Seite 4 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 74

Thema: LT senken nach Überdosierung

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.689

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Täglich 10.000 IE Vitamin D können auch Schlaflosigkeit begünstigen, wenn mehr Magnesium verbraucht wird als du einnimmst. Probier es doch mal ganz ohne Vitamin D und ab Herbst mit höchstens der Hälfte.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    496

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Ich nehme auch täglich 10.000 D3 zur Erhaltung, trotzdem fällt der Wert auch wieder. Schlafen kann ich gut.

  3. #33
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    07.02.13
    Beiträge
    2.546

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zitat Zitat von Jula Beitrag anzeigen
    Ich nehme auch täglich 10.000 D3 zur Erhaltung, trotzdem fällt der Wert auch wieder. Schlafen kann ich gut.
    Ich nehme dieselbe Dosis und habe damit auch keine Probleme. Allerdings musste ich Vitamin K2 MK7 absetzen, ich bekam dadurch starke Schmerzen in den Oberschenkeln und zudem Schlafprobleme. Ich habe gelesen, Menschen die Träger eines bestimmten Gens sind, bekommen durch die Einnahme Probleme.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zitat Zitat von Jula Beitrag anzeigen
    Ich nehme auch täglich 10.000 D3 zur Erhaltung, trotzdem fällt der Wert auch wieder. Schlafen kann ich gut.

    Jula schrieb im Profil:

    Vit D: 56ng/ml (Zielwert 100 - fülle jetzt wieder auf)
    Bei der Messeinheit ng/ml endet der Referenzbereich normalerweise weit unter 100 ng/ml. Bei mir z.B.: 30-70 ng/ml.

    Wenn du also bei dieser Messeinheit "100" als Zielwert anpeilst, dann ist das nicht wirklich eine gesunde Sache. Genauso wenig, wie 10.000 iE/Tag als Erhaltungsdosis.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.609

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ich nehme dieselbe Dosis und habe damit auch keine Probleme. Allerdings musste ich Vitamin K2 MK7 absetzen, ich bekam dadurch starke Schmerzen in den Oberschenkeln und zudem Schlafprobleme. Ich habe gelesen, Menschen die Träger eines bestimmten Gens sind, bekommen durch die Einnahme Probleme.
    Hallo London,
    ich nehme Winter auch Vitamin D 10 000 aber mit 200 K2 MK7. Wenn Du aber über 2500 iE nimmst würdest Du wahrscheinlich mehr K2 brauchen. Ich habe ein link gefunden, wo das erklärt wird. Ich würde das lesen, wenn Du K2 nicht verträgst. https://www.vitaminexpress.org/de/vi...-k-kombinieren

  6. #36
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    07.02.13
    Beiträge
    2.546

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hallo London,
    ich nehme Winter auch Vitamin D 10 000 aber mit 200 K2 MK7. Wenn Du aber über 2500 iE nimmst würdest Du wahrscheinlich mehr K2 brauchen. Ich habe ein link gefunden, wo das erklärt wird. Ich würde das lesen, wenn Du K2 nicht verträgst. https://www.vitaminexpress.org/de/vi...-k-kombinieren
    Danke Peter , aber ich habe mehr genommen und habe diese Probleme bekommen, dann habe ich es mit weniger und in Tropfenform probiert und konnte auch das nicht vertragen.

    Hier einmal Interessantes über Vitamin D3 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubme...9POKTFAHrLkaT0
    Zusammenfassend scheint eine langfristige Supplementierung mit Vitamin D3 in Dosen von 5. 000 bis 50.000IE/Tag sicher zu sein.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    496

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Jula schrieb im Profil:



    Bei der Messeinheit ng/ml endet der Referenzbereich normalerweise weit unter 100 ng/ml. Bei mir z.B.: 30-70 ng/ml.

    Wenn du also bei dieser Messeinheit "100" als Zielwert anpeilst, dann ist das nicht wirklich eine gesunde Sache. Genauso wenig, wie 10.000 iE/Tag als Erhaltungsdosis.
    Bis 91 ist in meinem Labor eine sehr gute Vit D Versorgung. Mein Wert fällt trotz das ich 10.000 i.E. nehme (nicht immer täglich) immer wieder ab.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zusammenfassend scheint eine langfristige Supplementierung mit Vitamin D3 in Dosen von 5. 000 bis 50.000IE/Tag sicher zu sein.

    Ja, spannend, nicht wahr. Es ging um langfristig hospitalisierte Krankenhauspatienten, die Studie lief vornehmlich mit 5000-10000 iE/Tag, eine kleine Minderheit (!) konnte aus Krankheitsgründen überredet werden, 50.000 iE zu nehmen.

    Klasse, eine echt sehr repräsentative Studienpopulation für ht-mb.

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.609

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Hallo London,
    ich weiß, dass Du es nicht verträgst. Du nimmst aber Vitamin K über die Ernährung zu Dir. Es reicht aber nicht ganz für 10 000 iE Vitamin D. Wenn man noch keine Osteoporose hat, sollte auch nicht anstreben. Du kannst natürlich die Calciumwerte regelmäßig kontrollieren, aber ich glaube, dass eine sehr hohe Vitamin D Spiegel keine große Vorteile bringt. Es geht um Deine Gesundheit und ich will Vitamin D nicht schlecht machen, sonst würde ich nicht nehmen. Mit zu wenig K2 wird aber nur geringe Menge Vitamin D richtig verarbeitet. Es gibt aber noch kaum Studien darüber, trozdem kann etwas Vorsicht nie schaden. Sorry !

  10. #40
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    07.02.13
    Beiträge
    2.546

    Standard AW: LT senken nach Überdosierung

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hallo London,
    ich weiß, dass Du es nicht verträgst. Du nimmst aber Vitamin K über die Ernährung zu Dir. Es reicht aber nicht ganz für 10 000 iE Vitamin D. Wenn man noch keine Osteoporose hat, sollte auch nicht anstreben. Du kannst natürlich die Calciumwerte regelmäßig kontrollieren, aber ich glaube, dass eine sehr hohe Vitamin D Spiegel keine große Vorteile bringt. Es geht um Deine Gesundheit und ich will Vitamin D nicht schlecht machen, sonst würde ich nicht nehmen. Mit zu wenig K2 wird aber nur geringe Menge Vitamin D richtig verarbeitet. Es gibt aber noch kaum Studien darüber, trozdem kann etwas Vorsicht nie schaden. Sorry !
    @Peter

    Ich lasse meinen Vitamin D3 Spiegel mindestens einmal im Jahr messen und er war auch mit Vitamin K2 und trotz hoher Dosen D3 niemals übertrieben hoch. Sobald es mir möglich ist, werde ich ihn wieder bestimmen lassen, ich bin gespannt, wie hoch er nun ohne Vitamin K2 ist.

    Osteoporose habe ich keine, ich ernähre mich aber auch immer schon gesund, die Ernährung spielt ja ebenfalls eine große Rolle.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •