Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    25

    Standard Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Hallo,
    ich melde mich mal wieder mit Problemen und hoffe, jemand kann mir helfen.

    Ich habe gerade ziemliche Probleme mit Schwindel, Gewicht geht einfach nicht runter trotz Kalorienzählen etc., zeitweise Haarausfall- bzw. bruch...

    Ich hatte im Mai/Juni extremen Haarbruch, Nackenverspannungen, Panikattacken, Ischias, Impingementsyndrom. Habe zu der Zeit meinen Job gekündigt wg Burnout und Depression. Wegen meiner körperlichen Befindlichkeiten wurde ein Versuch unternommen, von 137 Mikrogramm Euthyrox auf 150 zu gehen. Nach zwei Wochen war der Haarbruch so richtig extrem und die Panik ständig vorhanden, psychisch ging es schlecht. Also wieder runter auf 137.

    Werte danach, also im Oktober:

    TSH basal 0,42 (vorher 0,9) (0,27 - 4,20)
    FT3 4,2 (vorher 4,8) (2,9 - 7,9)
    FT4 20,6 (vorher 23,2) (11,6-21.9)

    MCV 97,6 (80-96)
    MCH 32,4 (28-32)
    Folsäure 9,2 (2,0-9,1)
    B12 410 (ohne Referenz)
    Holotranscobalamin 57 (über 50 Mangelunwahrscheinlich)
    Methylmalonsäure i.S. 17 (9-32)

    Zu diesen Werten meinte die Endo, ich solle die 137er Dosis Euthyrox beibehalten. Ein Internist, der sich die Werte anschaute, meinte, sieht nach supprimierten SD-Werten aus und einem maskierten B12-Mangel (bin vegan zu 90%). Ich solle B12-Tropfen nehmen und die SD-Werte kontrollieren lassen im Dezember.
    Seit Oktober nehme ich das Euthyrox in neuer Rezeptur.

    Die Werte von Dezember habe ich nicht bekommen schriftlich, der TSH soll aber weiter niedrig sein, wg der Symptome empfahl sie mir auf L-Tyrox umzusteigen. Ebenfalls 137.

    Ich habe nach wie vor muskuläre Probleme bzgl. Impingement Schulter und Piriformis/Ischias, ständig leichter Benommenheitsschwindel, nehme nicht ab (egal wie), wenig Antrieb, Kopfnebel, leichte Kopfschmerzen. Manchmal ein stechendes Gefühl in der Schilddrüse, Panikattacken, Haarbruch ist besser seit Einnahme des B12 und Gerstengras. Lt. Endo habe ich keinen B12-Mangel, der Internist habe keine Ahnung. Nach der Dosisänderung im Sommer mit dem fiesen Haarbruch, würde sie dies nicht empfehlen, obwohl ich bei dem TSH eher mehr Hormon brauche. ???
    Es soll kein Hashimoto mehr sein, sondern latente Unterfunktion. Die Schilddrüse ist normal groß, seit 20 Jahren. Ich hatte nur einmal Antikörper, sonst nie. Ich fühle mich immer in der Unterfunktion.
    Mein Blutdruck ist normalerweise bei 120/70, ab und zu mal 140/80.

    In bin mittlerweile so frustriert, weil sich einfach keine Besserung einstellt, ich nicht weiß, ob die Dosis wirklich ok und ich gut eingestellt bin. Die obigen Blutwerte und das erhöhte Folat sprechen auch lt. Internet für einen Mangel an B12, wie der Internist sagte.
    Ich vertraue der Endo einfach nicht mehr so ganz und fühle mich einfach grottenschlecht, psychisch wie physisch. Zum Hausarzt brauche ich gar nicht erst zu gehen, die haben keinen Plan. Bzgl. des B12 konnten sie mir nichts sagen und die Schilddrüse sei prima unter der Dosis. Ein Präparatwechsel sei unkompliziert und eh alles psychisch.....

    Please help.

    Liebe Grüße
    Mic
    Geändert von mwumbaba (27.12.19 um 14:04 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von helleborus63
    Registriert seit
    28.06.09
    Ort
    "Das Gehirn ist ein diskondierender Mechanismus" (Maria Semple)
    Beiträge
    1.461

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Hallo Mic,

    du nimmst Euthyrox von Merck? Hast du in der Zeit schon die neue Rezeptur bekommen?
    Es gibt hier mehrere Fäden über den Wechsel der Zusammensetzung und einige Nutzer die dadurch Probleme bekamen.

    Gruß von Andrea

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    25

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Ja, seit September/Oktober.
    Seitdem auch etwa der Schwindel und Kribbeln in den Füssen. Kann aber auch mit dem B12 zusammenhängen. Das Kribbeln ist im Moment besser, der Schwindel nicht so.
    Lt. Endo liegts nicht am Euthyrox, soll aber trotzdem auf L-Tyrox umsteigen. Was auch viele ni ht gut vertragen...

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.029

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    So und warum kommt keiner auf die absolut nächstliegende Lösung? Warum wird die Dosis nicht reduziert? Verstehe ich nicht.
    LG

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    25

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Meine Endo meinte, ich bräuchte mehr Eutyrox, was ich ebenfalls nicht verstehe. Allerdings jammere ich ständig, dass ich UF-Symptome habe.
    Ach Leute. Helft mir beim Denken... Der TSH ist nüchtern ohne Hormongabe im niedrigen Normbereich. Kann es sein, dass ich nach Einnahme zu hoch komme?
    die Hauptprobleme habe ich nachmittags, abends. Morgens isses am bestens.
    Geändert von mwumbaba (27.12.19 um 15:28 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    2.018

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Allerdings jammere ich ständig, dass ich UF-Symptome habe.
    Besser dem Arzt nur die Symptome aufzählen, statt sie als UF-Symptome vorab interpretieren.
    Viel mehr spricht hier für Über- als Unterdosierung - die Verschlechterung durch Dosiserhöhung, die Verschlechterung nach Euthyrox-Wechsel, der hohe fT4 (der evt. noch nicht seine Endhöhe erreicht gehabt hat).
    Besorg dir die Dezember-Werte, bevor du eine Entscheidung triffst. Die vom Oktober sind noch keine stabilen Werte wegen des Wechsels aufs neue Euthyrox, die jetzigen müssten seriöser sein.
    Welche Einheit hat das fT4 bei diesem Labor?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.938

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Impingement wird immer mit UF assoziert, während frozen Shoulder mit Üf in Verbindung steht. Die korrekte Diagnostik macht den Unterschied.

    Abgesehen davon ist der Oktober ja nur ein mini Ausschnitt... aus sowas kann man schnell falsche Schlüsse ziehen.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    25

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Es ist schon ein Impingementsyndrom, keine Kalkschulter. Vlt sollte ich die SD-Werte nochmal im Januar vom Hausarzt bestimmen lassen.
    Haar- und Muskelproblematik könnten aber auch mit B12 zusammenhängen. Ist alles etwas überlagert, denke ich.

    FT4 War schon immer auf diesem höheren Niveau.
    Geändert von mwumbaba (27.12.19 um 15:50 Uhr)

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    27.03.18
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    25

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Ich muss nochmal nachfragen: was sagt es denn Eurer Meinung nach aus, dass mein TSH niedrig ist, T3 mittig und T4 immer am oberen Rand? Kann es am Stress liegen (Burnout)???

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.029

    Standard AW: Bitte Hilfe - Euthyrox, Schwindel usw

    Na zu viel T4 genommen... Da brauchst Du einfach null Gedanken verschwenden, um das schön zu reden oder andere Baustellen zu bemühen. Das ist offensichtlich.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •