Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.20
    Beiträge
    9

    Pfeil Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Liebe Forenmitglieder

    2016 wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert, seither nehme ich L-Thyroxin 50. Zusätzlich leide ich unter einer komplexen posttraumatischen Belastungsstörung, die den Symptomen von Hashimoto sehr ähnelt. Weitere Medikamente nehme ich, bis auf die Pille (noch diesen Monat), nicht.

    Im September hatte ich Beschwerden (Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Panik, Angst, depressive Verstimmungen, erhöhtes Kälteempfinden, erhöhter Harndrang, erhöhte Leberwerte (kein Alkoholkonsum). Ich schob die Beschwerden auf die Ptbs. Im Oktober wurde mir jedoch bewusst, dass es auch am Hashimoto liegen könnte. Habe einen Termin im Dezember in der Nuklearmedizin bekommen. 3 Wochen zuvor Thyroxin abgesetzt - deutliche Verschlimmerungen der Beschwerden.

    Sonographie:
    Rechter Sd-Lappen: ca.3,9 x 1,6 x 1,8 (Länge, Breite, Tiefe in cm); Volumen ca. 5,9 ml
    Linker Sd-Lappen: ca. 4,0 x 1,3 x 1,6; Volumen ca. 4,6 ml
    Bds. diffus inhomogen, echoarm aufgelockerte, fleckige Struktur, kleinknotiger Umbau

    Szintigraphie:
    Cervicale, schmetterlingsförmige konfigurierte, klein normale Schilddrüse bds.
    Technetiumgesamtuptake mit 1,43% rechts 1,08%, links 0,35% im Normbereich
    Inhomogen reduziert erhaltene Nuklidspeicherung ohne typische Mehr-/Minderspeicherung


    Labor:
    Ft3: 5,2 (3,1-7,0 pmol/l) 53,8%
    Ft4: 11,2 (8,0-17,0 pg/ml) 35,6%
    Tsh: 2,98 (0,3-3,0 mU/ml)
    Anti-Top: 2365,5 (<60 mU/ml)
    TRAK: <0,30 (<1 mU/ml)
    VitD: 28,2 (30,0-100,0 ng/ml)

    Beurteilung:
    Cervicale klein normale Schilddrüse bds. mit szintigraphisch reduziert erhaltener Funktion ohne typisch fokale Autonomie bzw. kalte Knoten bei Strukturveränderung einer serologisch nachweisbaren chronischen Autoimmunthyreoiditis.

    Periphere Euthyreose mit erhaltener deutlicher Tsh Stimulation (Tendenz latente Hypothyreose) - L-Thyroxin 50 abgesetzt.

    Weiterführung mit der bisherigen Substitutions- und Strumatherapie mit vorerst min 1 L-Thyroxin 50/ die Einstellung sollte bekannt sein bzw. nach 8 Wochen konstanter Einnahme neu bestimmt werden.



    Es wäre super lieb, wenn Ihr mir Eure Meinung dazu sagt. Meine Hausärztin wird vermutlich wieder sagen „alle Werte im Referenzbereich - weiter so“. Jedoch werden meine Beschwerden trotz Einnahme von 50 nicht besser und ein Kinderwunsch steht nun auch an. Da sich die Symptome meiner Ptbs sehr ähnlich anfühlen bin ich nun etwas verwirrt und weiß nicht auf was ich meinen Fokus lenken soll.

    Vielen lieben Dank und Grüße
    Äfflelele

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.04.15
    Beiträge
    555

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Die Werte sind demnach bestimmt worden, nach der 3-wöchigen LT-Pause? Dann würde ich, wie vom NUK vorgeschlagen, erstmal mit 50 LT weitermachen und nach 8 Wochen Einnahme neue Werte bestimmen lassen (LT vor der BE 24 Std. aussetzen). Danach wird man ein aussagekräftigeres Bild sehen.
    Was mir noch auffällt: die Antikörper sind schon recht hoch und Vit. D liegt recht niedrig. Hier würde ich vielleicht mal den Selenwert bestimmen lassen oder alternativ 3-4 Paranüsse tgl. naschen. Auch würde ich Vit. D nehmen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Hallo Myrrdin,

    vielen Dank für deine Antwort. Ja, die Werte wurden bestimmt, nachdem ich 3 Wochen Thyroxin abgesetzt hatte. Ich befürchte nur, dass mein HA wie üblich nur den Tsh bestimmen wird :/
    Okay, Selen habe ich mir schon geholt, die Antikörper sind seit 2016 um 1000 gestiegen -> Selenwert im Blut ist aber okay
    Geändert von Äfflelele (09.01.20 um 18:02 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.503

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Zitat Zitat von Äfflelele Beitrag anzeigen
    Jedoch werden meine Beschwerden trotz Einnahme von 50 nicht besser und ein Kinderwunsch steht nun auch an. Da sich die Symptome meiner Ptbs sehr ähnlich anfühlen bin ich nun etwas verwirrt und weiß nicht auf was ich meinen Fokus lenken soll.
    Vielleicht waren ja die 50 µg nicht die optimale Dosis. Da muss man sich rantasten, eventuell sind nach der nächsten BE noch kleine Korrekturen nach oben oder unten fällig. Manche Menschen spüren sogar 6 µg mehr oder weniger.

    Ich denke nicht, dass psychische Erkrankungen die Leberwerte beeinflussen. Wenn sich das mit LT nicht gibt, würde ich nachhaken.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Hallo Irene,

    vielen Dank für Deine Antwort! Könnten 50 auch zu viel sein, weil Du sagst, „Korrekturen nach oben oder unten fällig“? Symptome sprechen für mich für eine Unterfunktion, demnach müsste ich doch mit dem Thyroxin nach oben oder?

    Nein, die Leberwerte waren auch nicht auf die Ptbs bezogen. Dies war nur ein weiteres Symptom, das für mich unerklärlich ist. Zudem ist mein Ferritinwert bei 350 (<150). Eisen-, Kupferspeicherkrankheit wurde jedoch schon ausgeschlossen. Meine HA ist jedoch der Meinung, dass der Leberwerte nicht so sehr von der Schilddrüse beeinflusst werden könnte

    Viele Grüße

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.897

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Der Ferritinwert und der Leberwert könnten auf eine mögliches Diabetes 2 hinweisen. Wurde in dieser Richtung schon gesucht? Übergewicht oder Unterzuckerungen kommen sind bei dir vorhanden? Wie ist der HBa1c und HB?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Hallo Janne,

    vielen Dank für deine Antwort! Im Blutbild habe ich nur den HB: 13,5 (11,6-15,5 g/dL). Unterzuckerungsgefühle kenne ich schon länger wenn ich nicht regelmäßig was esse, Übergewicht habe ich jedoch nicht.

    An Diabetes habe ich auch schon gedacht aber der Ha meinte, dass das eher unwahrscheinlich sei ����*♀️ Auch der Onkologe hat dies nicht in Betracht gezogen.

    Viele Grüße

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.897

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Ohne den HBa1c zu kennen ist diese Aussage wertlos. Das mit dem HB habe ich vermutet. Er passt nicht zum Ferritin. Das kommt häufig vor. BTW: So ein Diabetes kündigt sich Jahre vorher schon an.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Oh okay vielen Dank, dann werd ich den Wert nächste Woche bei der nächsten BE mit anfordern

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.01.20
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hashimoto Blutwerte Wohlbefinden schlecht -Ptbs schuld?

    Hallo zusammen,

    inzwischen war ich beim Endokrinologen, der mir eröffnet hat, dass die Werte gut sind und ich eigentlich kein LT mehr zu nehmen brauche da ich nicht in Unterfunktion bin... Meine Symptome sind immer noch da bzw. sogar verstärkt. Was sind eure Meinungen dazu?

    Viele liebe Grüße
    Äfflele

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •