Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Beeinflusst eine Hypothyreose den FSH?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von marina81
    Registriert seit
    11.01.11
    Beiträge
    748

    Standard Beeinflusst eine Hypothyreose den FSH?

    Hallo zusammen,

    Ich war ende November beim Endokrinologen. Es hieß alle Werte super bis auf Vitamin d und mein TSH.

    Ich habe jetzt mal eine Kopie vom Labor bekommen.

    Da fiel mir mein FSH auf. Das Blut stammt vom Zyklustag 5. FSH liegt bei 25,4 mlU/ml. Es gibt nur eine Norm die ist von 1,2-153. Also da steht nicht wie hoch es wann im Zyklus sein sollte. Aber ist der Wert nicht zu hoch?

    Mein Zyklus war da in dem Monat wo getestet wurde 27 Tage lang. Der drauf folgende Zyklus war nur 14 Tage lang. Irgendwie ist alles durcheinander und ich habe echt viele Symptome seit Monaten.

    Und kann ein erhöhter TSH den Wert beeinflussen?

    Lg Marina
    Geändert von marina81 (21.02.20 um 06:36 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.568

    Standard AW: Beeinflusst eine Hypothyreose den FSH?

    Freie Werte über oder unter dem Optimum können den Zyklus beeinflussen, das sollte sich durch eine passendere Dosis wieder geben.

    Ist der FSH-Referenzbereich an die Zyklusphase und dein Alter angepasst? Und was sagt der Endo, der das veranlasst hat? Frag im Zweifel noch die Gyn. Verkürzter Zyklus kann u.a. bei Progesteronmangel vorkommen, aber ob 14 Tage dazu passen, weiß ich nicht.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von marina81
    Registriert seit
    11.01.11
    Beiträge
    748

    Standard AW: Beeinflusst eine Hypothyreose den FSH?

    Hallo Irene,

    meine freien Werte waren noch nie aus der Norm. Lediglich der TSH. Also es ist wenn dann immer nur eine latente Hypothyreose vorhanden.

    Der Endo hat nix gesagt, es kam nur ein Brief. Da wurde nur auf den TSH hingewiesen und dass ich erhöhen soll und ich 1000er Vitamin d bis zum April täglich nehmen soll (was natürlich viel zu wenig ist). Auf die weiblichen Werte ist sie gar nicht eingegangen. Die ganzen Referenzwerte waren nicht Zyklus spezifisch angegeben. Es stand immer nur eine Norm dahinter. Ich kenne es so eigentlich auch nicht. Ich kenne es immer so dass normalerweise Referenzwerte für jede Zyklus Phase dahinter stehen.

    Die Praxis ist da leider sehr überlaufen. Habe 6 Monate auf den Termin gewartet. Ich weiß auch nicht ob der FSH Wert übersehen wurde.

    Lg Marina

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.568

    Standard AW: Beeinflusst eine Hypothyreose den FSH?

    Zitat Zitat von marina81 Beitrag anzeigen

    meine freien Werte waren noch nie aus der Norm. Lediglich der TSH. Also es ist wenn dann immer nur eine latente Hypothyreose vorhanden.
    Probleme beginnen nicht schlagartig, sobald die Werte aus der Norm sind. Das geht schleichend.

    Der Endo hat nix gesagt, es kam nur ein Brief.
    Lass dir einen Besprechungstermin geben, das geht auch telefonisch. Es gehört zu seinem Job, deine Fragen zu beantworten.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    08.12.18
    Beiträge
    115

    Standard AW: Beeinflusst eine Hypothyreose den FSH?

    Hallo Marina,

    Ich kann mich nur anschließen. Geh dem nach. Darauf hast Du auch ein Recht!
    Habe gerade dein Profil überflogen und finde mich da sehr wieder. Ich hätte nach ÜD auch ein erhöhten FSH (Wert lag bei 17, aber weiß die Einheit und Referenzbereich nicht). Bei mir begann eine lange Odyssee inkl. HET für vorzeitige Wechseljahre. Die habe ich mittlerweile abgesetzt und scheint sich nicht zu bestätigen. Das Problem mit dem hohen TSH teile ich mit dir, genau so wie diese Sprünge, die auch in deinem Verlauf auch zu sehen sind. Ich fühle mich mit zu hohen TSH viel besser. Bisher konnte keine Ursache gefunden werden und ich orientiere mich nur noch am Befinden, natürlich mit freien Werten in der Norm. Ist natürlich bei Kinderwunsch schwierig.
    Dir viel Glück, auch beim Kiwu (davon gehe ich mal wegen des Forums aus)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •