Seite 12 von 12 ErsteErste ... 29101112
Ergebnis 111 bis 120 von 120

Thema: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

  1. #111
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.727

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Es ist genau das passiert, was ich befürchtet hatte. Du hattest innerhalb von 2 Wochen von 150µg auf 50µg reduziert. Das war eindeutig zu viel. Ich würde eher auf 75µg gehen um eben aus der UF raus zu kommen. In 3 Wochen nochmal gucken lassen, was damit passiert.

  2. #112
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.521

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Wieder eher nur für meinen eigenen Durchblick:

    am 13.3. von 150 auf 125
    am 19.3. von 125 auf 100
    am 25.3 von 100 auf 75
    am 26.3. von 75 auf 50
    am 16.4. von 50 auf 62,5
    Liebe Nette,

    Ärgere mich über mich selbst, dass ich das mit den 12,5 Erhöhung nicht vor zwei Wochen gemacht habe, da ich es kommen sah und fühlte.
    Meine Meinung dazu ist: Der Fehler war nicht, dass du vor zwei Wochen (das wäre am 2. April gewesen, bloß eine Woche unter der Senkung auf 50) nicht erhöht hast, sondern dass du vor drei Wochen auf 50 gesenkt hast, ohne zu wissen, was du mit 75 erreichen würdest. Denn eigentlich hast du da von 100 auf 50 gesenkt, wenn die Datumsangaben stimmen, weil nur einen Tag 75 genommen.
    Geändert von panna (16.04.20 um 16:59 Uhr) Grund: April korrigiert

  3. #113
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.301

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Ja, ich hatte vor drei Wochen von 100 auf 50 gesenkt. Aber bei der nächsten BE gemerkt was passiert und nicht meinem Gefühl entsprechend erhöht. Die Senkung entsprach der damaligen Herzsituation, die schnelle Hilfe brauchte. Da war mir ein Aussitzen über Wochen hinweg nicht möglich. Aber das ist nur meine Meinung und mein Körper, und nun ist eben passiert und schaue nach vorne. Hoffentlich geht es in die richtige Richtung. Herztechnisch ist es jetzt eindeutig besser als vor drei Wochen.

    @Karin: die 75 machen mir noch zuviel Angst wg. Herz. Da muss ich erstmal schauen, wie sich die nächsten Tage anfühlen. Ich habe ja keine Ahnung, wie sich der Körper jetzt verhalten wird. Ob er sagt, gut, da kommt endlich wieder was, ich kann den Notmodus beenden oder runterfahren. Oder ob er so im Umwandelmodus ist, dass er alles was kommt, sofort wieder in FT3 umwandelt und mich damit wieder oben rausschießt.

  4. #114
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.301

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Werte vom 22.4. unter 75 L-T:
    FT3 3,84
    FT4 8,26
    TSH 0,04


    Das war vorher:
    (weiter unter 50 L-T):
    TSH 0,02
    FT3 3,83
    FT4 8,51

    Normwerte wie unten, habe einfach die Werte der letzten Wochen angehängt.
    FT3 4,02 (Norm 2,3-4,2, letzten Wochen rückwärts: 4,22; 4,7 ; 4,71; 5,36
    FT4 11,0 (Norm 8.9-17.6, letzten Wochen rückwärts: 10,4; 13,0; 14,1; 14.7)


    Ich habe auf 100 erhöht. Und da meine Zeit abläuft bzgl. Behandlung Augen auch auf Propanolol gewechselt. Würde sagen, der Betablocker wirkt herztechnisch eher schlechter als Biso. Vielleicht nehme ich auch zu wenig für mich (120= 3x40).
    Befinden: Bein ist wieder völlig gut, wie neu(?). Angio MR war sinnlos, ergab gewisse Verkalkungen, aber nicht genug für solche Schmerzen und Kälte. Beides hat sich völlig verabschiedet, nachdem ich SD erhöhte. Am nächsten Tag. Heparin musste ich absetzen, da Allergie entwickelt (geht momentan NIX ohne Probleme!) Ärztin hätte mich gerne auf NOAC gehabt, aber ich vertrage die ja nicht. Und Herzecho sicherheitshalber ist momentan zu großes Risiko. Also kann theoretisch sein, das sich von einem theoretisch denkbaren Thrombus im Vorhof etwas gelöst hat und ins Bein und das dann unter Heparin aufgelöst wurde (zufällig einen Tag nach SD Erhöhung. Ist möglich, aber wir werden es wohl nie erfahren, es sei denn, ich krieg nun doch noch Schlaganfall.

    Hals würgt sehr stark, oft den ganzen Tag. Die Stimmung ging deutlich hoch nach Erhöhung SD, besonders die Außenkontakte via Videochat waren wieder Freude, nicht nur Anstrengung wie vorher. Mehr Antrieb, Schreibtisch leerer. Leider herztechnisch eher schlechter, schon vor Propanolol, so gab es z.B. keine Pausen beim VHF mehr.
    Habe was Verrücktes festgestellt, das chronische VHF fing nicht mit den ÜF-Werten an. Sondern erst, als ich sie erfuhr und dann senkte. Schon komisch....aber kann auch Zufall sein.
    Geändert von nette (27.04.20 um 15:24 Uhr)

  5. #115
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.301

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Ich bin nun durch mit der Cortitherapie. Erfolg m.E. nicht gegeben. Am 20. nochmal Kontrolle Augenklinik Uni.
    Werte sind weiter rumgeeiert, letzten beiden Male wieder T3 ÜF, habe wieder auf nun 75 gesenkt, Werte von heute kommen morgen.
    Plane jetzt OP und möchte danach die neue Antikörpertherapie mit Tepezza, falls das bis dahin in D zugelassen ist.
    Propanolol als Beta wirkt ganz ok, auffällig ist, dass nach über einer Woche damit der quälende Husten, den ich durch Biso hatte, wegging. Und das, obwohl Biso als kardioselektiv gilt und Propanol nicht, also müsste in Therorie Prop eher den Husten machen. Soweit zur Theorie....

  6. #116
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.521

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Hallo nette,

    bei deiner Dosierungen komme ich nicht mehr mit, bzw. ich habe mir das extra noch aufbewahrt:

    am 13.3. von 150 auf 125
    am 19.3. von 125 auf 100
    am 25.3 von 100 auf 75
    am 26.3. von 75 auf 50
    am 16.4. von 50 auf 62,5
    am … .4. von 62,5 auf 75

    am … .4. von 75 auf 100
    für den Fall eines Falles - aber wenn du dich operieren lässt, ist das dann erstmal mehr oder weniger hinfällig.

    Sag, hast du Exophthalmus? Vielleicht lohnt es sich, noch ein wenig zu warten, wie ich es manchmal mitbekomme, kann man die Wirkung nicht gleich sofort beurteilen?

    Ich nehme an, du kennst die Nebenwirkungen von Tepezza, insbesondere bei Krebs?

  7. #117
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.301

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Ja, definitiv Exophthalmus, wenn auch noch nicht so extrem wie auf manchen Bildern. Hertel 23/23 (vor Corti 24/23). Spürbar unangenehm mit Schmerz, Druck und Mobilitätsstörungen.
    Direkt klappt das eh nicht, ist noch nicht zugelassen hier.
    Nebenwirkungen von Tepezza sind zu lesen im Net, warum? Inwiefern hat es bei Krebs andere NW? War doch ursprünglich sogar gegen Brustkrebs etc?

  8. #118
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.521

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Zitat Zitat von nette Beitrag anzeigen
    Inwiefern hat es bei Krebs andere NW? War doch ursprünglich sogar gegen Brustkrebs etc?
    Also wenn ich es richtig interpretiere, blockiert Tepezza IGF1, woraufhin der Krebs andere Signalwege sucht und findet, grob gesagt. Wohl deswegen hat das Mittel bei Krebs nicht wirklich gute Chancen gehabt. Der Artikel hier erwähnt dann weiterführende Überlegungen mit anderen Mitteln.

    Yet perhaps the biggest issue stymieing the therapies was the tendency for cancers to compensate for IGF-1R blockade by ramping up signaling through other growth factor pathways — including, but not limited to, the insulin receptor. This provided tumors with bypass mechanisms by which to circumvent the drugs’ effects.

    https://www.nature.com/articles/s41587-020-0481-8

    Es gibt sicher mehr Literatur dazu.

    Ich denke, Karin oder sonstige Stoßtherapie-Leute wird/werden sich melden - Besserungen sind noch etliche Monate lang möglich.

  9. #119
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.11.12
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    661

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Die Stoßtherapie wirkt nicht sofort. Bei mir wurde es allmählich besser - Wochen später.

  10. #120
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.05
    Ort
    Köln
    Beiträge
    3.301

    Standard AW: Stoßtherapie EO, wo habt ihr eure gemacht? Hausarzt, Klinik?

    Gott, wäre das schön

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •