Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: (Neben-)Schilddrüsen-OP

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.035

    Standard (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Es hat sich bei mir im Laufe der letzten Paar Jahre ein Hyperparathyreoidismus entwickelt, d.h. (meist nur) eine (aber theoretisch auch mehrere) Nebenschilddrüsen produzieren zu viel Parathormon mit der Folge, dass Calcium nicht nur aus dem Darm (wie es sich gehört) sondern auch aus den eigenen Knochen genommen wird. In der Folge schwimmt zu viel Calcium im Blut, das geht auf die Nieren und hätte man noch keine Osteoporose, dann bekommt man damit gute Chancen dafür. Da ich eine ganz klare, an sich medikamentenpflichtige Osteoporose habe, ist die Situation so nicht wirklich haltbar. Heute war ich beim Chirurgen (auch mit der Vorstellung: "wenn, dann weg mit dem ganzen kranken Ding (die SD ist ziemlich einheitlich echoarm), dann kann ich endlich wieder Garnelen und Lachs essen").

    Er sieht es anders, weil er bei meiner Osteoporose unbedingt darauf aus ist, die guten Nebenschilddrüsen zu schonen, um für mich einen gesunden Calciumstoffwechsel zu sichern - und würde deswegen wie folgt vorgehen (trotz seiner hervorragenden OP-Statistik):

    Zuerst den kleinen kalten Knoten links am Isthmus wegschnibbeln und schon mal mit Gefrierschnitt nachsehen, ob gut- oder bösartig.
    Dann die als böse vermutete Nebenschilddrüse, ebenfalls links, suchen und rausholen und anschließend gleich an Ort und Stelle den PTH-Wert messen. Ist er gefallen, war (nur) diese NSD der Sünder. Wenn nicht ... da mag ich gar nicht darüber nachdenken. Sollte sich im Gefrierschnitt inzwischen beim kalten Knoten Bösartigkeit zeigen, würde er den linken Lappen vollständig entfernen. Den anderen, rechten Lappen würde er auch bei Bösartigkeit des kleinen Knotens belassen, zur risikofreien Schonung der Nebenschilddrüsen dort.

    Ich hätte natürlich die Option, mich trotzdem für eine Total-OP zu entscheiden.

    So liebe MB-Kolleginnen und -Kollegen, was würdet ihr an meiner Stelle tun?
    Geändert von panna (05.02.20 um 20:47 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    01.06.19
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    86

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Liebe panna,

    auch wenn ich hier im Forum sicherlich nicht die qualifizierteste bin um etwas dazu zu schreiben , hier trotzdem mal mein Senf:
    Wenn ich als MBlerin sowieso schon auf dem OP-Tisch läge, wäre sowas von alles weg, das glaubst du gar nicht...
    Keine Angst mehr vor Rezidiven, evtl. weiteren Knoten usw.... ist doch keine schlechte Aussicht.
    Aber wahrscheinlich sprechen auch einige Dinge dagegen, von denen ich nix weiss, stimmt's?

    Beste Grüße

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Nüssle
    Registriert seit
    03.08.11
    Beiträge
    343

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Ich schließe mich meiner Vorgängerin an, auch bezüglich des unqualifizierten Senfs meinerseits.

    Keine Sekunde lang habe ich bereut, das olle Krötenteil los zu sein. Mir geht es ohne Kröte deutlich besser als in den letzten Jahren mit SD.

    Du kennst Deinen Körper, gehst rational an die Einstellung, weisst was im Fall einer Total OP auf Dich zukommt. Du bist wahrscheinlich ein ganzes Stückchen eher am Ziel einer guten Einstellung als ich es war.
    Vorteile, ganz klar, keine Rezidive mehr, alles essen können (ein riesen Vorteil!), unbeschwert leben weil keine Angst mehr vor Knöten und MB.

    Nachteile, hm...vielleicht die Risiken mit dem Stimmbandnerv. Aber sonst fällt mir zumindest nichts Nachteiliges an (m)einem Leben ohne SD ein.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.035

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Zitat Zitat von Nüssle Beitrag anzeigen
    Nachteile, hm...vielleicht die Risiken mit dem Stimmbandnerv.

    Hierum geht es, Nüssi:

    Er sieht es anders, weil er bei meiner Osteoporose unbedingt darauf aus ist, die guten Nebenschilddrüsen zu schonen, um für mich einen gesunden Calciumstoffwechsel zu sichern -
    Er meint, wenn *eine* Nebenschilddrüse schon mal sowieso rausfliegen muss, sollte man die restlichen drei umso mehr keinen Risiken aussetzen, weil bei mir ein evtl. Ausfall, also Hypopyra, genauso katastrophal für die Osteoporose wäre wie jetzt die Hyperpara. Nur kann man dann nichts mehr korrigieren.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Nüssle
    Registriert seit
    03.08.11
    Beiträge
    343

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Jaaa, schon klar.
    Ein Risiko, dass die restlichen Nebenschilddrüsen beleidigt bleiben, ist da.

    Ich kann ja auch nur von mir sprechen, es kann auch gut gehen. Meine verbliebenen drei sitzen irgendwo im Halsmuskel und tun was sie sollen.
    Es braucht auf jeden Fall einen wirklich guten Chirurgen.

    Keine leichte Entscheidung, panna.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.035

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Was ist mit der vierten passiert, Nüssi?

    Und sind bei dir alle drei verpflanzt?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Nüssle
    Registriert seit
    03.08.11
    Beiträge
    343

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Die vierte hat man nicht gefunden. Die waren alle so mit der SD verwachsen, man musste sie finden und rauslösen. Ich habe die restlichen drei irgendwo im Halsmuskel.

    Es hat ein paar Tage gedauert bis sie wieder angesprungen sind aber sie tun seitdem ihren Job.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Thursday Next
    Registriert seit
    18.10.11
    Ort
    Ignoreland
    Beiträge
    1.635

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Ich würde denken: Wenn der Chirurg bereit ist, die OP komplizierter zu machen als nötig, dann hat er gute Gründe dafür, d. h. er traut es sich zu und er hält es für nötig. Ich bin ja sonst eher Freundin von Radikallösungen, aber wie du das schilderst, würde ich (also ich als ich) mich wahrscheinlich für die Variante entscheiden, die die Nebenschilddrüsen retten soll. Wenn ich das als Nicht-MBlerin beisteuern darf ...

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.035

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Komplizierter ist nicht die Halbseiten-OP, zu der er rät, sondern die Total-OP (wegen der Notwendigkeit der Schonung der Nebenschilddrüsen beim Entfernen).

  10. #10

    Standard AW: (Neben-)Schilddrüsen-OP

    Liebe Panna,

    auch ich kann leider fachlich nichts beitragen, aber vielleicht hilft dir eine Frage ein wenig weiter:

    Gibt es noch weitere Gründe, die für eine Total-OP sprechen, außer der absolut verständlichen Lust auf Lachs und endlich Ruhe?

    Mir erscheint die Argumentation deines Arztes in sich schlüssig und ich würde vermutlich diesen Weg wählen (dies hoffentlich vorsichtig genug formuliert und vorbehaltlich weiterer nicht vorhandener Informationen und natürlich der Tatsache, dass mein MB noch lange nicht so alt wie deiner).

    Ich wünsche dir eine für dich gute Entscheidung. Liebe Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •