Seite 6 von 6 ErsteErste ... 3456
Ergebnis 51 bis 58 von 58

Thema: T3 hochgeschossen

  1. #51
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    315

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Zitat Zitat von Mialina Beitrag anzeigen
    Also soll ich am T4 schrauben .
    nein!
    die wichtigste regel heisst: nie etwas zu ändern ohne die werte zu kennen.

    nur weil jemand in einem forum deine dosis (!) zu hoch findet, würde ich auf keinen fall irgend etwas ändern.
    die freien werte zeigen, was deine dosis macht. zudem kommt es auf das befinden under der jeweiligen dosis an und das zeigt sich erst wochen nach der dosisänderung. also sollte man ändern, warten, werte machen, befinden beurteilen und erst dann weiter ändern, falls nötig. dosisänderungen bringen über wochen unruhe rein. deshalb immer nur so viel wie sein muss. zuviel senken, um nachher wieder zu steigern, macht alles schwieriger und das befinden schlechter.
    mach lieber langsam und überlegt.
    hast du einen arzt, der dich hilfreich unterstützt?
    lg delija

  2. #52
    Benutzer
    Registriert seit
    12.07.19
    Beiträge
    44

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Nein leider hat mein Arzt letztes Jahr nur gemeint "gehen Sie mit der Dosis hoch oder runter, ich kann nichts für Sie tun".

  3. #53
    Benutzer
    Registriert seit
    12.07.19
    Beiträge
    44

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Ich habe nun neue Werte erhalten, da ich einfach für mich eine Tendenz brauche.

    Ft3 ist etwas runter, dafür ft4 deutlich hoch.

    Nächster Schritt also Reduktion des LT.

    Um Wieviel? Hätte jetzt mal 12.5 gesagt.
    Geändert von Mialina (12.02.20 um 10:32 Uhr)

  4. #54
    Benutzer
    Registriert seit
    12.07.19
    Beiträge
    44

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Ich wollte nur mal kurz einem Zwischenstand melden. Seit einiger Zeit nehme ich 131 T4 und 22.5 T3 (dreifach gesplittet). Blutwerte müssen aufgrund der Corona-Situation noch warten. Ich hoffe aber, dass ich in 3-4 Wochen mal welche machen kann...

    Mit dem Befinden bin ich recht zufrieden, teilweise abends noch etwas müde, aber nicht mehr jeden Tag. Haare und Haut sind trocken. Wenn jetzt noch das Gewicht mitspielen würde...

  5. #55
    Benutzer
    Registriert seit
    12.07.19
    Beiträge
    44

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Blutwerte unter der Dosis 131.25 LT und 22.5 Thybon:
    Ft3 5.32 (3.1-6.8)
    Ft4 22.3 (12-22)
    TSH supprimiert

    Mein grösstes Problem: Mein Gewicht. Es geht echt grundlos rauf. Ich tracke mein Essen seit bald 10 Jahren oder so, mein Aktivitätslevel seit mehreren Jahren mit Fitbit und ich bin definitiv nicht fauler geworden. Im Gegenteil esse ich heute weniger als noch vor z.B
    zwei Jahren.
    Hat jemand eine Idee?
    Angefangen hat das mit dem neuen Euthyrox. Ich habe aber vor einem Jahr auf Henning umgestellt. Seit da sind nochmals etliche Kilos drauf gekommen.

  6. #56
    Benutzer
    Registriert seit
    12.07.19
    Beiträge
    44

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Ah ja nach den letzten Blutwerten im Mai habe ich auf 125 LT und 20 Thybon reduziert und nehme das nun so seit nem guten Monat.

  7. #57
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.384

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Henning kommt dann wie eine Erhöhung. Aber ich mag jetzt nicht recherchieren wie da die Ausgangslage war. Das solltest du uns beantworten.

    Die Senkung ist auf jeden Fall richtig gewesen.

    Aber ich würde jetzt mal schauen was da zu den Kilos führt... Ist es Wasser (schön auf dem Schienenbein zu testen), sind es Ödeme (schwerer, meist im Gesicht gut zu erkennen,... ) oder ist es Fett (mal eine Calipher zulegen, die Waagen sind da zu ungenau und das Ergebnis schwankt stark)? Dann würde ich ganz neutral mal schauen wie der aktuelle Grundumsatz ist. Vlt. gibt es da was anzupassen. Man wird ja älter, die Muskelmasse weniger und das heißt leider auch, das man weniger verbraucht.

    Ich kann nur von mir sagen, ich war total frustriert, als mit sinkendem Gewicht auch der Umsatz, allen voran der Grundumsatz gesunken ist.

  8. #58
    Benutzer
    Registriert seit
    12.07.19
    Beiträge
    44

    Standard AW: T3 hochgeschossen

    Ich glaube bei durchschnittlich 1500 Kalorien täglich und 15'000-20'000 Schritten übertreibe ich es nicht mit Essen
    Ich bin übrigens 34 Jahre alt.

    Henning nehme ich jetzt seit einem Jahr. Das waren seit da nun +10kg.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Unter dem alten Euthyrox konnte ich mehr essen (1800-2000 Kalorien täglich) und mein Gewicht halten. Ich tracke ja Essen und Bewegung wirklich genau seit mehreren Jahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •