Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Hilfe bin ratlos dringend

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    478

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    Ich kenne jemanden, bei dem eine Thyreoiditis de quervain so losging. Du Arme. Diese Nächte kenne ich!
    Jodsalz meiden war sehr wichtig bei mir. Nach geringem Salzkonsum gings nach wenigen Minuten los.
    Vielleicht kann man für den Notfall zur Nacht eine stärkere Bedarfsmedikation machen? Wichtig ist aber auch, Ruhe beeahren, ablenken, Hörbücher, Entspannung,rauskriegen wieviel Bewegung gut tut (bei mir damals: nur Sofa und Bergdoktor!!! Bin halb gestorben bei spannenden Filmen...).
    Zur Beruhigung laaaangsam ausatmen, mit Lippengeräusch. Einatmen dem Körper überlassen. Pause. Ausatmen auf 1...2...8. Versuchs, es beruhigt oft das Vegetativum etwas. Aber richtig superruhig wirst du nicht werden ...Gute Besserung!!!

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.911

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    (Bei Th. de Quervain ist aber das Uptake nicht erhöht)

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    hallo Panna,
    auch seltsam ist dass mein Schilddrüsenvolumen innerhalb von einer Woche von 26ml auf 40 ml gesprungen ist.
    Kann ein erhöhter Uptake auch ohne Symptome verlaufen? Ich verstehe nicht so ganz was eine Szinigraphie bedeutet oder was man aus ihr interpretativeren kann

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    hallo Panna und KarinE,
    habe neue Werte machen lassen. Bin weiterhin bei 15mg Carbimazol, es hat sich an den Werten aber nicht wirklich was verändert.
    Ich habe die neuen Bltwerte in mein Profil gestellt.
    Was meint ihr?

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.673

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    Ich würde darüber nachdenken noch etwas mehr zu hemmen und auf jeden Fall auf Jod Verzicht zu achten. Vielleicht versuchst Du eine Wechseldosis von 15 und 20 mg.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.911

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    Also ich bin schon verwundert, das "Muster" der Hormonwerte (fT3 markant höher als fT4) deutet auf MB, aber die TRAK sind negativ ... genau deswegen denkt der Arzt an Autonomie, aber dieses markante T3-Muster, also: T3 deutlich hoch/höher im Vergleich zu T4, ist schon seltsam. Und das kann leider durch Hemmer wie Carbi nur bedingt beeinflusst werden, nämlich aus dem Grund, weil die Hemmer die T4-Produktion hemmen.

    Hat derselbe Arzt die Vergrößerung festgestellt oder war es jeweils ein anderer?

    Dein fT4 scheint auf Carbimazol zu pfeifen, der Wert war vor Carbi ungefähr genauso wie seither (ich berücksichtige nur das identische Labor, d.h. identische Referenzbereiche), es steppt nur der T3-Bär. Ist aber wenigstens etwas niedriger als am Anfang. Mehr als eine weitere Runde Carbi für 2 Wochen fällt mir auch nicht dazu ein. Was sagt der Arzt?

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    kann man eine Autonomie auch mit Carbimazol behandeln?
    der Arzt ist nicht wirklich besorgt da die werte alle in der Norm sind, passt es für ihn eigentlich.
    Kontrolle in zwei wochen

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.911

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    Zitat Zitat von steffi2607 Beitrag anzeigen
    kann man eine Autonomie auch mit Carbimazol behandeln?
    der Arzt ist nicht wirklich besorgt da die werte alle in der Norm sind, passt es für ihn eigentlich.
    Kontrolle in zwei wochen

    Autonomie bedeutet, dass die Hormonproduktion teilweise unabhängig von der zentralen Steuerung (durch die Hypophyse usw.) vor sich geht. Diese zentrale Steuerung misst zwar den hohen Spiegel, der durch die Autonomie entsteht, und fährt daraufhin die Neuproduktion zurück. Es kann so sein, dass diese hemmende zentrale Steuerung und die antreibende autonome, ungesteuerte, Produktion sich die Waage halten, dann spricht man von einer kompensierten Autonomie. Kann die zentrale Hemmung der Neuproduktion von Hormonen die autonome Mehrproduktion nicht ausgleichen, kommen Hemmer ins Spiel. Da gilt dasselbe: wenn Hemmer von Außen und zentrale Steuerung von Innen die Autonomie ausgleichen können, sind die Werte eher normal. Das ist bei dir der Fall, aber dein fT3 gefällt mir dennoch nicht, schon noch in der Norm, aber eher hoch.

    Sollte sich die ganze Sache wirklich als Autonomie erweisen und reicht Jodkarenz nicht aus, muss wohl früher oder später über OP nachgedacht werden, weil man ja nicht dauerhemmen kann und sollte. Und RJT ist sehr problematisch bei MB-Hintergrund und erst recht, wenn die Schilddrüse vergrößert ist.

    Du hast meine Frage nicht beantwortet

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.03.17
    Beiträge
    22

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    es war jeweils ein anderer Arzt, der erste hat 26ml gemossen, der nächste dann 40ml und der dritte dann auch 40ml. jeweils im Abstand von einer Woche.
    Mich macht es jetzt total nervös dass du denkst dass das Carbimazol bei mir nicht wirkt! da bekomme ich ja fast Panik
    Was mach ich denn jetzt mit diesen Symptomen, so schnell bekomme ich doch eine OP schon gar nicht mit diesen Werten!

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.911

    Standard AW: Hilfe bin ratlos dringend

    Du hast mich missverstanden, ich habe nicht gesagt, dass es nicht wirkt. Es hemmt weiterhin deine Eigenproduktion und du siehst an deinem fT3, dass der Wert ja wieder zumindest in der Norm ist. Ich sage nur, dass eine MB-Überfunktion sich von alleine beruhigt, solange sie "unruhig" ist, hemmt man. Eine Autonomie beruhigt sich nicht genauso von sich aus, aber natürlich wirkt die Hemmung. Nur, ewig, ein Leben lang, kann man nicht hemmen. Aber jetzt erstmal eine Weile schon!

    Also erstmal hemmen, so stark, dass du in der Norm bist und man wird sehen, ob es tatsächlich Autonomie oder nicht doch MB ist.

    Wenn du weiterhin starke Symptome hast, erhöhe Carbimazol so, wie Karin es dir emprohlen hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •