Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.20
    Beiträge
    2

    Standard Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    Hallo zusammen,

    Meine Tochter (16) ist wegen einer schweren depressiven Episode in einer Klinik.
    Jetzt habe ich den Bericht samt Blutwerten von der Klinik erhalten.
    Die SD-Werte kommen mir etwas niedrig vor und ich möchte euch um eure Meinung bitten:

    Ft3 (2.18-3.98 ng/l) = 2.10
    Ft4 (0.70-1.80 ng/dl) = 0.84
    TSH (0.30-3.50 mlU/l). = 1.31

    B12 (197-866 pg/ml) = 317
    Ferritin (20-150 ng/ml) = 73

    Meine Tochter ist sehr schwach und ohne jede Energie. Das kann natürlich auch an der Depression liegen. Ich möchte ihr sehr gerne helfen und frage mich, ob sich vlt eine Besserung einstellt, wenn man die SD-Werte erhöht. Ich selbst habe Hashimoto.
    Ich muss noch dazusagen, dass meine Tochter Antidepressiva bekommt.

    Danke schonmal vorab für eure Mühe.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    311

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    nimmt deine tochter die antidepressiva schon länger?
    das könnte auch der grund für die auffälligen sd werte sein.
    so tiefe werte (vor allem ein ft3 unter der norm) können einen ganz schön elend fühlen lassen. auch psychische probleme wären möglich. das total energielose würde auch dazu passen.
    hast du einen guten arzt und könntest du mit dem die werte deiner tochter besprechen? was sagen die ärzte in der klinik dazu?
    hast du ev. sd werte deiner tochter von früher?
    ich würde das auf keinen fall so lassen.
    lg delija

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.883

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    Vit D Wert ? das würde ich mal gucken und wahrscheinlich iss da eh ein Mangel..

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.166

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    Plan A: Das AD kann nat. die TSH-Ausschüttung bremsen. Wichtig wäre zu klären welches AD es ist. Hier im Forum gibt es einen Thread "Einfluss von Medikamenten... " vlt. findest du da einen Hinweis.

    Plan B ist die TSH-Sekretion hat eine andere Ursache. D. h. hier sollte dann genauer hingeschaut werden. Ab zum guten Endo, der sich mit sekundärer Hypothyreose gut auskennt und auch die Hypophyse untersucht.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    311

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    ich kenne die konstellation mit normalem tsh und unternormigem ft3 von einem meiner kinder. (bei diagnose)
    es kann vorkommen, dass der tsh auch einfach nicht richtig anzeigt.
    abklären woher es kommt, ist natürlich immer gut. (falls möglich)
    lg delija

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.04.20
    Beiträge
    2

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    Vielen Dank für eure Antworten und Anregungen.
    Ich werde die Werte auf jeden Fall bei der Äztin in der Klinik ansprechen.
    Meine Tochter nimmt seit ein paar Monaten Sertralin. In der Packungsbeilage steht bei gelegentlichen Nebenwirkungen „niedrige Schilddrüsenhormone“.

    Ich habe noch ein Laborblatt mit älteren Werten gefunden (Dez. 2018). Das war kurz vor Beginn der depressiven Phase. Da hat sie noch keine Medis bekommen.

    Ft3 (2,4-5,1) = 3,39
    Ft4 (0,9-1,8) = 1,21
    TSH basal (0,27-5,0) = 3,31
    Anti-TPO ( <34 ) = 7
    Vit D (20,0 -100,0) = 19,0

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.378

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    Vit D (20,0 -100,0) = 19,0

    ...unter Norm wie bereits vermutet
    wurde damals aufgefüllt?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.166

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    B12 ist auch zu niedrig. Infos findest du dazu im Forumswissen

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    311

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    ft3 und ft4 vor beginn mit dem ad waren in ordnung. da würde ich nicht den grund für die probleme vermuten.
    jetzt sieht es anders aus und ich würde die ärzte darauf ansprechen.
    vit d (und b12) bitte auffüllen, wenn noch nicht gemacht.
    lg delija

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.587

    Standard AW: Tochter mit Depressionen -Hilfe bei Beurteilung der SD-Werte-

    Ganz bestimmte Medikamente "fressen" Vitamin B 12.
    Das ist sogar (!) in der Schulmedizin bekannt.

    Wenn man bei Depressionen keinen Schwung hat, um regelmäßig nach draußen zu gehen, sinkt auch der Vitamin D Spiegel. Besonders in diesem Corona-Lockdown-Frühjahr, wenn eh die Speicher vom Vit D leer sind, gilt das. Also Kontrolle empfohlen und natürlich alles Gute!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •