Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Erhöhung L-Thyroxin

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    23.07.12
    Ort
    Oberstenfeld
    Beiträge
    48

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Hallo Piccoline,

    Die Werte haben gar nicht nach einer Steigerung geschriehen, bei gutem Befinden schon gar nicht.
    Die Sache mit dem oberen Drittel ist ein Internet Märchen.
    Dass ein (Aushilfe) Arzt das auch meint, wundert mich sehr.

    Du musst dich nicht mit 75 quälen. Kannst ruhig zurück auf 50, oder übergangsweise auf 62,5, wenn du die nötigen Tabletten zum Stückeln da hast.
    Das gute befinden hatte ich bei 75er Dosierung.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Schlomis Muddi
    Registriert seit
    10.05.18
    Ort
    Do small things with great love. (M.Teresa)
    Beiträge
    666

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Zitat Zitat von Picoline Beitrag anzeigen
    Ich hatte bei 75er Dosierung niedrigeres ft4 und höheres ft3 und bei 50er Dosierung hohes ft4 und niedriges ft3. Warum soll ich da jetzt senken?

    Also vor 5 Jahren wurde hier im Forum genau das Gegenteil empfohlen...
    Nein, das schien nur so. Mich gibts hier schon seit > 10 Jahren Die Leisen haben nur nicht soviel geschrieben.

    Bei hohem ft4 würde ich persönlich es mir gut überlegen, ob noch mehr LT draufgepackt werden soll. Und wennnn, dann ganz bestimmt keine 25 mcg.

    Aber ich verstehe schon, dass man auch mal alten Zeiten nachhängen kann.

    Dann mach wenigstens nach 6 bis 8 Wochen neue Werte, wenn Du unbedingt die 75 mcg ausprobieren willst

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    478

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Und wenn du einen Zwischenschritt bei 68 mcg einlegst? Vielleicht ist der TSH noch da und für das bessere Befinden reicht es schon?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.563

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Zitat Zitat von Picoline Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Werte Februar 2020 unter 50 L-Thyroxin

    FT3 4,1 (Ref. 3,1-6,5) 29%
    FT4 19,2 (Ref. 10,3-21,9) 76 %
    TSH 0,89 (Ref. 0,5-3)

    Es ist jetzt ein Aushilfsarzt bei meiner Hausärztin. Der meint ich soll wieder auf 75 erhöhen, nachdem ich vor 5 Jahren wegen supprimierten TSH auf 50 reduzieren musste - bei gutem Befinden. Der Arzt sagt das mein FT3 sich im unteren Drittel befindet und er schon näher am FT4 sein sollte. Also hab ich das vor einer Woche getan.
    Seitdem habe ich innere Unruhe und auch wieder Angstzustände. Muss ich mich jetzt an die neue Dosis erst wieder gewöhnen und war die Erhöhung doch nicht richtig? Früher ging es mir mit 75 gut. Und jetzt (noch) nicht?

    LG Picoline
    Meine Meinung nach wenn Du jetzt noch 25 mcg erhöhst, wird Dein ft3 noch niedriger und Du bist stark überdosiert. Die innere Unruhe und Angstzustände merkst Du jetzt schon. Es wird aber bald viel schlimmer. Ich sage das nur aus eigene Erfahrung. Die Blutwerte und die Dosis was vor 5 Jahre richtig waren, werden nicht mehr passen. Ich bin eigentlich nur selten für reduzieren, wenn es nicht nötig ist. Du hast perfekte Blutwerte. Ich würde nichts ändern. Ich finde Dein ft4 sogar etwas viel. Es ist aber Deine Entscheidung, wenn Du neue Erfahrungen sammeln möchtest. Bei mir geht es aber nie darum, Recht zu haben.

    Ganz liebe Grüße
    Peter

  5. #15
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    07.02.13
    Beiträge
    2.546

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Meine Meinung nach wenn Du jetzt noch 25 mcg erhöhst, wird Dein ft3 noch niedriger und Du bist stark überdosiert. Die innere Unruhe und Angstzustände merkst Du jetzt schon. Es wird aber bald viel schlimmer. Ich sage das nur aus eigene Erfahrung. Die Blutwerte und die Dosis was vor 5 Jahre richtig waren, werden nicht mehr passen. Ich bin eigentlich nur selten für reduzieren, wenn es nicht nötig ist. Du hast perfekte Blutwerte. Ich würde nichts ändern. Ich finde Dein ft4 sogar etwas viel. Es ist aber Deine Entscheidung, wenn Du neue Erfahrungen sammeln möchtest. Bei mir geht es aber nie darum, Recht zu haben.
    Das sind keine perfekten Blutwerte, solche Werte wären für mich viel zu niedrig und Symtome sind ja auch bei der Threaderstellerin vorhanden. Sie hat einen niedrigen ft3, bei so einem Wert nehmen ja viele, wenn nicht sogar die Meisten hier, bereits T4 plus T3. Soviel ich weiß, Du auch Peter.

    Mit T4 alleine, brauchte ich auch immer höhere Werte und bei mir war es auch so, dass der T3 gleichauf mit dem T4 lag, wenn ich 200mcg LT genommen hatte. Nach der Reduzierung ist mein ft4 Wert noch mal ein wenig gestiegen, was er eigentlich nicht sollte und mein ft3 Wert ist stark gefallen, sodass ich mittlerweile ein kleine Dosis 2,5mcg T3 dazunehme.

    Man kann niemals voraussagen, wie sich die Werte bei einer Änderung der Dosis verändern. Was aber die Wahrheit ist, dass jede Änderung zunächst einmal auch mit NW verbunden sein kann, die verschwinden aber wieder, wenn der Körper sich an die neue Dosis angepasst hat.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.277

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Hallo Picoline,

    Wenn jemand wirklich unvoreingenommen Zweifel hat, ob eine Dosisänderung sinnvoll ist, kann er das Feedback hier, das Für und das Wider, abwägen und entscheiden. Vielleicht falsch, vielleicht richtig.

    Aber ich habe den Eindruck, dass du Bestätigung für etwas suchst, das dir ziemlich bedingungslos richtig erscheint. 75 mcg LT war früher richtig, also sollte es auch jetzt richtig sein - obwohl deine Werte hoch sind und obwohl du Auswirkungen hast, die ich nicht unter irgendwelchen Nebenwirkungen einer Dosisänderung ablegen würde. Es ist keineswegs normal, dass man solche Nebenwirkungen hat bei einer Erhöhung - falls sie wirklich notwendig ist.

    Aber der Hauptpunkt für mich ist: Du willst diese Erhöhung und suchst weniger das Für und Wider, vielmehr eher nur das Für und nicht das Wider für etwas, was du gerne tun würdest und hörst nicht wirklich auf mögliche Gegenargumente. Dann tu es doch - wenn es schiefgeht, änderst du deine Dosis eben wieder.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.563

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Zitat Zitat von Picoline Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,

    meine Werte Februar 2020 unter 50 L-Thyroxin

    FT3 4,1 (Ref. 3,1-6,5) 29%
    FT4 19,2 (Ref. 10,3-21,9) 76 %
    TSH 0,89 (Ref. 0,5-3)

    Es ist jetzt ein Aushilfsarzt bei meiner Hausärztin. Der meint ich soll wieder auf 75 erhöhen, nachdem ich vor 5 Jahren wegen supprimierten TSH auf 50 reduzieren musste - bei gutem Befinden. Der Arzt sagt das mein FT3 sich im unteren Drittel befindet und er schon näher am FT4 sein sollte. Also hab ich das vor einer Woche getan.
    Seitdem habe ich innere Unruhe und auch wieder Angstzustände. Muss ich mich jetzt an die neue Dosis erst wieder gewöhnen und war die Erhöhung doch nicht richtig? Früher ging es mir mit 75 gut. Und jetzt (noch) nicht?

    LG Picoline
    Hättest Du es nicht geschrieben, vielleicht wären wir mit Deine Entscheidung sogar einverstanden. Was aber London schreibt ist gar nicht so unmöglich. Vielleicht würde Dir 2,5 mcg Thybon etwas helfen, wenn Du etwas weniger LT nimmst. Das weißt aber erst, wenn Du es versucht hast. Du hast Recht, es geht immer nach Woflbefinden. Wenn Du unbedingt ändern möchtest, dann ganz kleine Änderungen sind viel besser. 25 mcg mehr verträgt man nur, wenn das die richtige Richtung ist.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.277

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Vielleicht würde Dir 2,5 mcg Thybon etwas helfen, wenn Du etwas weniger LT nimmst.
    Gegen die Angst wegen zu niedriger T3-Werte vielleicht. Aber ich meine schon, dass man, Thybon nicht auf gut Glück (und im Sinne einer Wertekosmetik, die ich bei Picoline vermute) nehmen sollte, sondern wenn es erwiesen ist, dass man es braucht.

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    23.07.12
    Ort
    Oberstenfeld
    Beiträge
    48

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Danke für die vielen Anworten. Es ist für mich nicht leicht zu entscheiden was ich machen soll. Ich weiss nur eins, stimmen meine Hormone nicht, schlägt das bei mir voll auf die Psyche, was jedoch fast jeder Arzt bestreitet.

    Vor der Senkung auf von 75 auf 50 mg hatte ich einen supprimierten TSH, ging mir gut damit. Und das da die Dosis gesenkt wurde, obwohl es mir gut ging, ist doch auch nur Wertekosmetik für den Arzt gewesen und keine Überfunktion.
    Weil ich weiss wie sich die anfühlt. Bevor meiner Op wo mir ein Knoten und ein Teil der Schilddrüse entnommen wurde, hatte ich Morbus Basedow und Jahre später dann eben Hashimoto.

    Was ich nicht verstehe, warum ich mit der niedrigen Dosis ständig gereizt und aggressiv bin?
    Hat da jemand eine Idee?

    Im Mai soll ich eh wieder zur Blutuntersuchung um zu schauen ob die Erhöhung was bringt. Oder vielleicht auf ein anderes Präparat (Kombi) gewechselt werden sollte oder was dazu kommt.
    Geändert von Picoline (24.02.20 um 14:38 Uhr)

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.157

    Standard AW: Erhöhung L-Thyroxin

    Ich hätte jetzt auch nicht am LT was geändert. Ich hätte eher mal geschaut ob du vlt. noch ein paar Nebenbaustellen hast und dann weiter entschieden was zu tun ist. Die Werte von vor 5 Jahren mit sind leider Vergangenheit. Heute ist das Setting nunmal anders, der Körper ändert sich in div. Lebenslagen und so können bei nicht vorhandener SD die Dosierungen stark schwanken. Daher würde ich mich auch nicht auf 75 ist meine Wohlfühldosis verkrampfen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •