Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Puls von 100

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.20
    Beiträge
    4

    Standard Puls von 100

    Hallo,
    Meine Schilddrüse wurde vor Jahren wegen morbus basedow komplett entfernt. Jetzt nach meiner zweiten Geburt war ich überdosiert. Habe jetzt eine niedrigere Dosis als vor der Schwangerschaft. Tsh ist nun wieder 0,5.
    Eigentlich gut. Allerdings habe ich einen Puls von 100. kann das trotzdem von der Einstellung kommen?
    Viele Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.956

    Standard AW: Puls von 100

    Bitte schreibe deine Vor-Schwangerschaftsdosis und vielleicht die letzten Werte damit ins Profil und dann die gleichen Angaben für deine letzte Kontrolle von heute aus gesehen.

    Dazu gehören jedes Mal:
    Datum Kontrolle + Dosis, seit TTMMJJ + letzte LT-Einnahme vor Kontrolle in Stunden und dann:
    Werte mit Referenzbereichen.

    Wenn du allerdings jetzt nur ein TSH hast, ist das etwas mager. "Eigentlich" gut ist immer so eine Sache, das TSH kann noch von vorher etwas niedriger sein, außerdem ohne freie Werte (und ohne die Angaben, die ich oben erwähnte) ist das sowieso nicht zu beurteilen - "jetzt" kann zwei Wochen, zwei Monate und überhaupt alles mögliche bedeuten, eine neue Dosis braucht 4-6 Wochen, um anzukommen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.20
    Beiträge
    4

    Standard AW: Puls von 100

    Hallo Panna,
    Danke für schnelle Antwort.
    Ich weiß, dass mir zum beurteilen alles fehlt. Wurde leider nur TSH abgenommen...
    Die Dosis habe ich aber 10 Wochen eingenommen. Und meine Frage: : ist es möglich von Werten, die dicht an einer überfunktion liegen, einen hohen Puls zu haben?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.956

    Standard AW: Puls von 100

    Zitat Zitat von Sophiejulie Beitrag anzeigen
    Die Dosis habe ich aber 10 Wochen eingenommen. Und meine Frage: : ist es möglich von Werten, die dicht an einer überfunktion liegen, einen hohen Puls zu haben?

    Ja, natürlich, das ist möglich und üblich, wenn diese Werte für dich zu hoch sind.

    PS
    Aber sorge bitte dafür, dass die freien Werte abgenommen werden.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.358

    Standard AW: Puls von 100

    hast Du Ferritin + CRP? kann auch von Blutverlust kommen...

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22

    Standard AW: Puls von 100

    auch ich habe immer einen sehr hohen ruhepuls (90-110) - trotz inderal. also ich bin der überzeugung dass es bei mir nichts mehr mit thyrex zu tun hat. habe jahrelange viel zu hohe crp- u. bsg-werte. lg

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.20
    Beiträge
    4

    Standard AW: Puls von 100

    Danke für eure Antworten.
    Leider hat sich alles anders verändert. Und das zu Zeiten des Coronavirus: habe Bluthochdruck. Blutwerte kommen morgen.
    Bin ziemlich fertig.
    Ich stille und muss nun betablocker einnehmen. Und stehe dem ganzen Thema völlig ratlos gegenüber.
    Weiß jemand ob das von einer falschen Einstellung kommen kann? Ich war nach der Geburt Wochen lang zu hoch dosiert.
    Lg

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.358

    Standard AW: Puls von 100

    ja, kann es
    unter zu viel oder zu wenig LT hab ich auch hohen Blutdruck

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.03.20
    Beiträge
    4

    Standard AW: Puls von 100

    Ok da hört sich ja schonmal gut an! Stelle nachher die Werte rein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •