Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Ashwagandha

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    72

    Standard Ashwagandha

    Hallo zusammen,

    Hat jemand Erfahrung mit der ashwagandha Wurzel..??

    Soll auch bei den hashimoto Begleiterscheinungen helfen/lindern.

    LG sulu

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.559

    Standard AW: Ashwagandha

    Zitat Zitat von Sulu Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Hat jemand Erfahrung mit der ashwagandha Wurzel..??

    Soll auch bei den hashimoto Begleiterscheinungen helfen/lindern.

    LG sulu
    Gut für die NN. Hilft gegen Stress und Du kannst wahrscheinlich besser schlafen. Es dauert aber fast 30 Tage bis Du was merkst.
    https://www.feelgood-shop.com/inner-...toerungen.html

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    472

    Standard AW: Ashwagandha

    Ich habe es als Kapsel mal einen Monat genommen, kann weder positiv noch negativ berichten, da ich keine Veränderung im Befinden hatte.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    72

    Standard AW: Ashwagandha

    Vielen Dank.,

    Ich habe mir das jetzt mal als kur bestellt,die Beschreibungen sind ja sehr positiv und klar,muss man etwas Geduld haben,bis man Wirkung bemerkt.

    Wird ja sogar als Ersatz für lthyroxin angeboten,bei Unverträglichkeiten

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.559

    Standard AW: Ashwagandha

    Hallo Sulu,
    Wenn nicht hilft, kannst Du auch Rosenwurz probieren, aber möglich nicht zusammen. Es hat aber nur Sinn wenn Du eine schwache NN hast.
    Vielleicht interessiert Dich das auch, was gegen Depression hilft.
    https://www.youtube.com/watch?v=_fM2...ature=youtu.be
    Geändert von Peter. (17.02.20 um 21:21 Uhr) Grund: Ps:

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    472

    Standard AW: Ashwagandha

    Liebe Sulu, ich halte es für echt fragwürdig, das Präparat als Ersatz -wenn man LT nicht verträgt- anzupreisen. Bei Hormonmangel braucht der Körper Hormone. Welcher Art (synthetisch oder NDT) auch immer, aber nix anderes.

    Über die Ernährung kann man sich viel, viel Gutes tun. Bei Ashwaganda habe ich aber, genau wegen solcher Behauptungen im Internet das Gefühl, da wird nur wieder eine andere Sau durchs Dorf getrieben.

    Ich hoffe, du nimmst mir diese kritische Äußerung nicht übel und wenn du es gerne versuchen magst, wünsche ich dir eine positive Wirkung auf dein Allgemeinbefinden.

    LG
    Adele

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.559

    Standard AW: Ashwagandha

    Also Hormone absetzen ist sicher keine Lösung, aber möglich ist es schon dass jemand LT nicht verträgt.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    18.07.18
    Ort
    Schleswig-- Holstein
    Beiträge
    72

    Standard AW: Ashwagandha

    hallo Adele,
    positive Kritik ist immer gut.
    ich möchte aber darauf hinweisen das ich das Präparat nicht angepriesen habe!!!!

    ob man andere Möglichkeiten mal ausprobiert muss jeder für sich entscheiden.

    ich suche halt nach Alternativen, da ich zur Zeit das Gefühl habe,das ich vom lthyroxin nicht profitiere.

    lg sulu

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.559

    Standard AW: Ashwagandha

    Hallo Sulu,
    wenn Deine SD wirklich so klein ist, vielleicht brauchst Du nur noch eine kleine Menge Thybon dazu. Übrigens ich nehme auch Ashwagandha und L-Tryptophan auch. Wenn Du das nicht versuchst wirst Du auch nicht erfahren ob es hilft. Die nächste was ich versuche ist Rosenwurz. Wenn das nichts bringt ist Adrenal Cortex dran. Das ist Nebennierenrinde von Rind und hilft die NN zu regenerieren.

    Ganz liebe Grüße
    Peter

  10. #10
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    07.02.13
    Beiträge
    2.546

    Standard AW: Ashwagandha

    Hier noch einmal etwas über Ashwagandha und anderen Kräutern, die die Schilddrüsenfunktion unterstützen können.

    ◾Ashwagandha: Soll die T3- und T4-Produktion anregen.
    ◾Guggul: Soll die Konversion von T4 in T3 verbessern.
    ◾Koreanischer Ginseng: Soll die Konzentration von reversem T3 (rT3) abbauen.
    https://www.natuerliche-therapie.de/...uesenkraeuter/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •