Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Tsh Frage

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.257

    Standard AW: Tsh Frage

    Zitat Zitat von Estefane13 Beitrag anzeigen
    Habt ihr Erfahrung in wie weit 2.5 thybon die freien qerte beeinflusst und den tsh? Oder ist es so eine Mini Dosis, dass es an den Werten nicht viel tut?
    Thybon merkst du nicht an den Werten, wenn die Einnahme weiter entfernt ist vom Zeitpunkt der BE. Deswegen ist das fT3 unter Thybon nicht wirklich vielsagend. Auch 2,5 ändert etwas am fT3-Wert, aber da die Halbwertszeit so kurz ist, ist die kleine "Erhöhung" auch bald wieder weg.

    Es gibt Leute, die 2,5 nicht merken, und es gibt welche, die auch 2,5 merken oder gar nicht vertragen. Ganz individuell. Ich merke bei mir einen Unterschied (oder meine es zumindest), ob ich 2,5 oder 3,75 gesplittet nehme, obwohl beides eine Minimenge ist. ABer an den Werten sieht man da nicht viel. kAn dem fT3 würde ich mich dabei nicht orientieren. Viel macht es am TSH auch nicht, aber ein wenig schon. Bei mir ist das TSH einige Zehntel niedriger bei 3,75 als bei 2,5 T3.

    Kleinstvieh macht auch ein wenig Mist :-)

  2. #12

    Standard AW: Tsh Frage

    Habt ihr vielleicht einen Link für mich, wo es um werte von gesunden und werte von hashis geht? Ich würde gern was über die nicht Vergleichbarkeit lesen. Die Frage gab es sicher schonmal, aber die Suche dauert sooo lang.

    Danke :-)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.257

    Standard AW: Tsh Frage

    Ich werde jetzt nicht für dich suchen, aber diese Grafik zeigt dir das Wesentliche:

    https://www.researchgate.net/figure/..._fig1_51559946

    Das heißt: Unter Substitution (nicht "für Hashis", sondern für alle, die LT nehmen :-) ist fT4 generell etwas höher, fT3 (teilweise Folge davon) etwas niedriger und damit das T3:T4-Verhältnis etwas niedriger als bei Gesunden.

    Schraffiert mit Mittelwert eingezeichnet (in den Referenzbereich): das sind die Gesunden. Zackig: das sind die LT-Nehmer.

    Den Unterschied muss man nicht notwendigerweise als "krankhaft" werten, er ist meist einfach Folge der Substitution. Gesunde Versorgung durch die Schilddrüse ist einfach anders als Versorgung durch Tabletten - je mehr man den Anteil der Versorgung durch die Schilddrüse beibehalten kann (TSH), umso eher kann es der gesunden Versorgung angeglichen werden.

    Alles pauschal natürlich, ich würde und keinen Werten und Verhältnissen nachjagen.

  4. #14

    Standard AW: Tsh Frage

    Super. Danke dir. Nein, brauchst nicht suchen. Ich stöbere weiter. Dachte nur es hat zufällig jemand was parat. :-) danke

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.257

    Standard AW: Tsh Frage

    Hm, es war eine allgemeine Antwort genau auf deine Frage. Mit speziellen Werten von anderen fehlt eben das Allgemeingültige. Aber OK.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •