Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Struma diffusa multinodosa: operieren oder nicht?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.04.06
    Beiträge
    97

    Standard Struma diffusa multinodosa: operieren oder nicht?

    Hallo,

    Wer von euch hat nebst Hashi eine SD mit mehreren Knoten und hat operieren lassen bzw. steht vor derselben Frage?

    Befund von Okt 18: Echonormales Organ Volumen re 13 links 6 ml, Knoten echogleich 24*15*29 mm, echogleich mit Halo (?) 11*7*10mm, echokomplex 14*15*22
    MIBI Nov 18 : abwartendes Verhalten gerechtfertigt
    Dez 19: echonormales Organ Volumen re 21,5 links 10,5 ml Knoten echoarm 9*10*12 mm, echogleich 17*18*19 mm echogleich mit zystischem Anteil 28*17*31 mm. "Mittelfristig wird sicher eine OP durchzuführen sein".

    Medikation momentan 60 mikrog Thyroxin-Tropfen wegen Unverträglichkeit von LT-Tabletten, dazu 1 bovine Thyroid. TSH suppriemiert, fT4 bei 40 %, fT3 bei 85%.
    Davor hatte ich jahrelang eine Dosis von 2,5-3 grain Schwein, bin aus Kostengründen trotz einigermaßen Wohlbefinden davon runter. Der TSH war immer supprimiert die letzten Jahre. Bovine Thyroid kennt die Ärztin noch nicht. Wertemäßig scheine ich zu den Unempfindlichen zu gehören. fT4 unter der Norm geht auch noch, fT 3 über der Norm wird dann doch etwas unangenehm, dazwischen geht einiges.


    Ich habe nur leichte Schmerzen rechts in der SD, die Lymphdrüse unterm Kinn ist meist etwas geschwollen. also Probleme habe ich bislang nicht!

    Bei einer Total-OP sehe ich das Problem der Medikamentenverfügbarkeit, die Henning-Tropfen sind ja manchmal nicht lieferbar (so las ich?), Risiko Stimmbandverletzung (Lehrberuf), und der Bauch sagt natürlich auch "Nein, von mir wird nichts weggeschnitten".
    Danke für eure Meinungen und Erfahrungen!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.683

    Standard AW: Struma diffusa multinodosa: operieren oder nicht?

    Warum genau empfiehlt man dir eine OP?

    Niedriges / supprimiertes TSH nicht nicht schlecht, um Wachstumsreize auf kalte Knoten zu verhindern.

    Nimmst du Selen und Zink? Kann bei Entzündungen zumindest nicht schaden.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.04.06
    Beiträge
    97

    Standard AW: Struma diffusa multinodosa: operieren oder nicht?

    Um eine Entartung der Knoten zu verhindern, so hieß es.
    Ja, Selen und Zink nehme ich schon lange. Vitamin D, Mg , würde sagen, daß ich die typischen Hashiprobleme mittlerweile ganz gut im Griff habe.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •