Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    566

    Standard Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Ich habe mich nach langem hin und her entschieden, dass ich das Theater mit nicht lieferbaren Kombipräperaten satt habe, und habe mit meinem behandelnden Arzt den Umstieg auf NDT besprochen. Die letzte Packung Novo hab ich dann mit Ach und Krach bestellt bekommen, aber das war ein Nervenkitzel auf die letzten 2 Tabletten....

    Hab die Kapseln jetzt da liegen und 1000 Fragen gehen mir durch den Kopf.

    Zuerst einmal, hab ich natürlich ur bammel wieder tief in die UF zu krachen, denn ich soll von 125 LT + 20T3 fürn Anfang mal runter auf 1 Grain über den Tag verteilt, was eine ordentliche Senkung bedeutet und dann langsam wieder rauf steigern, bis ich ca wieder dort bin wo ich jetzt bin, und dann 6 Wochen drauf Blutabnahme.

    Wer hat's gemacht, wie ist es euch dabei ergangen?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.468

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass der dauerhafte Bezug von Schweinehormonen leichter ist. Ansonsten kann ich dazu nichts sagen, ich habe für eine neue Einstellung mit einer veränderten Dosis, einem Hauch T3 und LT, mehr als ein halbes Jahr gebraucht. Das heißt, bis ich mich wieder richtig wohlgefühlt habe und gemerkt habe, dass es passt.

    Ich denke, Du must viel Geduld mitbringen, denn so eine Umstellung halte ich für nicht einfach. Auf jeden Fall viel Glück.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    566

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass der dauerhafte Bezug von Schweinehormonen leichter ist. Ansonsten kann ich dazu nichts sagen, ich habe für eine neue Einstellung mit einer veränderten Dosis, einem Hauch T3 und LT, mehr als ein halbes Jahr gebraucht. Das heißt, bis ich mich wieder richtig wohlgefühlt habe und gemerkt habe, dass es passt.

    Ich denke, Du must viel Geduld mitbringen, denn so eine Umstellung halte ich für nicht einfach. Auf jeden Fall viel Glück.
    Naja da es sich um magistrale Rezepturen handelt und ich eine Apotheke habe die den Rohstoff selber aus Amerika importiert. Ist natürlich ein anderer Kostenfaktor, aber den habe ich kalkuliert.

    Mir wurde bereits einmal ein Kombipräperat einfach eingestellt, und mir haben schon mehrer Ärzte gesagt, dass die Zulassung hier wackelt. In einigen anderen europäischen Ländern ist ja bereits gar kein T3 mehr zulassen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.549

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von snooperl Beitrag anzeigen
    Ich habe mich nach langem hin und her entschieden, dass ich das Theater mit nicht lieferbaren Kombipräperaten satt habe, und habe mit meinem behandelnden Arzt den Umstieg auf NDT besprochen. Die letzte Packung Novo hab ich dann mit Ach und Krach bestellt bekommen, aber das war ein Nervenkitzel auf die letzten 2 Tabletten....

    Hab die Kapseln jetzt da liegen und 1000 Fragen gehen mir durch den Kopf.

    Zuerst einmal, hab ich natürlich ur bammel wieder tief in die UF zu krachen, denn ich soll von 125 LT + 20T3 fürn Anfang mal runter auf 1 Grain über den Tag verteilt, was eine ordentliche Senkung bedeutet und dann langsam wieder rauf steigern, bis ich ca wieder dort bin wo ich jetzt bin, und dann 6 Wochen drauf Blutabnahme.

    Wer hat's gemacht, wie ist es euch dabei ergangen?
    Wann hast Du mit NDT angefangen ?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    566

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Wann hast Du mit NDT angefangen ?
    Noch nicht, habs da liegen will in den nächsten Tagen anfangen.

    Mir wurde gesagt 1:1 mit der derzeitigen Dosis einsteigen wär ned gscheit weil ja T1 und T2 auch drinnen sind und mein Körper bis jetzt "nur" T3 und T4 kennt

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.549

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von snooperl Beitrag anzeigen
    Noch nicht, habs da liegen will in den nächsten Tagen anfangen.

    Mir wurde gesagt 1:1 mit der derzeitigen Dosis einsteigen wär ned gscheit weil ja T1 und T2 auch drinnen sind und mein Körper bis jetzt "nur" T3 und T4 kennt
    Hast Du noch Deine SD ? Wie groß ?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    566

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hast Du noch Deine SD ? Wie groß ?
    ca 6ml hab ich noch das meiste davon aber echoarm. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass meine seit jahren kaputte SD das gut abfangen wird

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.549

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Zitat Zitat von snooperl Beitrag anzeigen
    ca 6ml hab ich noch das meiste davon aber echoarm. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass meine seit jahren kaputte SD das gut abfangen wird
    Ich mache seit zwei Jahre mit Thyroid. Du kannst ruhig mit 1 Grain anfangen, aber splitten. Dann nach 5 Tage, aber nicht früher kannst Du ruhig auf 1 1/2 Grain erhöhen, dann wirst Du spätestens nach 5 Tage wieder merken, dass es nicht reicht. Dann erhöhst Du wieder mit 1/2 Grain. Damit bist Du schon bei 2 Grain. Hier würde ich höchstens nur mit 1/8 Schritten erhöhen, aber nur wenn Du das wirklich brauchst. Keine Angst von UD, weil Du noch 6 Wochen lang genug gespeicherte T4 hast. Dann machst Du BE aber die Blutwerte werden noch nicht viel sagen. TSH wird aber schon supprimiert, wie bei Thybon. Sei aber trotzdem vorsichtig mit steigern, weil Du nur schwer entscheiden kannst ob das UD oder ÜD ist. Wenn die NN in Ordnung sind wirst Du keine Probleme haben. Wenn Du aber nicht sicher bist, kannst Du ruhig alle 5 Tage nur 1/4 Grain steigern. So wird es auch empfohlen. Es kann passieren dass Du wegen die NN nicht so schnell steigern kannst. Es geht immer nur nach Befinden. Du sollst täglich Basaltemperatur im Mund und BD kontrollieren. Die Temperatur soll ganz langsam erhöhen, aber nicht über 37,3. Ob das bei Dir auch so funktioniert, kann niemand voraus sagen. Mehr als 2 Grain würde ich bis zum BE lieber nicht nehmen. Auf Wohlbefinden musst Du immer achten. Vielleicht hast Du Glück, dass so ohne UD die Umstellung schaffst. Umrechnen von Novo und Thybon kannst Du nicht, weil Du eine komplette Neueinstellung machst. Niemand weiß genau wie viel synthetische Hormone bisher in Zellen angekommen sind. Vielleicht hast Du Glück und mit NDT besser klar kommst als mit synthetische Hormone. Aber immer schön splitten, und wenn Du damit tief genug schlafen kannst Abend auf Bettkannte immer 1/4 oder 1/2 Grain nehmen. Wenn Du zu früh nimmst kannst Du nicht einschlafen. Du sollst nur soviel nehmen, dass Du tief schlafen kannst, weil die NN und alle andere Organe T3 brauchen. Wenn Du noch fragen hast vielleicht kann ich helfen.

    LG Peter

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.657

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Sag snooperl, wieso bestellst du nicht einfach Thybon auf Privatrezept in der Apotheke?

    Die Kombis sind auch nur T4+T3, du kannst dir doch die gleiche Dosis mit Thyrex + Thybon zusammenstellen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.07.15
    Ort
    Hinterm Mond einmal rechts, dann links, das 3 Häuschen auf der Sonnenseite ;)
    Beiträge
    566

    Standard AW: Umstieg Kombitherapie auf NDT Erfahrungsaustausch

    Danke für deine Ausführungen.

    Das mit splitten wurde mir eh gesagt, vielleicht hab ich mich dumm ausgedrückt. Ich soll eben 1 Grain über den Tag verteilt nehmen, auf meinem Plan steht ca 1 Woche, dann 1 1/2 ca 1 Woche, dann 2 Grain. Ich "darf" wenn ich glaube ich brauchs bis 2 1/2 gehen, mit dem Hinweis meines Arztes ich kenn meinen Körper eh recht gut und bau keinen zu grossen Mist (habe mit T3 auch freie Hand beim "spielen" gehabt)

    Basaltemp hab ich schon früher immer wieder gemessen. Mund ist mir klar, aber wo ist BD?

    NN sollte alles passen, meine zu niedrigen Cortisolwerte vor 1/2 Jahr hatten eine ganz andere Ursache (auf die wir dann durch reinen Zufall gekommen sind)

    Mängel hab ich auch alle aufgefüllt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •