schmecke alles intensiver, was nicht unbedingt positiv ist, da zB Brot säuerlich schmeckt, auch die Marmelade. Schokolade schmeckt zu süß. Ich weiß nicht, woher das kommt. Auch ist mir nach dem Essen stundenlang leicht übel.

    Kennt das jemand mit der "Geschmacksverirrung" bzw dem allumfassenden Ekel vor Nahrungsmitteln? Vielleicht resultiert daraus die Appetitlosigkeit?

    LG Mecky

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    365

    Standard AW: MB Rezidiv

    Ich hatte sehr viel Glück, am Donnerstag einen Termin beim NUK bekommen zu haben.
    Vielleicht hat er für o. g. Beschwerden eine Erklärung (seltene Nebenwirkung von Thiamazol zB).

    Hat ein Szintigramm unter Hemmertherapie noch Sinn? Vielleicht zum Aufspüren einer eventuellen Autonomie? Diese würde trotz Hemmertherapie noch feuern , oder?

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.712

    Standard AW: MB Rezidiv

    Ich würde die Szintigrafie machen, deine Schilddrüse ist noch nicht ruhig.

    Aber nicht wegen Autonomie. Die wird man in der allgemein aufgeregten Umgebung wohl eher nicht sehen.

    https://www.onmeda.de/Wirkstoffe/Thi...kament-10.html

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    365

    Standard AW: MB Rezidiv

    Aha...Danke für den Link, Panna. Das erklärt es wahrscheinlich. Ich hoffe, das legt sich wieder. Naja...nunja ...es gäbe aber auch Schlimmeres.

    Ich hoffe, der NUK macht eine Szintigraphie.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    365

    Standard AW: MB Rezidiv

    Hallo Panna und Karin,

    Besuch beim NUK habe ich hinter mir, es wurde Blut abgenommen, Sono und Szintigraphie gemacht.
    Ich habe alles in meinem Profil eingetragen.

    Jetzt soll ich die Dosis auf 40 mg Thiamazol erhöhen, obwohl die Werte gar nicht so dramatisch sind. Ich erkläre mir das mit dem wirklich beachtlichem Uptake meiner verfressenen SD?

    Zittere noch, Anspannung auch noch vorhanden, Puls auch noch etwas erhöht, Nachts Herzklopfen, morgens auch. Alles jedoch etwas gemäßigter als zu Beginn.

    Für eine Einschätzung der Lage danke ich euch.

    LG Mecky

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.731

    Standard AW: MB Rezidiv

    mit 30mg bist Du jetzt mit ft4 gerade so im oberen Referenzbereich gelandet.Wann ist die nächste Kontrolle angesetzt? Wenn Du in 10-14 Tagen wieder zur Kontrolle kannst, kann man die 40mg wagen, wenn dann auch gleich ausgewertet wird. 35mg könnten auch reichen. Bei den hohen Dosen sollten auf jeden Fall die Leberwerte mit gemacht werden.

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.712

    Standard AW: MB Rezidiv

    Das Problem ist, dass man die neuen Werte eher schlecht mit den Ausgangswerten vergleichen kann (anderes Labor, andere Methode usw.). Es hat zumindest den Anschein, dass die Werte während der 2 Wochen unter 30 mg (10.4.-23.4.) doch ganz gut runtergingen. So richtig verifizieren kann man das nicht, eben wegen der Labor-Unterschiede.

    Was eine Erhöhung angeht - es sind schon wieder 7, morgen 8, am nächsten Werktag, also Montag, bereits 11 Tage seit dieser BE vergangen. Ob es da sinnvoll ist, bei inzwischen unbekannten (und inzwischen wohl gesunkenen?) Werten zu erhöhen (um dann erneut 10-14 Tage zu warten)? Da würde ich lieber noch ein Paar Tage aussitzen mit 30 mg und Anfang nächster Woche Kontrolle machen - aber mit Werten am Folgetag ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •