Seite 3 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 98

Thema: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.227

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Ja, für mich ist es jetzt auch klarer MB.
    Die 2,5 sind nicht der Grund für die FT3 Werte und bei mir hat es zumindest die letzten 18 Jahre umgekehrt funktioniert: T3 reduziert und FT4 geht runter, T4 reduziert und FT3 geht runter. Immer. Manchmal reagiert beides. Aber NIE vermeintlich "logisch", also nie kann ich mit T3 den FT3 steuern. Das geht vielleicht bei Leuten, die 10 oder 20µg nehmen?
    Die schnellen Änderungen waren nur Reaktionen. Davor hab ich leider 1,5 Jahre keine Werte machen lassen, da ich mich im sicheren Bereich wähnte nach so langer Erfahrung. Pustekuchen Und zuviel zu tun war auch. Und dann kam der Schock mit den Augen und die niedrigen Werte- also rauf. Dann nach Beginn Corti immer höhere Werte und also wieder runter. Wollte große Schritte vermeiden, da es hieß, das sei schlecht für Augen.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.227

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Profil hab ich jetzt gemacht, falls sich jemand einen Überblick verschaffen will. Ne, schätzen braucht man da nicht. Mein TSH ist seit 2002 supprimiert und davor kurz 1998 bei Ausbruch der ganzen Geschichte. Sobald ich eine Dosis Thyroxin nahm, die im Kopf halbwegs ausreichte, war er weg. Aber ich muss dazu sagen, dass der ja auch bei UF bei mir nicht hoch ging. Nie mehr als 2,48 und da war FT4 schon unter der Norm und die UF manifest.
    Komme um die OP wohl kaum noch rum, aber das geht eben alles erst nach der Augenbehandlung und die müssen ich und mein Herz jetzt erstmal überstehen.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.675

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Ich denke auch, Du solltest T3 erst mal weg lassen. ÜD ist genauso schlimm für die Augen wie UD. Mit dem Gedaanken an OP kannst Du Dir erst mal Zeit lassen. So kurz nach einer Stoßtherapie sollte man nur im Notfall an OP denken. Sei weiter tapfer und ziehe das jetzt durch und lass immer mal wieder zwischendurch nach den SD-Werten gucken.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.227

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Pannna und Karin: Könntet Ihr mir erklären warum ich nun genau die 2,5µg T3 weglassen soll? Ich habe ja heute um 25µ T4 reduziert und wollte das dann kontrollieren und evt. sogar noch weiter runter. Also gibt doch sicher speziellen Grund, warum genau die Winzmenge T3 weglassen sollte? ÜD sehe ich auch so, will ich auch schnell raus. Daher die 25 T4 runter, das hab ich so kaum je gemacht. Aber mich interessieren Eure Gründe.
    Ach noch was: mein NUk versteht auch nicht wirklich, WARUM es zu solchen Werten jetzt kommt, da die SD im Szinti vom Februar (nach Ausbruch EO) sehr niedrig aufgenommen hat, gar nicht typisch für BasedowSD, sondern weiter eher für Hashi.
    Ich hatte schon den völlig abstrusen Gedanken, ob das Cortison die gesamte SD-Entzündung "heilt", also auch den Hashianteil und daher jetzt SD wieder besser denn je funktioniert und also auch auf TRAK reagieren kann? ich weiß, ist albern. Aber man hat sogar früher Cortison bei Hashi teils gegeben, da ja auch Entzündung....
    Geändert von nette (13.03.20 um 20:04 Uhr)

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.956

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Nette, ich könnte jetzt genauso zurückfragen: Warum willst du ausgerechnet die Winzmenge 2,5 mcg behalten bei einer Überfunktion?

    Und sonst ist meine Antwort, warum ich sie weglassen würde, sehr simpel. Du hast eine T3-Überfunktion, da ist jedes Mikrogrämmchen T3 schlicht zu viel. Nicht einfach überflüssig (was es natürlich auch ist), sondern zu viel.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.227

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Ok, ich werde es versuchen.
    Antwort auf Rückfrage: ich hatte NIE eine Umwandlungsschwäche (außer in Chemo, als Leber nicht mitmachte), habe immer blendend konvertiert. Und trotzdem hat mir die kleine Menge T3, die die SD produziert gefehlt und enorme Verbesserungen bei mir bewirkt, besonders geistig und psychisch. Ich habe über die 20 Jahre immer wieder versucht, die 2,5 oder 3,75 oder 5 T3 wegzulassen. Und immer war es schlechter, obwohl Werte kaum verändert. Weil das genommene T3 irgendwie direkt in Gehirn und Rückenmark geht und Nerven und Denken beeinflusst. Und das T3 aus T4 tut das bei mir nicht völlig ausreichend. Aber ich sehe ein, dass momentan ja wahrscheinlich die SD T3 produziert (woher sonst die Menge), denn wäre nur die Konversion irgendwie wild geworden, wäre FT4 viel niedriger.
    Aber ich denke trotzdem, das die 25 T4 da mehr bewirken, deshalb/ist war mir nicht klar, warum ihr nicht sagt, mehr T4 weg? Vielleicht Denkfehler von mir.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.956

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    So ganz hundertprozentig steht nicht fest, woher bei Basedow die T3-Dominanz kommt:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post2801768

    Und das mit dem Gehirn - zwar hat man entdeckt, dass die Blut-Hirn-Schranke doch etwas T3-durchlässiger ist als früher angenommen, aber das Gehirn wandelt doch mit Vorliebe sein eigenes T3 aus T4 um.

    denn wäre nur die Konversion irgendwie wild geworden, wäre FT4 viel niedriger.
    Warum das?

    Jedenfalls - meine Antwort bleibt: bei klar überschießendem fT3 hat T3 keinen Sinn.

    warum ihr nicht sagt, mehr T4 weg?
    Ich zumindest sage das nicht, weil ich z.B. nicht weiß, wie viel Schilddrüse du hast - und wir gehen zwar von MB aus und deine TRAK sind auch sehr hoch - aber eine Szintigrafie oder eine Doppler-Sono zumindest wäre doch eine bessere Grundlage, um zu meinen, dass du mehr reduzieren bzw. absetzen sollst. Und das TSH hilft bei dir auch wenig bei der Beurteilung, weil ja mehrheitlich supprimiert.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.227

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Dass es eine T3 Dominanz gibt, hatte ich noch in Erinnerung. War auch bei mir so in der kurzen ÜF Phase ganz zu Beginn 98.
    Ja, Umwandlung im Gehirn wichtig, ich spüre auch FT4 UF dort. Aber die Winzmengen T3 haben eben immer etwas bewirkt dort, Gehirn und Nerven, das ich mit einer T4 Erhöhung dann nicht mehr hin bekam. Ist einfach so.

    Aber Szinti hatte ich doch erwähnt, das gerade gemacht? "Ach noch was: mein Nuk versteht auch nicht wirklich, WARUM es zu solchen Werten jetzt kommt, da die SD im Szinti vom Februar (nach Ausbruch EO) sehr niedrig aufgenommen hat, gar nicht typisch für BasedowSD, sondern weiter eher für Hashi." Inwiefern hilft das jetzt?
    Sono zeigt SD ist wie wild gewachsen (hatte ich irgendwo erwähnt) und hat nun Knoten. Zitat Nuk: "Links betont gering vergrößerte SD (23ml), deutlich größenprogredient zu den Voruntersuchungen. Ausgeprägt inhomogen fleckig echoarmes Rreflexmuster mit echoreichem Areal links zentral (16x11mm) und kaudal (9x7mm)."
    Letzer Befund davor 2016 war SD 10 ml groß.
    Geändert von nette (13.03.20 um 22:27 Uhr)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.227

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Szinti
    Zitat Nuk:
    "Relativ niedriger Technetium Uptake von 0,38%.Links betont insgesamt normal groß erscheinende SD mit leicht vermehrter Anreicherung im linken SDLappen zentral (DD Volumeneffekt). Kein basedowtypischer Befund."

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.956

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Szinti im Februar - wann im Februar?

    Anfang Februar hattest du niedrige Werte, nichts Auffälliges bezüglich einer ÜF. Auch jene Werte sind nicht wirklich aussagefähig, kurz davor hast du ja was anderes genommen. Aber immerhin: Anfang Februar würde mich der Szinti-Befund auch nicht weiter wundern.

    Die BE gegen Ende Februar war dann im anderen Labor, mit erhöhter - aber zu kurz gehaltener Dosis und anderer Karenzzeit. Was man daraus ableiten kann ... nichts. Die BE danach wieder ganz anders, keine Karenz usw. Man sieht also keine "Entwicklung".

    Jedenfalls, was ich sagen will: wenn die Szinti in zeitlicher Nähe der Anfang-Februar-Werte stattfand, dann gilt das eben nicht zwangsläufig weiter und auch für den jetztigen Zustand mit ganz anderen Werten.

    Das mit der T3-Prädominanz, ich war da etwas verkürzt bis schlampig. Der Basedow-Anfang sieht 99% so aus, dass zuerst fT3 hochgeht und das TSH runter (Letzteres kann man bei dir eben nicht gut verifizieren) und dann steigt auch das fT4.

    T3-Prädominanz hingegen bedeutet zusätzlich auch noch, dass die Überfunktion per Hemmer schwer zu bändigen ist, genauer: man kann die T4-Produktion prima hemmen, aber fT3 geht nicht parallel zurück. Ob diese T3-Prädominanz bei jemandem vorliegt, kann man erst im Laufe der Therapie feststellen. Bei dir sieht man zunächst wirklich nur eines: Dass dein fT3 hochgeht, mehr kann man nicht wissen, weil eben die Entwicklung im Sinne von Laborwerten und Dosierungen etwas chaotisch ist.
    Geändert von panna (13.03.20 um 22:59 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •