Seite 6 von 11 ErsteErste ... 3456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 101

Thema: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

  1. #51
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    814

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Was allerdings wahr ist: Wenn 20.000 iE täglich erneut schiefgeht, weil es zu viel ist, dann ... ja was dann, dann geht hier wohl die Ratgeberschleife erneut los. Ohne Werte (aber auch mit Werten wie Parathormon, VitD usw) eine derartige Menge zuzuführen ist einfach unvernünftig. Bin aber wieder raus, ich reagierte nur auf Larina.
    Zitat von panna

    Donna ist nun schon > 10 Jahre aktive Schreiberin - und da bin ich doch stark davon ausgegangen,
    dass diese Ausgangswerte vorhanden sind

    und einer der Ärzte ihr zu deser 20.000 Wochendosis geraten hat.

    Ich habe jetzt auch nicht jedes Detail nochmals erwähnt - aber es ist schon erforderlich, eine Woche lang
    Vorlauf mit Magnesium zu haben und dann erst mit Vit. D zur fettreichsten Mahlzeit des Tages zu starten.

    Die Magnesiumzufuhr sollte dann auch über den Aufsättigungszeitraum von 4 Mon. beibehalten werden.

    Wie gesagt, ohne Mg kann die Aktion ganz schön in die Hose gehen.


    Ich hatte ja im Gartenthread auch schon zu dieser Thematik, was die Heilung fördern könnte Stellung bezogen,
    da gibt es ja einiges noch zusätzlich zu Vit. D -

  2. #52
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    814

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    ach du sch……..

    Eben sehe ich ja erst, dass diese 20.000 nicht die Wochendosis
    sondern die tägl. Einnahmedosis sein soll

    Das gibt es doch nicht - und noch dazu, wenn jemand auch noch Herzprobs hat.

    Also wirklich: schluss damit und erst einmal den Kardiologen befragen.


    Dann mit einer Woche Vorlauf Magnesium starten, von der Ausgangsdosis ausgehend die angestrebte Zieldosis
    unter Berücksichtigung der möglichen für das Herz akzeptablen Höchstdosis ermittteln.

  3. #53
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.626

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Zitat Zitat von andelke Beitrag anzeigen
    Es läuft doch wie immer: Donna stellt eine Frage, bekommt nicht die Antworten, die ihr gefallen und schon ist sie beleidigt und stößt den Ratgebern vor den Kopf.
    Warum? Und warum bieten immer noch alle ihre Hilfe an?
    Donna, angeblich vertägst du kein Vitamin D. Dann aber nimmst du sogar 20.000 IE auf einmal ein...?
    Dass du deine Ernährung nicht umstellen willst, hast du ja schon mehrfach kund getan.
    Was möchtest du denn dann?
    Liebe andelke,

    Sicherlich hast du einen triftigen Grund für die Behauptung, dass ich meine Ernährung nicht umstellen will?

    Was für eine Umstellung schwärmt dir so vor?

  4. #54
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.626

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Ja, Vitamin- D-Mangel schadet dem Knochen, unbestritten. Und ja, er kann auch zu Störungen des Knochenstoffwechsels führen. Aber auch : "Die beste Osteoynthese scheitert, wenn die biologischen Bedingungen falsch sind, und ein optimaler Knochenstoffwechsel wird bei falschen mechanischen Randbedingungen ebenfalls nicht zu einer optimalen Frakturheilung führen". ( aus deinem Link)

    Und dann guck dir die Lage doch an, es ist eine Osteosynthese durchgeführt worden am Humerus, dort ist das von vornherein unmöglich bei erheblicher Störung des Knochenstoffwechsels. Weiß noch, wie meine Mum, die hatte schwer Osteoporose, sich den Oberarm brach, und der lustige Chirurg sagte mir " Schw. L, da ist leider nur noch Matsch." Speziell Humerusfrakturen sind so schwierig zu operieren, das es einfach absurd wäre, hier Vitamin D auch nur eine Basis-Maßnahme zu nennen. Basis wofür denn? Zumal bei jemand, der sicher kein so ganz wild fortgeschrittenes Problem hat mit dem Knochenstoffwechsel. Sonst hätte Donna doch sofort einen Ersatz gekriegt statt die Osteosynthese.

    Nach allem, was man hier lesen kann, hat Donna eben nicht, wie in deinem Link das Thema, eine schwere Störung des Knochenstoffwechsels und daraus folgend der Frakturheilung. Das sind falsche Forumskonstruktionen, um mal wieder über das Lieblingsthema Vitamin D reden zu können. Klappt ja auch, und demnach soll Donna selber schuld sein. Das wird ja recht offen gesagt. Also Leute, gehts noch?
    Nur mal so ein Link dazu: https://www.aerzteblatt.de/archiv/14...es-Erwachsenen
    Es ist einfach besch.., sich den Oberarm zu brechen im Alter. Donna, lies du das vielleicht besser nicht jetzt grade, aber wenn nur einer merkt, wie absurd es ist, hier jetzt von fehlendem Eigenwillen und Vitamin-D-Ratschlägen zu schreiben.
    Hallo Larina,

    Danke für deine Mühe!

    Bereits der Arzt in der Notaufnahme hat mich sehr gut aufgeklärt.
    Er hat mir das Rö Bild gezeigt und mir die Trümmer eingezeichnet.
    Das Gelenk war ausgekugelt und darunter waren noch 3 Brüche an den Knochen.

    Seine Meinung war, weil ich noch nicht so alt bin, versuchen sie zuerst mit OSM und sollte es nicht klappen, würde im Zuge derselben OP eine Prothese eingebaut.

    So war meine erste Frage nach dem Aufwachen – Prothese oder nicht.
    Die Antwort war: keine Prothese.

    Die Heilung gestaltete sich bis Ende Dezember positiv – so gut, wie keine Schmerzen und gute Beweglichkeit.

    Leider hat die Physiotherapeutin bei der letzten Behandlung vor Weihnachten etwas blöd gegriffen und danach hatte ich nur noch Schmerzen, seit 2 Tagen nicht mehr.

    Ich stehe in Verbindung mit einer älteren Patientin, die eine leichtere Schulterfraktur hatte. Bei ihr läuft es auch nicht gut.

    Über Vit. D3 schreibe ich später.

    Liebe Grüße
    Donna

  5. #55
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.626

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Vit. D3 wurde bei mir vor einigen Jahren vom Neurologen getestet.
    Seine Verordnung hieß 2 Wochen 20 000 täglich und dann eine die Woche.
    Nach der dritten Woche war ich raus, weil ich mich in ÜF fühlte.

    Momentan ist die Lage eine ganz andere: Ich kann keine Rücksicht auf ÜF nehmen.
    Einen Termin beim Neurologen habe ich Ende März.
    Der Kardiologe ist am 13. 02.

    Ich werde einfach Vit. D3 auffüllen.
    Bitte sagt mir, was ich mit dem Kalzium tun soll.

  6. #56
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.626

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    schnurzelchen, dein Beitrag vom 06.01 im Gartenthread würde ich gerne hier haben.

  7. #57
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    557

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Vit. D3 wurde bei mir vor einigen Jahren vom Neurologen getestet.
    Seine Verordnung hieß 2 Wochen 20 000 täglich und dann eine die Woche.
    Nach der dritten Woche war ich raus, weil ich mich in ÜF fühlte.

    Momentan ist die Lage eine ganz andere: Ich kann keine Rücksicht auf ÜF nehmen.
    Einen Termin beim Neurologen habe ich Ende März.
    Der Kardiologe ist am 13. 02.

    Ich werde einfach Vit. D3 auffüllen.
    Bitte sagt mir, was ich mit dem Kalzium tun soll.
    Zumindest solltest Du das, was schnurzelchen geraten hat, beherzigen. Solche Mengen an Vit. D täglich ist nicht förderlich bei Herzproblemen. Erst wenn der Kardiologe sagt, Herz ist gesund - dann ja, ansonsten mit geringeren Mengen. Viel hilft viel ist auch nicht immer das Richtige.

  8. #58
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    814

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Donna - kein Problem - habe ich einfach nochmals hierhin kopiert





    Das ist jetzt aber wirklich eine traurige Nachricht, die einen echt aus der Bahn werfen kann,
    Donna.

    Hast du denn beim Chirurgen nachgefragt, was er als mögliche Ursachen sieht, warum der Bruch nicht
    richtig verheilt.

    Ich hatte dir ja ganz zu Beginn geschrieben, dass bei mir damals als ganz wichtig das Bewegungsbad vor der KG
    durchgeführt werden sollte.

    Hier im Link ist unter dem Stichwort "Was die Heilung fördert" auch von "Wassertherapie" die Rede.

    https://www.qualitaetskliniken.de/er...schulterbruch/


    Und dass du zusätzlich etwas einnehmen könntest, dass den Heilungsvorgang unterstützt?

    Auf jeden Fall würde ich als erstes einen Termin beim Kardiologen wahrnehmen.


    LG schnurzelchen



    Was lässt Knochenbrüche schneller heilen?

    https://www.pillenbringer.de/was-lae...neller-heilen/


    Ich würde da aber eher abwarten bis nach dem Kardio-Termin bzw. dort besprechen, was an Einnahme
    oder gezielter Nahrungsumstellung sinnvoll wäre bei gleichzeitiger Herzproblematik,

    nicht, dass gerade etwas in größeren Mengen nun zugeführt wird, damit der Bruch schneller heilt und dann
    wäre es genau das falsche fürs Herz. Da sollte die Dosierung wirklich mit dem Facharzt abgestimmt werden.
    Geändert von schnurzelchen (06.01.20 um 14:50 Uhr)


    Und du hattest darauf geantwortet, dass Wassertherapie bei dir ausgeklammert werden muss.

  9. #59
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    814

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Und dann hatte ich noch diese Tabelle hier für dich erstellt:


    Ich persönlich würde mir mal eine Liste zusammenstellen wie folgt:


    …………………………………….. aktueller Status (Blutbild)……….. erforderliche Dosis zwecks Vorantreibung Knochenheilung ……….. max. mögliche Dosis wegen der Herzprobs

    Kalzium
    Magnesium
    Kalium
    Phosphor
    Vitamin D


    Vitamin C
    Vitamin K


    Homöopathie ?

    Arnica,
    Calcium phosphoricum
    Symphytum (Beinwell)

  10. #60
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    814

    Standard AW: Humerusfraktur mit OSM, noch kein Kallus vorhanden

    Vit. D3 wurde bei mir vor einigen Jahren vom Neurologen getestet.
    Seine Verordnung hieß 2 Wochen 20 000 täglich und dann eine die Woche.
    Donna, das liegt nun aber einige Jahre zurück.
    Kann sein, dass die aktuellen Herzprobs erst deutlich später hinzu gekommen sind.

    Da würde ich nun wirklich kein Risiko eingehen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •