Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.20
    Beiträge
    6

    Standard ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

    Hallo zusammen,

    Falls das hier das falsche Thema ist, einfach verschieden.

    Folgendes Problem.
    Bei mir liegt schon seit Jahren eine latente SD Unterfunktion vor, mit einem TSH von 3 - 6.
    Vor etwa 3 Monaten hab ich L Thyroxin bekommen und gar nicht vertragen, also wieder abgesetzt.
    Letzte Woche hab ich auf eigene Kosten die Nebenniere testen lassen.

    Folgende Werte kamen Dabei raus.

    ACTH: 80 Ref (<49)
    Cortisol: 18.5 Ref (8-30)
    Uhrzeit war allerdings erst 11 uhr.

    Nun zu meiner Frage.

    Was ist das wieder für ein Mist.
    Bin ich ein Kandidat der auf den Weg zum Morbus Addison ist, und ich bin Im Eimer oder was hat das zu bedeuten.

    Danke schon mal im Voraus

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.505

    Standard AW: ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

    Zitat Zitat von Rastlos Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Falls das hier das falsche Thema ist, einfach verschieden.

    Folgendes Problem.
    Bei mir liegt schon seit Jahren eine latente SD Unterfunktion vor, mit einem TSH von 3 - 6.
    Vor etwa 3 Monaten hab ich L Thyroxin bekommen und gar nicht vertragen, also wieder abgesetzt.
    Letzte Woche hab ich auf eigene Kosten die Nebenniere testen lassen.

    Folgende Werte kamen Dabei raus.

    ACTH: 80 Ref (<49)
    Cortisol: 18.5 Ref (8-30)
    Uhrzeit war allerdings erst 11 uhr.

    Nun zu meiner Frage.

    Was ist das wieder für ein Mist.
    Bin ich ein Kandidat der auf den Weg zum Morbus Addison ist, und ich bin Im Eimer oder was hat das zu bedeuten.

    Danke schon mal im Voraus
    Der Mist ist, das du Geld zum Fenster rausgeschmissen hast. Es ist völlig sinnlos, einzelne Werte zu testen. Da gehört eine ordentliche Diagnostik gemacht beim Arzt.
    ACTH kann z. B. aus Stressgründen zu hoch sein, oder bei Leuten, die Alkohol trinken. Der ganz normale Cortisolwert könnte auf so eine Harmlosigkeit hinweisen. Und das du bei TSH von 3- 6 kein LT verträgst, kann auch simpel daran liegen, das das eben dein gesunder normaler Wert ist.
    Aber wirklich sagen kann man so gar nichts, da müsste man mehr wissen, ft3 und ft4 z. B. und die Einschätzung eines Internisten und warum du privat Werte machst.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.021

    Standard AW: ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

    Erst einmal wilkommen im Club. Die Nebennieren zu testen ist, wenn man LT nicht "verträgt" eigentlich Goldstandard. Aber bei dir scheint in der Diagnostik ja einiges schief zu laufen und dazu gibst du wenig Infos.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.20
    Beiträge
    6

    Standard AW: ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

    @Larina: Wenn ich Werte wissen möchte, dann gehe ich in ein freies Labor, keine Lust ewig bei Ärzten für bestimmte Werte zu betteln, man bekommt tells nicht mal die freien Werte der Schilddrüse.

    @Janne: Ich posts heute abend mal die Werte die Ich besitze und schreibe mehr dazu

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.505

    Standard AW: ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

    Gegen privat gemachte Werte spricht nicht prinzipiell was. Aber in vielen Fällen sind Werte allein eben aussagelos, da müssten stattdessen endokrinologische Funktionstests gemacht werden. Freie Werte gilt das nicht, aber ACTH und Cortisol auf jeden Fall. Wenns ein seriöses Labor war, sollte auf dem Ergebniszettel auch erwähnt sein, das Einzelwerte keine Schlüsse zulassen.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    03.02.20
    Beiträge
    6

    Standard AW: ACTH zu hoch und latente SD Unterfunktion

    2016 war ich gesundheitlich sehr angeschlagen, Gewichtsverlust, Schlafstörungen, extreme Müdigkeit, schlechte Konzentration, Schwäche, alles ging nur noch wie in Zeitlupe. Deshalb bin ich zu einem Endokrinolgen, der bei mir die Nebenniere mit einem Synacthen-Test, testete. Leider habe ich keine Werte zur Hand, allerdings kam dabei eine grenzwertige Stimulation der Nebenniere heraus (Wert sollte bis mindestens 20 steigen, Wert stieg jedoch nur bis 19.7 oder so was). Daraufhin wurde ich auf 15mg Hydrocortison gestellt, 10mg morgens und 5mg abends. Nach ein paar Monaten hatte ich durch das Hydrocortison Bluthochdruck und meine schon bestehende Schuppenflechte hatte sich verschlimmert, also bin ich 2017 zu einem anderen Endokrinologen gegangen, um eine zweite Meinung einzuholen.

    15.03.2017 (Werte unter HC Einnahme)

    ACTH: 2,1 (2-11) pmol/l
    Cortisol: 698 (130-630) nmol/l
    TSH: 2.82 (0.5-4.4)
    FT3: 5.3 (3.5.6.5) pmol/l
    FT4: 18 (11-23) pmol/l
    Testosteron: 9.2 (9-31)nmol/l

    Anhand diesen Werte sollte ich das HC absetzen und mich anschließend einem erneuten Synacthen-Test unterziehen

    17.05.2017 (Werte ohne HC)

    TSH: 4.12 (0.5-4.4)
    Testosteron 12.3 (9-31)nmol/l
    Cortisol Basal: 470 (130-630)nmol/l
    Nach 30 min: 613
    Nach 60 min: 730
    Nebenniereninsuffizienz somit ausgeschlossen

    Weitere Werte:
    26.01.2019:

    TSH: 3.03 (0.30-3.18)

    20.03.2019 (Kontrolle der Nebenniere beim Endo)
    ACTH: 8.2 (2-11)pmol/l
    Cortisol: 300 (130-630)nmol/l
    TSH: 5.7 (0.5-4.4)pmol/l
    FT3: 5.8 (3.5-6.5)pmol/l
    FT4: 22,1 (11-23)pmol/l
    Testosteron: 29.4 (9-31)nmol/l



    17.04.2019

    TSH: 5.08 (0.3-3.18)
    FT3: 2.78 (2.66-4.33) pg/ml
    FT4: 12.17 (10.10-16.50) pg/ml

    17.10.2019:

    TSH: 4.46 ( 0.30-3.00)
    Alkalische Phosphatase: 36 (45-129)


    6.11. 2019:
    Werte unter Einnahme von 25mcg L Thyroxin

    TSH: 3.36 (0.30-3.18)
    FT3: 2.86 (2.66-4.33) pg/ml
    FT4: 13.04 (10.10-16.50) pg/ml

    Zu der Zeit ging es mir wirklich nicht gut. Ich hatte eine totale Unruhe in mir, Herzrasen, zittrige Beine und Hände, Restless Legs und auch in den Armen, aber gleichzeitig Lethargisch und Bleischwere Müdigkeit, Kraftlos, Schleier vor den Augen, Übelkeit und Erbrechen. Dann habe ich das Thyroxin wieder abgesetzt.


    9.01.2020:

    TSH: 3.11 (0.30-3.18)

    29.01.2020:

    ACTH: 80 (<46) pg/ml
    Cortisol: 18.5 (8-30)
    Alkalische Phosphatase: 28 (40-130)
    Vitamin D: 10.3 (30-100) ng/ml

    So das sind soweit die wichtigsten Werte die ich die letzten Jahre hatte. Etwas verwirrend, aber ich hoffe Ihr steigt da durch

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •